Wie erfolt i.d.R. Bezahlung einer Immobilie? Einzug erst in 6 Monaten!

5 Antworten

Es gibt keine Vorgaben, d. h. Verkäufer und Käufer einigen sich auf die Übergabe-Modalitäten. Es sollte jedoch ausgeglichen sein. Dem Verkäufer muss es reichen, wenn Ihr Eure gesicherte Finanzierung nachweist, aber erst bezahlt, wenn das Haus geräumt übergeben wird. Es birgt viele Risiken, wenn der Verkäufer noch im Haus bleibt. Er könnte Schäden anrichten, sein Neubau kann sich nochmals verzögern (egal aus welchen Gründen) und er zieht nicht aus. Es besteht ja auch die Gefahr, dass ihm seine Bank - egal aus welchen Gründen - das Darlehen kündigt und dann steht ihr im Regen. Es muss ihm also reichen, wenn er die Sicherheit Eurer Finanzierung hat. Dann muss auch nicht ein Mietverhältnis dargestellt werden und er ist bestrebt, schnell in sein neues Haus zu kommen, da er den Kaufpreis haben möchte.

Möglich ist das auf jeden Fall! Wir haben das vor kurzem auch so ähnlich gemacht. Es gibt auch die Möglichkeit das die Immobilie sofort bezahlt wird und der Vorbesitzer solange wie er noch im alten Haus/Wohnung wohnt miete an dich zahlt.

Das kann vertraglich geregelt werden. Der ehemalige Eigentümer zahlt an dich Miete oder der Kaufpreis ist entsprechend.

Wichtig ist das ein wirklicher Übergabetermin inkl. Konsequenzen geregelt wird.

Gibt es einen Anspruch auf Entschädigung bei nicht Fertigstellung einer Barrierefreien Immobilie zum vereinbarten Einzugstermin?

Wir haben 2017 eine barrierefreie Eigentumswohnung erworben. Der Aufzug wurde leider erst 4 Monate nach unserem Einzug in Betrieb genommen und auch auf unsere Bitte an den Bauträger nicht mal für unseren Einzug, so dass die Umzugsfirma die Möbel durch das Treppenhaus nach oben in die 2.Etage tragen musste und dafür eine Erschwerniszulage verrechnet hat. Auch die Zugangswege zum Gebäude wurden erst 6 Monate nach Einzug fertiggestellt so dass wir nur über Schotter und Lehmboden zum Gebäude gehen konnten was besonders bei Regenwetter eine rutschige und schmutzige Angelegenheit war. Auch fehlende Geländer und Zufahrtsrampen im und um das Haus wurden erst 6 Monate nach unserem Einzug fertiggestellt. Unsere Frage ist ob wir für diesen Ärger eine Entschädigung für den erschwerten Zugang bzw verminderte Wohnqualität geltend machen können und wie man sowas errechnet.

Für Antworten und Ratschläge bedanken wir uns schon im Voraus:-)

...zur Frage

Kündigungssperrfrist (Mietwohnung)?

Hallo zusammen,

die derzeitige Mietwohnung meiner Eltern soll verkauft werden. Aufgrund des überhöhten Preises habe ich mich dazu entschieden, diese Wohnung nicht zu erwerben.

Mich würde nun allerdings interessieren, ob eventuell eine Kündigungssperrfrist vorliegt:

Meine Eltern wohnen seit über 10 Jahren in der Wohnung, die jetzigen Eigentümer sind nun verstorben. Die Hinterbliebenen wollen nun alles verkaufen um die Erlöse aufzuteilen.

Zuerst war die Überlegung, die Wohnung auf dem Kapitalmarkt zu veräußern. Vermutlich besteht hier aber kein Interesse, dies ist meiner Meinung nach auch dem erhöhten Preis geschuldet.

Die jetzigen Eigentümer möchten die Wohnung nun gerne an jemanden verkaufen, der dort selbst einzieht. Bei Eigenbedarf kann ja mit einer Frist von 9 Monaten gekündigt werden.

Besteht hierbei nicht eine Kündigungssperrfrist da die Immobilie von der Vermietung in Wohneigentum übergeht?

Macht der Verkauf an jemanden überhaupt Sinn, der dort selbst relativ schnell einziehen will?

Durch Google bin ich leider nicht schlauer geworden, zu viel Fachchinesisch :-)

Es geht jetzt nicht darum, dass meine Eltern aus der Wohnung nicht raus wollen, jedoch gehen beide schnurstracks auf die 60 zu, mein Vater hatte vor kurzem auch noch 3 Schlaganfälle und ist dadurch nicht mehr ganz so fit. Ein Umzug wäre in den nächsten Monaten nur mit viel Kraft und Aufwand realisierbar. Die beiden machen sich halt nun Sorgen, dass sie so schnell keine neue Wohnung finden.

...zur Frage

Wie kann ich ein erteiltes Vorkaufsrecht wieder Rueckgaengig machen?

Der Sachverhalt : Ich habe eine Immobilie im Ausland zu verkaufen und einem Interessenten gegen Bezahlung ein Vorkaufsrecht eingeraeumt . Dieser Kaeufer kommt aber erst im Juni und entscheidet auch erst dann ob er ueberhaupt kaufen will ,da er die Immobilie bis anhin nur auf Bildern gesehen hat . Nun war aber jemand hier der sich nach Besichtigung sofort entschieden hat zu kaufen. Wie kann ich das Vorkaufsrecht wieder rueckgaengig machen .Das derjenige dann sein Geld retour bekommt steht ausser Frage .Genuegt es wenn ich per Mail offiziell das Vorkaufsrecht wiederrufe und ihm den bezahlten Betrag dafuer retour ueberweise ? Ich bedanke mich schon mal fuer Eure Hilfe bei diesem Problem . Gruss Tulca

...zur Frage

erst Immobilie privat erwerben und dann damit GmbH gründen - oder anders herum?

Hallo, wir planen, ein Objekt zu erwerben, das dann mit einer GmbH bewirtschaftet werden soll. Ist es besser, erst die Immobilie privat zu erwerben und als gebundenes Kapital in die GmbH einzubringen oder sollte man die Immobilie bereits als GmbH erwerben? Leider habe ich noch keine einschlägige Information im Web entdeckt. Kann uns jemand einen Tipp geben bzgl. gesellschaftsrechtlicher und/oder steuerlicher Fallstricke ?

Danke für Eure Antwort !

Thorsten

...zur Frage

Baufinanzierung: Ehefrau Beamte auf Probe, Ehemann Selbstständig?

Hallo, folgendes Szenario: wir möchten mit meiner Frau eine Immobilie Finanzieren...

Frau wurde zur Beamtin auf Probe ernannt und verdient Netto: 2200€ (Geht dem Beamten auf Lebenszeit voraus und 99% der Probanden werden auch auf Lebenszeit verbeamtet) Mann ist seit 7 Jahren Selbstständig jedoch erst seit knapp 1,5 Jahren im neuen Beruf mit einem neuen Gewerbe. Jahreseinkommen vor Steuern: 28000€ Die Immobilie (Doppelhaushälfte) wird von einem Bauträger gebaut und kostet 290.000€.

Eigenkapital ist vorhanden: 10% + Baunebenkosten (ca. 50.000€)

Wie stehen die Chancen zur Finanzierung? Wird der Beamtenstatus auf Probe als kritisch gewertet? Und wie siehts mit der Selbstständigkeit aus?

Vielleicht gibt's ya jemanden mit ähnlichen Erfahrungen (ganz vielleicht nicht aber teilweise?) oder auch Leute vom Fach die mir Auskunft geben könnten?

vielen Dank im voraus!!

...zur Frage

wird die Makler-Provision auch fällig, wenn der Ehepartner kauft?

Ich habe eine Kauf-Immobilie mit Makler besichtigt, Nachweisbestätigung unterzeichnet und erst danach festgestellt, dass sie im Internet in einem zweiten Angebot auch provisionsfrei direkt vom Eigentümer zu erwerben ist. Könnte nun mein Ehepartner, der bis dato noch nicht in Erscheinung getreten ist, die Wohnung über dieses Angebot kaufen, wenn ich dann auf einen Grundbucheintrag verzichte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?