Wie fällt mir das frühe Aufstehen leichter?

8 Antworten

Also erst mal musst du feststellen, welcher Schlaftyp du bist. So wie du es schilderst, bist du jemand der nachts lange wach und fit bleibt und morgens nur schwer aufstehen kann. Die einfachst Möglichkeit: nachst länger arbeiten und morgens länger schlafen. Wenn das nicht geht, weil du arbeiten musst, dann würde ich dir empfehlen, dass du einen Schlafrhytmus findest, also z.B. immer zwischen 11 und halb zwölf ins Bett und schlafen und immer um halb sieben aufstehen. Auch am Wochenende. Das ist echt nervig, aber nach einer Zeit gewöhnst du dich dran und wachst im Idealfall auch von selbst auf. Musst dir nur überlegen, ob es dir das Wert ist, aufstehen am Wochenende ohne Zwang ist echt hart.

Nunja, da gibt es ja diverse Möglichkeiten... Einmal natürlich diesen lustigen, kleinen Wecker, der dir wegfliegt und dann noch "meine". Ich benutze meine Stereoanlage. Hast du eine? Das ist ganz praktisch. Die kann man extrem laut stellen. Einfach als Weckton "Waidmannsheil" von Rammstein nehmen. Davon wirst du wach, glaub mir! Der Rest des Hauses übrigens auch, aber das macht ja nichts... Wenn dir davon allerdings das Herz weh tut, dann solltest du diese Methode vielleicht nicht ausprobieren ;-)

Chronischer Langschläfer?

Ich habe ein ernsthaftes Problem mit dem Langschlafen. Ich schlafe jeden Tag um die 10-12h, obwohl ich meinen Wecker meistens so stelle, dass ich nach 8h aufstehen sollte. Sobald der Wecker klingelt, stelle ich ihn einfach auf später, und das bis zu 10x. Das führt dazu, dass ich immer erst total spät aufstehe und an dem Tag nichts mehr schaffe.

Ich mache ein Fernstudium und habe deshalb keinen "externen Motivator", früh aufstehen zu müssen. Die Zeiten, die ich mir vornehme, überschlafe ich einfach. Sogar wenn ich den Wecker woanders im Raum hinlege, stehe ich halt auf, schalte ihn aus und lege mich wieder hin. Danach ärgere ich mich immer, aber solange ich im Bett bin, holt mich kein Argument der Welt heraus. Das belastet mich und mein Studium sehr :D Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Lohnt es sich noch eine Stunde zu schlafen?

Hallo!

Ich habe heute noch Schule. Es ist gerade 05:00 Uhr Früh. Lohnt es sich noch eine Stunde lang zu schlafen? Ich muss um 06:00 Uhr aufstehen. Oder soll ich lieber wach bleiben? Aber bin ich dann nicht zu kaputt in der Schule? Was meint ihr?

LG

...zur Frage

Ich stelle meinen wecker auf 5 uhr, 6uhr und auf 7 uhr aber ich kann nicht aufstehen weil ich immer wecker ausschalte und weiter schlafe - was kann ich tun?

Ich bin 12 und stelle meine wecker um 5 uhr, 6uhr und um 7 uhr aber ich kann nicht aufstehen weil ich immer wecker ausschalte und weiter schlafe.

Dann komm ich immer zur schule zu spät

...zur Frage

Ich habe mir antrainiert den Wecker zu ignorieren...

Ich bin sowieso jemand, der schwer aufstehen kann, aber wenn früher mein Wecker geklingelt hat, dann bin ich aufgestanden. Aber ich hatte eine Phase, in der ich morgens nicht notwendigerweise aufstehen musste und in der habe ich mir antrainiert den Wecker zu ignorieren und ich weiß nicht, wie ich das wieder loswerden kann. Jeden verdammten Morgen drücke ich den Wecker völlig unbewusst aus.

Das Problem ist, dass ich als Student keine biologische Uhr habe und auch keinen Job, den ich verlieren könnte... Was soll ich denn jetzt machen?

...zur Frage

Wie kann man morgens besser und vorallem leichter aufstehen (Wecker)?

...zur Frage

Wieso habe ich so starke Probleme morgens aufzustehen?

Ich war schon 3mal bei allen möglichen Ärzten und habe alles untersuchen lassen aber bis auf niedrigen Blutdruck und einen schwachen Körper habe ich nichts. Ich bin sehr sehr unsportlich weshalb mir jede Bewegung eh schon anstrengender fällt als anderen Menschen. Allerdings sind meine Probleme morgens aufzustehen so stark das es wohl nicht nur daran liegen kann. Erstmal wache ich wenn man mich nicht grade weckt nicht auf bevor +12 Stunden geschlafen habe und meistens ist es noch eine Ecke mehr, da ich in der Schulzeit keine Zeit habe solange zu schlafen lasse ich mich nach 8-9 Stunden wecken, von 6 weckern 4-5 anrufen und meiner rumschreienden Mutter. Die Wecke bekomme ich meistens nicht mit, da ich noch zu tief schlafe, allerdings der Rest des Hauses ist dann spätestens wach. Wenn ich mal einen Wecker mitbekommen schlafe ich meistens wieder ein bevor ich es geschafft habe ihn auszustellen und er geht erstmal noch eine Zeit lang weiter. Während die Wecker noch klingeln ruft mein Freund mich an, alle die im Haus, außer mir noch nicht wach sind sind es jetzt. Bei den Anrufen ist es das gleiche wie bei den weckern, meistens werde ich gar nicht wach und wenn dann schlafe ich ein bevor ich aufstehen kann. Wenn es mit der Zeit knapp wird kommen meine Eltern, die schreien mich an und zerren mich aus dem Bett und ab und zu über legen sie sich kreative Methoden wie mir kaltes Wasser über den Kopf zu schütten, aber selbst wenn ich dann aufwache, schlafe ich sofort wieder ein. Wenn mein Papa da ist stellt er mich manchmal hin und hällt mich fest damit ich nicht umkippe damit mit mein Kreislauf wieder in Schwung kommt aber meistens kippe ich danach einfach um und schlafe weiter. Ich kann überall einschlafen auf den Badezimmerfliesen, in der Küche oder im Bus wenn ich es bis dahin geschafft habe. Wenn man mich aus meinem Bett zieht und ich auf dem Boden liege schlafe ich auch auf dem Boden ein und gehe nicht zurück in mein Bett, da ich dafür nicht die kraft habe und ich ja aufstehen möchte. Wie gesagt ich war 3mal bei jedem Arzt und es wurde nichts gefunden. Ich habe das Problem seit ich 11-12 war und es wurde seit dem immer stärker. Ich bin jetzt 17 und habe normal Gewicht. Außerdem habe ich noch das Problem, dass wenn ich genug schlafe damit ich von alleine auf wache ich nicht rechtzeitig wieder müde bin. Ich habe das Problem nicht nur in der Schulzeit sondern immer, in den übergangsjahreszeiten mehr, im Sommer weniger, aber immer. Ich möchte aufstehen, ich hasse schlafen und leide darunter am meisten. Hat jemand eine Idee was ich machen kann? Hat jemand Tipps zum aufstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?