Wer zahlt, wenn eine Aufschüttung eine Mauer auif der Grundstücksgrenze geringfügig zur Seite drückt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da dürfte inzwischen das Gewohnheitsreicht greifen.

Problematisch wird es wohl erst dann, wenn deinem Nachbarn einfallen würde seine Mauer zu entfernen.

Letztendlich wäre es dann wohl dein Problem.

Wenn du es genau wissen willst, solltest du aber einen Anwalt fragen. Bei deiner Frage vielleicht sogar besser mehr als einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?