Nähmaschine zieht Unterfaden nicht!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dann scheint die Unterfadenspannung zu stark oder die OF Spannung zu locker zu sein. Stell beides auf einen Mittelwert ein. Schau, ob Fadenreste in der Spulenkapsel oder oben zwischen den Spannungsscheiben sitzen. Unterspannung ist richtig, wenn die Spule am Faden hängenbleibt und auf leichtes Rucken nach unten sinkt. Mach ne Probenaht mit verschiedenfarbigem Zwirn, dann siehst du, ob die Naht richtig gelingt.

vielleicht ist auch die Nadel verbogen? Hast du eine neue rein?

0

Sicher hast du die Unterfadenspannung zu stramm, und die Oberfadenspannung zu locker. Wurde hier auch schon so gesagt.Eine nicht richtig aufgerollte Spule kann auch du dem Problem führen. Lege eine neue Spule mit gleichmäßig aufgerolltem Garn ein und versuch es noch mal. Ölen hilft hier nix.Je mehr Öl, umsomehr Staub.

Frage: Hast Du noch die Anleitung der Maschine? Liegt der Faden wirklich richtig in der Spule? Hast Du den Test gemacht? Hier ein Bild:

Spule - (nähen, Handarbeit, Nähmaschine)

ich habe auch die gleiche Probleme aber dass geht leider auch nicht, ich brauche bitte plan B von euch. danke

0

Dann hat sich der Greifer verstellt,der Greifer muss mit der Spitze an der Nadel leicht vorbei schleifen um den Faden Mitzunehmen.Bei dir ist der Abstand zu weit. Sag mir Bescheid ob es Besser geworden ist. Mach ein Kompliment ,um auch noch andere Fragen zu Lössen .Viel Spaß mit deiner Nähmaschine

Also, ich habe die Maschine jetzt mal komplett aufgemacht, um den Greifer schön im Blick zu haben & solange ich die Nadel mit dem Handrad drehe & kein Stoff im Spiel ist sieht das alles mehr als perfekt aus. Die Nadel berührt den Greifer nicht & ist auch nicht zu weit davon entfernt, der Faden wird einmal um die Unterfadenspule geführt & bingt den Faden mit nach oben ohne sich ein einziges Mal zu verheddern. Vielleicht liegt es ja doch an der Spannung, aber ich weiß nicht, was ich da noch verstellen soll...

0

Was möchtest Du wissen?