Wie fängt man am besten an eine Hilfsorganisation zu gründen?

9 Antworten

ich glaube die Frage war: Wie gründet man eine Hilfsorganisation? nun, nennen wir es einmal nicht ganz so groß, sondern einen "gemeinnützigen Verein" der dann später bei entsprechenden Engagement auch zu einer richtigen Organisation wachsen kann. Voraussetzung zur Gründung sind 7 Gründungsmitglieder, die volljährig sind. Dazu bedarf es einer Fassung, die notariell beglaubigt und vom zuständigen Gericht zugelasen werden muss. Vorlagen findet man überall im net, die dann auf die eigenen Bedürfnisse abgewandelt werden können. Diese Prozedur kann durchaus ein halbes Jahr oder länger dauern. Jetzt liegt es an den Mitgliedern aktiv zu werden, sei dies im Sammeln von Spenden oder auch praktischen Hilfeleistungen in Afrika - doch ohne Unterstützung und gewisse Erfahrungen im Umgang mit der afrikanischen Mentalität, kann es auch zu Enttäuschungen kommen - Afrika ist ein weites Betätigungsfeld und es gilt zu sondieren, wo man gezielt helfen will. - das ist aber ein anderes Thema.

nach dem neuen Spendegesetz darf man auch als Privatperson - also nicht nur als eingetragener Verein - Gelder sammeln. Allerdings vorsicht! die zählen dann als Einnahme und müssen versteuert werden - zudem können keine Spendenquittungen ausgestellt werden.

Ich empfinde es als sehr sehr lobenswert, dass ihr in eurem Alter schon so weitsichtig denkt und euch engagieren wollt. Es wurde schon erwähnt, dass man sich auch einer bestehenden Organisation anschließen kann, um vor allem erstmal Erfahrungen zu sammeln. Soziales Engagement ist heute nicht selbstverständlich. Bleibt dran!! Schon kleine Aktionen können große Wirkung zeigen. So haben uns schon ein paar Schulklassen geholfen, indem sie Weihnachtskarten malten und verkauften oder bei Schulveranstaltungen beim Verkauf von "gesundes Pausebrot" oder anderen Dingen Geld erwirtschafteten und zur Verfügung stellten. Wenn Eure Eltern sich bereit erklären, den Verein zu gründen, stehe ich auch gerne zur Verfügung, um Fragen zu beantworten schaut mal rein bei www.afrika-hilfe-franken.de - wir sind zwar nur ein kleiner Verein, konnten aber schon einiges erreichen

echt eine gute Sache die ihr da durchziehen wollt, hoffe vom ganzen Herzen, dass ihr es schafft. aber eine Frage wie wollt ihr denen helfen? Wollt ihr Geld zu einer anderen Organisation schicken , wo es nicht sicher ist obs überhaupt ankommt ? AM besten isses selbst dahin zu fliegen.. und das zweite wäre einen Verwandten dahin zuu schicken villeicht dem man vertrauen kann ?! Und falls du noch jemanden brauchst ich würde gerne mithelfen, kannst dihc dann bei mir melden :)

Kein Mensch hindert Dich daran etwas für andere Menschen zu tun, für eine Hilfsorganisation brauchst Du aber Deine Eltern oder andere Erwachsene, denn zur Gründung eines eingetragenden Verein (eV) muss man volljährig sein, aber niemand kann Dir verbieten Geld für andere Hilfsorganisationen zu sammeln oder Menschen dazu zu animieren...

Eine gute Freundin von mir, die sich derzeit in Kenia für die Menschen engagiert hat bereits zu Ihrer Grundschulzeit zusammen mit Ihren Klassenkameraden viel Geld gesammelt, bis heute ist sie in diesem Bereich tätig und ein Beispiel für viele...

Das mit dem Facebook ist übrigens nicht so eine schlechte Idee auch ein Video indem Du einfach Deine Motivation verkündest spricht andere Menschen an. Jedenfalls ist das weitaus besser als sich mit irgendwelchen Stars zu beschäftigen oder Fernsehen zu gucken, ich hoffe Deine Eltern sind auch so stolz auf Dich, wie Du das verdienst, die sollen Dich unterstützen, junge Menschen muss man motivieren...Viel Glück für Deine Mission...

Ich würde mich an solchen Organisationen anlehnen: http://de.wikipedia.org/wiki/Karlheinz_B%C3%B6hm
Mal genau anschauen, wie die angefangen haben, was die für Mittel verwenden usw. Das kann man sicher nicht einfach so auf dem Boden stampfen. Information ist das A und O. Das ist so umfangreich. Man muss anerkannt sein, Transportmöglichkeiten haben, die Länder kennen, wie da die Strukturen sind - gibts da Krieg, Korruption usw.
Vielleicht werdet ihr erst mal dort aktiv um dann Erfahrungen sammeln zu können.
Es ist eine lobenswerte Einstellung und verdient alle Unterstützung, aber es muss Hand und Fuß haben. Ich wünsche Euch dabei alles Gute :)

Du kannst selbst keine Hilfsorganisation gründen. Einmal bist Du dafür zu jung, andererseits fehlen Dir die Kenntnisse, um die Gemeinnützigkeit für eine Organisation zu erlangen.

Du kannst aber eine bereits bestehende Hilfsorganisation unterstützen. Dazu solltest Du im Vorfeld im Internet recherchieren und Dir eine geeignete Organisation auswählen.

Dann setzt Du Dich mit dieser Organisation in Verbindung und in der Regel wirst Du mit Freuden aufgenommen. Man wird Dich auch mit Infomaterial, Sammelbüchsen etc. unterstützen.

ich finde das ziemlich hart das du schreibts das man keine hilfsoranisation gründen kann! Natürlich würde es Jahre dauern aber für einen guten zweck ! Ich würde mal sagen sag niemals nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! anderseits würd ich mich freuen wenn die heutige jugend sich auch mal für etwas anderes außer computerspiele einsetzt !

1
@Applestyle

Als Minderjähriger kannst Du keine Hilfsorganisation gründen, nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben.

Und weil ich die Idee an sich auch gut finde, habe ich den Hinweis auf die Unterstützung bestehender Organisationen gegeben.

0
@BuddyOverstreet

ist aber nicht sicher, ob man auch anderen Organistaionen vertrauen kann, die villeicht gar nciht helfen, sondern das Geld unter sich aufteilen oder so , ist cshon genung Leuten passiert daher könnten die Eltern ihr auch helfen, dann würd es schonn eher klappen, also ich muss Applestyle zustimmen. Sag niemals nie..

1
@BuddyOverstreet

dort steht aber im text klar und deutlich das wir sie unterstützung unserer eltern haben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! oder besser von allen

0
@kwon56

von allen die wir kennen.. ^^

0

Was möchtest Du wissen?