Passt das Objektive der Nikon D3000 auf die Nikon D5300?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja es passt. Nur sinnvoll ist es nicht, die selben lichtschwachen Objektive weiterzuverwenden und sich ständig eine neuere Kamera zu kaufen. So hat man von einer DSLR ja so garnichts ausser einer übergroßen Kamera für viel Geld, die nicht annähernd das Potential ausnutzt was sie könnte. Ich empfehle wenigstens ein 50mmF1,8 (Portraitobjektiv) hinzuzukaufen. Dann merkt man für relativ wenig Geld, was qualitativ wichtiger wäre bei einer DSLR, das Objektiv oder die neuere Kamera.

ok, dann würde ich eher die kamera mit dem kitobjektiv kaufen. Jedoch gibt es das mit VR und mit VR II welches ist besser oder welches sollte ich nehmen wenn ich eher das billigere nehmen will?

0
@Chiara0202

Ich glaube wir reden grad aneinander vorbei. Das 18-55mm Kitobjektiv ist genau wie dein altes Kitobjektiv, eben Lichtschwach. Wenn Du was besseres suchst dann zB ein 17-50mmF2,8. Diese 2,8 geben die Lichtstärke eines Objektives an und um so kleiner dieser Wert ist, um so höher ist die Lichtstärke. Ein 18-55mm oder -150mm oder -200mm (und was es sonst noch so alles gibt) hat zwar bei 18mm (Zoomeinstellung) noch 3,5 aber bei 55mm eben nur noch 5,6. Genau das bedeuten die Zahlen neben der Brennweitenangabe bei den Objektiven.

Den Unterschied zwischen 2,8 und 5,6 sieht man hier ganz deutlich https://de.wikipedia.org/wiki/Fotografische_Blende#/media/File:Lenses_with_different_apetures.jpg und es sollte klar sein wo mehr Licht durchpasst.

Nicht umsonst gibt es sowas bei besseren Kamerahändlern auch als Set zB https://www.fotokoch.de/Nikon-D5300-Sigma-17-50-EX-DC-OS-HSM_59994.html oder hier  https://www.foto-erhardt.de/Kameras/SLR-Kameras/Nikon-DSLR/Nikon-D5300-Sigma-17-50mm-f2-8-EX-OS.html

1

Was möchtest Du wissen?