Wie bekomme ich einen dünnen Faden, Garn ins Nadelöhr eingefädelt?

11 Antworten

Du musst den Fadenanfang(also das wo du durch das Öhr fädeln willst)ein bisschen nass machen(befeuchten)z.B ganz kurz in den Mund nehmen. Denn dann halten die Fransen besser zusammen und du kriegst den Faden ganz leicht duch die Nadel.

Faden einfach mit etwas Spucke befeuchten und zwischen Daumen und Zeigefinger dünner und spitzer drehen. Dann kannst du es mit einer Lupe versuchen oder auch gegens Licht halten dann siehst du das Loch viel besser. Das wichzigste is, dass du dann die ganz dünnen Fasern an der Spitze des Fadens ins Nadelloch bekommst, dann geht der Rest fast wie von selbst. 
Viel Glück und Spaß :) 

Spitze des Fadens etwas anfeuchten, zwischen Daumen und Zeigefinger ganz nah am Ende festhalten (der Faden fällt durch das Anfeuchten nicht runter) und auf das Nadeloer zielen (gute Augen vorausgesetzt) :-)

Wenn Du ganz arge Probleme hast, es gibt Lupenbrillen in Optikergeschäften. Die kannst Du ausprobieren. Nimm am besten eine Nadel mit Faden mit, und probier das einfädeln mit der Lupe, dann erlebst Du gleich an Ort und Stelle, ob das eine Lösung wäre. Lupenbrillen gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Gruß Rooony

In meinen Nähutensilien befindet sich eine Lippenpomade. Das Fadenende kurz über die Pomade ziehen und mit den Fingern glatt streichen. So rutscht jeder Faden gut in die Nadel.

Im Fachhandel gibt es auch Wachs für diesen Zweck.

Was möchtest Du wissen?