Wie fährt man auf eine rote Ampel nun zu?

10 Antworten

Natürlich die Motorbremse nutzen. Die Drehzahl nicht zu hoch werden lassen, dann ist das die schonendste Methode. Man spart wirklich viel Bremsbelag und lädt durch die Lichtmaschine auch noch die Batterie auf. Praktisch für Leute die immer nur kurze strecken fahren. Also bei 50km/h und den 3. Gang....bei 30km/h den 2.... Dann anfangen zu bremsen bis du stehst, Kupplung treten, Gang raus, fertig. Je nach Gefälle auch Fuß von der Bremse, das schützt dein Genick wenn dir einer reinbrettert.

Also so mach ich es zumindest. es fühlt sich zumindest richtig an, wenn mein Baby mit dem Motor schnurrt und dann zum Stehen kommt.

Peace

Man sollte "degressiv" bremsen, d.h. bei einer nahenden roten Ampel früh vom Gas gehen und dabei nach Möglichkeit auch den Gang eingelegt lassen. Dann spart man sich etwas Sprit und kann eventuell ohne Anhalten weiter fahren, wenn die Ampel zwischendurch auf grün schaltet.

Übertreiben sollte man es natürlich nicht, erst Recht sollte man nicht versuchen die Betriebsbremse vollständig durch die Motorbremse zu ersetzen, indem man z.B. bei 50km/h radikal den zweiten Gang rein knallt :P

Hallo Zeus1991

Wenn du auf eine rote Ampel zurollst brauchst du nur vom Gas zu gehen und erst dann auf einen passenden Gang zu schalten wenn die Drehzahl des Motors sehr niedrig ist. Du brauchst nicht Gang für Gang runterzuschalten.

Gruß HobbyTfz

Auto auf rote Ampel anfahren?

Hallo ich wollte wissen was ich tun soll wenn ich an eine rote ampel anfahren dabei aber im 4 oder 5 gang bin und auch dementsprechend so schnell fahre tun soll. Mein fahrschullehrer sagt nichts dazu wenn ich einfach nur bremse und gut ist, oder ob es besser ist alle gäbge durchzugehn zurück zum gewünschten gang oder einfach auch direkt z.B vom 4 zum 2 überspringen kann wenn ich auch vorher gebremst habe( halt ob die motorbremse hierbei auch mithilft)
Mit freundlichen Grüßen jabberhutt

...zur Frage

Fahrschule erneut bezahlen?

Hallo Leute, ich bin schon fast ein Jahr bei der Fahrschule und noch immer bei der Theorie, ja ich weiß eigentlich kaum vorstellbar, aber ich hab kaum zeit, weil ich nebenbei noch arbeite und die Schule stresst und ich auch nicht immer die Lust und Laune habe ^^. In einer Woche bin ich durch mit der Theorie und es bleibt nur noch die Praxis, aber in zwei Wochen ist es schon ein Jahr her, dass ich mich dort angemeldet habe. Meine Frage ist, ob ich für die Praxis nochmal die Summer zahlen muss, die ich am Anfang auch zahlen musste oder gilt das nur für die Theorie, dass wenn das Jahr durch ist man nochmal zahlen muss, falls man die Theorie nicht geschafft hat ?

...zur Frage

Leerlauf im stehen, erst schalten beim losfahren?

Macht es Sinn, wenn man an der Ampel in den Leerlauf schaltet und erst dann in den ersten Gang schaltet, wenn man losfährt? Ein Freund meinte, dass man das so machen sollte. Sehe da aber keinen Sinn hinter.

...zur Frage

Wie richtig mit Mofa von einer ampel anfahren?

Moin,

Ich habe eine Frage zum anfahren mit einer mofa. Ich weiß wie man das macht mit der Kupplung usw.

Allerdings stelle ich mir eine Frage. Wenn ich jetzt auf eine Ampel zu fahre, sie rot ist und ich anhalten muss.

Würdet ihr in den Leerlauf schalten und, wenn ihr steht in den ersten Gang schalten und warten bis es grün wird und wieder losfahren.

                      Oder

Würdet ihr in den Leerlauf schalten, warten bis es grün wird, Gas geben und dann in den ersten Gang schalten?

Welche Methode ist besser? Oder besser gesagt, welche schadet dem Mofa nicht und ist die richtige Anwendung

Bitte nur ehrliche Antworten. Danke

...zur Frage

Bei roter Ampel angehalten, in Leerlauf zum ersten Gang?

Hey

habe eine Frage. Mache grad Fahrschule und habe eine Frage. Wenn man an der roten Ampel hält, also da komme ich meistens vom 3.Gang dorthin angerollt, soll man, wenn man dort wartet, vom 3. Gang in den Leergang und dann sofort zum 1. Gang oder kann man auch vom 3.Gang in den 2. und in den 1.?

MfG

...zur Frage

Fahrschulen bringen ihren Schülern nicht bei ohne Assistenten zu fahren?!?!?!?

Moin,

ich wollte mich einfach mal bei euch ein wenig über die heutigen, Fahrschulen mit ihren ich nenne sie mal "Schummel-Autos" ausheulen. Zu mir, ich bin 19 Jahre alt und seit kurzem im Besitz eines Führerscheins. In der Fahrschule bin ich mit einem VW Golf(Diesel) mit gefühlt Hunderttausend Assistenten gefahren. Nun bin ich vor ein paar Tagen das erste mal mit dem Wagen meiner Mutter gefahren (auch ein Diesel) und es war die absolute Hölle.

Ich hab das Gefühl, dass ich das Auto fahren noch einmal komplett üben muss... Das erste grauen war das Anfahren an einer Steigung. In der Fahrschule wurde mir beigebracht, dass ich beim Anfahren einfach die Kupplung zum Schleifpunkt bringen muss, dann die Bremse löse und dann fängt der Wagen schon von alleine an zu fahren. Das es sich dabei um einen Anfahrassistenten handelt und dass es bei anderen Autos eigentlich üblich ist, dass man beim Anfahren Gas geben muss wurde KEINE einzige Sekunde erwähnt.

Ich wollte also vor ein paar Tagen das gelernte anwenden und Stand erstmal bestimmt ne Minute an ner Kreuzung und hab den Wagen ein paar mal hintereinander kläglich abgewürgt, bis ich vom Fleck kam... Nicht nur, dass diese Situation ziemlich doof für mich war, da andere Verkehrsteilnehmer nur wegen mir warten mussten, deshalb anfingen zu hupen und ich immer nervöser wurde, ich hätte auch wirklich jemanden in Gefahr bringen können, da mir nie das richtige Anfahren beigebracht wurde.

Als mir heute das gleiche noch einmal beim Abbiegen passiert ist, hab ich mal mit meinen Eltern über mein Problem geredet. Die haben mir dann erzählt, dass es mit dem Auto meiner Mutter fast unmöglich ist ohne Gas anzufahren, da es die ganzen Assistenten gar nicht besitzt...

Außerdem hab ich mal bei meinen Freundinnen rumgefragt und einige andere hatten am Anfang das gleiche Problem obwohl sie bei anderen Fahrschulen waren.

Zusätzlich wurde mir bei meiner Fahrschule nie erklärt, dass man ohne Berg-Anfahr-Assistenten die Handbremse zum Anfahren nutzen muss...

Ich frage mich wie die Fahrschulen jemanden so auf den Verkehr loslassen können. Ich finde so etwas ziemlich unverantwortlich, da durch sowas echt gefährliche Situationen entstehen können. 

Ich fühle mich aktuell so wie jemand der noch nie in seinem leben Auto gefahren ist und habe momentan auch kaum Lust Auto zu fahren, da ich jetzt schon Angst habe wieder in so einer Situation zu landen. Ich hab heute trotzdem nochmal das Anfahren erst auf einem Parkplatz und dann an einem steilen Berg gelernt, jedoch ist meine Motivation zu fahren immer noch im Keller.

Mal sehen in welchen Situationen ich noch die Assistenten aus der Fahrschule missen werde und dadurch unaufgeklärt in gefährliche Situationen rate.

Schreibt mir mal eure Meinungen dazu.

~Kadse72

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?