Kondenswasser schlägt sich am kalten Apparat nieder. Das passiert auch tagsüber^ und besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Gehst du also von drinnen nach draußen, kein Problem. Von draußen nach drinnen, Kamera in einen Plastikbeutel packen und warten, bis sich die Temperatur angepasst hat. Kondenswasser bildet sich nicht nur am Objektiv, sondern auch innerhalb der Kamera.

...zur Antwort

Wie soll man eigentlich reagieren, wenn ein unangeleinter fremder Hund auf einen losstürmt?

Ein herzliches Hallo an alle, vor allem an die Hundekenner. Ich kann mich nicht so nennen, da ich nie mit Hunden zusammengelebt habe. Daher meine Nachfrage.

War heute an einer Autobahnraststätte, ging aus dem Shop raus, da seh ich einen ausgewachsenen, unangeleinten, schwarzen Labrador auf mich zu rennen, der Besitzer hinterher, "Komm her du Arsc...!" (zu seinem Hund), "Nicht anspringen!!!", richtig am Rennen war der. Ich war zu dem Zeitpunkt tödlich genervt - (Kann man eine Cola-durchtränkte Auto-Fußmatte einfach so in die Waschmaschine hauen?) - unausgeschlafen, blieb regungslos stehen und war so grummelig drauf, dass ich nicht mal Lust hatte Angst zu kriegen. Ich war ein ausdrucksloser, genervter Klotz. Der Hund blieb ruckartig vor mir stehen, ist dann locker auf so eine Treppe gehüpft und ich bin weiter zu meinem Auto gegangen. Keine Worte vom Besitzer an mich, aber ich hab ihn dann auch nicht angesprochen, dazu fehlte einfach der Nerv, und auch die Aussicht auf ein reizendes Gespräch. Der hat ihn am Halsband zum Auto gezogen und ihm beim Reinhüpfen 'nen kleinen Klaps auf den Hundepo gegeben. Wirkte generell etwas aufgebraust.

Soweit die Schilderung. Es ist ja nichts passiert, aber ich frage mich, was wäre wenn. Ich habe bei Weitem nicht genug Ahnung von Hunden, um da bewusst richtig zu reagieren. Kann jetzt auch echt nicht sagen, woran es lag, dass der Hund nach seinem Ansturm doch nichts gemacht hat; an den für den Hund völlig uninteressanten Rufen des Besitzers lag es wohl eher nicht. Vielleicht lässt sich das auch mangels weiterer Infos über die beiden nicht so klar analysieren.

Also generell die Frage: Was kann ich in so einer Situation machen? Auch dann, wenn es mal ernst werden sollte und der Hund so astrein hört wie der Labrador von vorhin. Bin nicht sehr groß und nicht sehr stark, nur die Winterjacke mogelt der Silhouette etwas bedrohliche Körpermasse hinzu, lach. Ein paar Tipps und Infos, nicht direkt zu Notwehrmethoden, sondern auch einfach zur reinen Einschätzung der Hundelaune, wären auch schon hilfreich.

Liebe Grüße an euch und eure vierbeinigen Begleiter
scopie

...zur Frage

Hi Scopie,

ich bin zwar Hundsbesitzer, wie du weißt, aber mag es auch nicht, wenn ein fremder großer Hund, den man nicht kennt einfach so herstürmt, weil irgendein Herrchen meint, sein Hund dürfe alles, oder Leine wär ein Zwang. Gut, manchmal büchsen die auch aus...

Selbst ein gut gelaunter großer schwanzwedelnder Goldie, der in freundlicher Absicht herstürmt, möglicherweise noch pitschnass und mit dreckigen Pfoten ist nicht jedermanns gusto, denn manchmal hat man den Sonntagsanzug an...

Er knurrt nicht, kläfft nicht, die Rückenhaare sind nicht gesträubt, er fletscht nicht die Zähne, er wedelt mit dem Schwanz.....dann mag er vielleicht nur spielen, ist neugierig und kommt mit für dich unbedenklichen Absichten. Schmutzpfoten mal abgesehen, denn es gibt brave Hunde, die Leute anspringen. Uhh!

Kann auch sein, ein Bratwurstbrötchen in deiner Hund lockt sein Interesse^

Is er nich so freundlich, Schwanz eingeklemmt oder hoch droben und stocksteif, knurrt, verhält sich misstrauisch:

Möglichst ruhig stehen bleiben, nicht wegflitzen, nicht die Arme erheben. Den Besitzer herbrüllen^^ und bitten, seinen Liebling anzuleinen.

Ist kein Herr in Sicht, ruhig bleiben, ruhig auf das Tier einreden und langsam entfernen. Nicht rennen!

Wuff

...zur Antwort

Geile Frage^^ und gleich mal auf den Merkzettel getackert, denn ich habe nicht den blassesten Dunst einer Ahnung, wenngleich alle Alien Filme geschaut.

Ich tacker dir unten mal noch Küche und Rezepte hin und bin neugierig, ob MissMaas und Co., die Kochprofis hier Details wissen. LG

...zur Antwort

Franken^

Wir sagen es

Das ist der Moment v o r dem Erbrechen; es "göggd einen", kurz davor

...zur Antwort

Meine Hündin macht das auch ab und an, aber, um sich nicht auf die Pfoten zu pieseln. Richtig Bein heben wie die Rüden tut sie nicht. Weibchen markieren auch.

...zur Antwort

Man muss immer trennen zwischen einer objektiven Tatsache und den vielfältigen und möglichen Auslegungen...

Herr B wurde um 15.45 von einem Auto erfasst. Er kam mit diversen Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Das wäre z.B. eine Nachricht.

Daraus kann man natürlich was stricken. Just zur selben Zeit fiel bei der 70jhr Gerda im Nachbarhaus eine Pflanze vom Fensterbrett. Der 60jhr Bruder des Verunfallten (der an Epilepsie leidet) hatte zur selben Zeit optische Halluzinationen. Etc. etc.

Und schon verändert sich der Bedeutungsgehalt einer Nachricht.

Alles, das durch viele Hände ging (du kennst sicher das Kindespiel Stille Post), und was vor allem drehbuchtechnisch für's TV aufbereitet wurde (wo es auch um Spannung und Quote geht), wurde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen. LG

...zur Antwort

Begehrte und viele frequentierte Kioske (z.B. bahnhofsnah) haben meist eine sehr hohe Pacht

Sie haben kein Lager, also wenig Ware, dementsprechend etwas höhere EK-Preise

...zur Antwort

Es gibt Perlenvorhänge u.ä., die beim Lüften verhindern, dass Mücken etc., auch Vögel hereinkommen.

Ansonsten, bei mir waren auch schon Meisen etc. zu Gast, die fliegen ne Runde und dann wieder raus...

...zur Antwort