Eigentlich wird es egal sein. Das Reisezoomobjektiv lässt weder beider 5er noch bei der 3er mehr Licht durch und keine der beiden Kameras ist Bildqualitativ wesentlich besser als die andere. So das sie da noch was mehr rausholen könnten, zumindest nicht in den relevanten Bereichen: https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Nikon-D3400-versus-Nikon-D5100\_\_\_1105\_698

Natürlich wenn Du größere Bilder drucken möchtest wären mehr MP schon OK. Aber schneller? Was soll schneller werden? Der Autofokus in Millisekunden, die Serienbildgeschwindigkeit oder der Akku schneller leer?  Auf jedenfall die Speicherkarte schneller voll bei mehr Megapixeln und der PC zum Bearbeiten schneller an seinen Grenzen.

Es sei denn Du bearbeitest garnicht, dann fragt sich allerdings warum keine P900 oder irgend eine andere Kamera mit festem Objektiv? Die haben mehr Zoom sind trotzdem kleiner und die Bilder kommen automatisch gleich bunter und nachgeschärft heraus.

...zur Antwort

Du könntest das hier verwendete 200mm2.0L benutzen, aber zB auch ein  135mm STF, falls eine Sony- oder Minoltakamera vorhanden ist bzw ein Laowa 105mm F2 STF für die anderen DSLR-Hersteller oder Fujinon XF56mm F1.2 R APD für eben Fujifilm.  Diese Spezialobjektive sind sind allein für solch ein Bokeh gebaut worden. 

https://www.dpreview.com/forums/post/35145086




...zur Antwort

Die Mikros, angefangen bei diesem http://www.imaging-resource.com/PRODS/sony-a6000/Z-Sony-A6000-ECM-XYST1M-L.JPG bis hin zu diesem XRL-Adapter http://briansmith.com/wp-content/uploads/2016/03/Sony-XLR-K2M-XLR-Adapter-Kit-a6000.jpg steckst Du bei der A6000 auf den Blitzschuh, in diesem sind die entsprechenden Konatkte für den Ton verbaut.

Natürlich sind externe Aufnahmegeräte schon professioneller. Die einfachsten sind tragbare Digitalrecorder von Herstellern wie Olympus, Zoom, Sony in allen Preisklassen https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/testmarathon-mobile-digitalrecorder.html Das günstigste wäre allerdings das Smartphone mit einem Mikro zu bestücken und erstmal damit zu arbeiten.

Was ich bei nem Musiker mal gesehen habe war ein "Musikvideorekorder"  an fester Position, so bleibt der Ton immer gleich und man hat immer ein zweites Video, das man später immermal wieder einblenden kann und man zumindest von dieser Seite aus immer alles drauf egal wo man grad mit der anderen Kamera rumspringt https://media.flixcar.com/f360cdn/Sony-298823952-SONY-HDRMV1B.CEE-IMAGE-OTHER-EN-LIFESTYLE.jpg

...zur Antwort

Wenns zu finster für den AF wird, braucht die Kamera ganz einfach den Blitz oder ein Hilfslicht. Beeinflussen kann man das durch das Öffnen der Blende und somit auch durch das Verwenden von Objektiven mit einer großen Blendenöffnung zB 50mmF1.8.

Hängt an der Kamera zB das allseits beliebte 18-55mmF3,5-5,6, kann man ungezoomt, also bei 18mm die Blende immerhin auf 3,5 öffnen und hoffen, wie einem Zahlen auf dem Objektiv veraten. Bei 55mm und F5,6 wirds dann halt schon dunkler für den AF Sensor.

Abbhilfe wäre manuell fokusieren oder wärend die Kamera fokusiert mit der  Taschenlampe das Ziel beleuchten und wenn der Fokus sitzt Lampe ausschalten und dann erst Auslösen.

...zur Antwort

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=740176

Bedinungsanleitung http://cdn02.trixum.de/upload2/l/f/lfZG7n3o14sa135781033045P4491.jpg

...zur Antwort