Wie entsorge ich Energiesparlampen richtig. Im Supermarkt oder Hausmüll oder Containern?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gebrauchte energiesparlampen wird man auf 3 arten fachgerecht los:

1.) zurück zum händler: das würde ich aber nicht unbedingt bei aldi oder lidl machen... da landen die dinger doch nur in der tonne...

2.) auf dem wertstoffhof der stadt oder gemeinde: das ist die vieleicht sinnigste alternative. allerdings bedingt das natürlich, dass man dort erst einmal hin kommen muss. und dann haben die meistens auch nur sehr begrenzte öffnungszeiten

4.) beim nächsten lightcycle-point http://www.lightcycle.de/ da sind auch teilweise die wertstoffhöfe der stadt dabei...

witzig ist, dass die hql lampen in indistrie und komunaleinsatz seit diesem jahr verboten sind. wegen dem qeucksilber...

offenbar traut die EU es den wertstoffhöfen und firmen nicht zu, quecksiberhaltige lampen zu entsorgen :-) denk mal drüber nach g

lg, anna

alle händler, die mit den dingern handeln, müssen sie auch zurücknehmen und ornungsgemäß entsorgen. alternativ kann man sie zur örtlichen annahmestelle für problemabfälle bringen. die entsorgung im hausmüll ist nicht erlaubt, da die lampen quecksilberdampf enthalten.

Darin sind Giftstoffe wie Quecksilber enthalten. Sie sollten auf keinen Fall beschädigt werden oder in den Hausmüll. Deswegen ist die Umweltbilanz solcher Birnen (weswegen sie ja komischerweise verpflichtend eingeführt werden) nicht wesentlich besser als bei normalen 40 oder 60 Watt Birnen.

Sondermüll. Also die jährliche Sammlung des Schadstoffmobils abwarten.

Energiesparlampen enthalten glaube ich spezielle Giftstoffe, die nicht einfach entsorgt werden dürfen. Müsste man im Internet rausfinden können wo man die entsorgen muss. (Sondermüll halt oderso)

Was möchtest Du wissen?