Wie bekommen Tiere Kennzeichnungstätowierungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tierärzte oder Tierheime kennzeichnen mit einer Täto-Zange in Narkose, meistens bei der Kastration, weil dann nur eine Narkose fällig ist. Dabei gibt es keine allgemein gültigen Regeln, was Zahlen oder Buchstaben angeht. Manche TÄ geben ihre Postleitzahl und eine Zahlen-Kombination an, andere ihre Zulassungs-Nr. und eine Buchstaben-oder Zahlenreihenfolge.

Wichtig ist, daß diese Tattoos auch registriert werden, da gibt es u. a. Tasso, was die bekannteste Seite ist.

Microchips zum Auslesen mit einem Gerät können auch ohne Narkose eingesetzt werden. Auch da gibt es verschiedene Herstellerfirmen, weil es auch riesengroße Preisunterschiede gibt. Die teuersten fangen immer mit DEU oder 976 an, damit weiß man, daß dieser Chip durch einen deutschen Hersteller angefertigt wurde. Aber auch hier gilt: Er muß registriert werden. Wenn das Tierheim das nicht automatisch bei der Übergabe macht, kannst Du eine Anmeldung selbst bei Tasso de. vornehmen, da wirst Du mit einem Link über die Seiten geführt. Viel Spaß mit der Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Tätowierung macht der Tierarzt meistens bei der Kastration. Da ist das Tier sowieso in Narkose und kriegt es nicht mit.
Tätowieren ohne Narkose ist verboten.

Im Prinzip könnte man eine Maschine wie im Tatoo-Studio dafür nehmen. Da man aber ja keine Rosen und Anker damit tätowieren will, sondern immer die gleichen Zahlen und Buchstaben, reicht eine Zange, wie schon beschrieben wurde, in die die individuellen Zahlen eingelegt werden.

Der Vorteil ist auch, daß die Zahlen immer gleich aussehen. Was, wenn ein Tierarzt eine schlechte Handschrift hat und man seine Zahlen schlecht lesen kann?

Außerdem ist eine Zange deutlich günstiger als eine Tätowiermaschine und unabhängig vom Stromnetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben ein Gerät, bei dem die Buchstaben und Zahlen mit den Nadeln voreingestellt sind. Wie mit einer Zange wird die Tätowierung dann mit einem Druck angebracht. Wir hatten bei unseren Hunden immer Tattoo und Chip, als doppelte Sicherung gegen Hundediebe. Tatowierte Hunde lassen sich schlecht an Labors verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das wird mit Maschine tätowíert, und die Nummer ordnet das Tier dem Besitzer zu. Ich hab das vor dem Chipzeitalter bei der Kastration machen lassen, da sind die Katzen in ohnehin in Vollnarkose, eine gute Gelegenheit zu tätowieren oder auch zu chippen. Wobei das Chippen auch ohne Narkose geht, das tätowieren aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eindeutige Zuordnung des Besitzers. 

Wobei es heutzutage per Chip ausgelesen werden kann.

 klar mit Maschine, aber die merken davon nix. Betäubung sollte dir bekannt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das macht der Tierarzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?