Wie bekommt man gute Innenaufnahmen mit einer DSLR (Nikon D5300) Kamera hin?

6 Antworten

Was ist das denn für ein Raum? Welche Lichtverhältnisse gibt es? Was willst du darin fotografieren? Und was ist ein "gutes" Foto? Geschmack liegt im Auge des Betrachters. Ein korrekt belichtete Bild muss nicht gut sein; umgedreht kann auch ein falsch belichtetes Bild gut sein (aus Versehen oder als Stilmittel...)

Was ist dein Ziel?

Also erstmal geht es hauptsächlich darum das Personen Fotografiert werden. Der Raum ist zum Großteil abgedunkelt, sodass wenig licht, wenn überhaupt nur über die Deck-Lampen herein kommen. Für mich ist ein gutes Foto, das diese Personen schön scharf und im Mittelpunkt auf dem Foto zu erkennen sind. Alles andere ist natürlich Nebensache. 

0
@Joshua9338

Dann haben wir schon mal ein Problem mit deinem Objektiv. Es ist nicht lichtstark. Das heißt, du hast a) ein Problem ein korrekt belichtetes Bild ohne Stativ zu knipsen und b) du hast nicht die nötige Blendenöffnung das Motiv freizustellen.

Schau dir mal die Faktoren der Tiefenschärfe an. Die größte mit deinem Setup erreichst du, wenn du das Objektiv voll auszoomst, so nah wie möglich an dein Motiv herangehst UND dein Motiv relativ entfernt vom Hintergrund steht.

Bei der Voraussetzung bräuchtest du dann definitiv ein Stativ, müsstest mit größerer Belichtungszeit / hohem Isowert arbeiten und eventuell sogar nen Fernauslöser zum nicht Wackeln.

Die eingebauten Kamerablitze sind leider immer suboptimal, das macht keine "schönen" Fotos.

Aber selbst wenn du so fotografierst wäre die Abbildungsleistung deines Objektivs nicht so prall. Eine Festbrennweite 35/50mm mit 1.8er Blende würde weitaus bessere Resultate erzielen.


Kleiner Tipp: Bei Personenfotografie solltest du die Personen möglichst NICHT zentral ins Bild stellen, eher linkes oder rechtes Drittel (Stichwort goldener Schnitt). Das wirkt etwas natürlicher mMn

1

Da ist es eben wieder, möglichst gute DSLR und beim Objektiv auf preiswert und möglichst großen Zommbereich gesetzt. Ein 17-50mm mit durchgehend F2,8 wäre hier mehr als sinnvoll gewesen. So bleibt die eben nur wie Christl10 beschrieben hat, offenste Blende bei 18mm also F3,5 nutzen. Dann halt im M-Modus probieren wie schnell der Verschluss sein muss, damit die Personen noch keine Bewegungsunschärfe haben 
(bei Senioren brauchst womöglich weniger, als auf nem Kindergeburtstag)
und die Helligkeit mit der ISO korrigieren.

Genauso wie in anderen Umgebungen auch: mit Licht.

Entweder mit großer Blende und entsprechender ISO arbeiten, wobei große Blende=geringere Schärfentiefe - oder eben mit Blitz.

Beim Blitzen darauf achten, dass du indirekt blitzt, damit keine harten Schatten entstehen, oder mit Bouncer/Diffusor arbeiten.

Du solltest dich einfach noch etwas mit den Grundtechniken der Fotografie beschäftigen und vor allem: Fotos machen und daraus lernen.

Da hast du dir wirklich etwas schweres ausgesucht. Wenn ich deine Bemerkungen weiter unten/oben lese hab ich nur noch den gedanken das du nicht zu weit zoomen solltest. Da wird deine Blende immer kleiner und die Cam bekommt immer mehr Probleme. (Du siehst ja ab wann die Blende von 3.5 so langsam zu macht bis hin zu 5.6

Wenn die Verhältnisse wirklich so schleht sind (testbild ist ja schnell gemacht) würde ich wohl den ISO auf auto stellen und ihn auf ein für dich erträgliches Maß begrenzen, die Blende eh immer offen lassen und die Zeit je nach Situation wählen .. Bewegungsunschärke eben vermeiden. Rauschen kann man rausrechnen bewegung in aller Regel nicht :D [eben mal ganz pauschal]

Dein Interner Bliz ist wie bereits erwähnt nicht SO toll .. man kann eventuell ein Diffusor basteln das macht es etwas schöner. (gibts sicher youtube dazu) Aber zur Not muss der halt reichen. Ein Bild ist besser als kein Bild :D

Eventuell kannst du dir auch ein Assistent beschaffen der mit z.b. Handylicht aushilft ... auch nicht optimal aber besser.

Ggf kannst du noch auf die Belichtungsmessung schauen Spotmessung könnte es dir erleichtern ein helleres Gesicht darzustellen .. da säuft dir halt die Umgebung ab .. aber wenn die Cam die Belichtung einer stockdunklen Halle mitberechnet wird sie wohl immer länger belichten wollen als es für dieses eine gesicht der Fall sein muss.

Ansonsten Aufsteckblitz kaufen/leihen ... festbrennweite kaufen/leihen .. werden halt eher keine Option sein rate ich mal.

Das Objektiv ist nicht gerade lichtstark. Entweder nur mit der Brennweite 18mm und f 3,5 nutzen oder ein Blitzgerät gebrauchen. 

Was möchtest Du wissen?