wer zahlt klamotten etc. für die zeit bei bei papa (scheidungskind)?

6 Antworten

Diese Frage habe ich mir bei meinen Stiefkindern nie gestellt....heute sind sie Erwachsen und wir haben ein sehr gutes Verhältnis....Recht hin Recht her, wenn ich einen Partner mit Vergangenheit eheliche, gehe ich auch eine Verantwortung für bereits vorhandenen Nachwuchs ein! Oder? Vorrangig sollte das Wohl des Kindes sein. Bei Hausschuhen oder nem neuen Anspritzer, ist ein Nachdenken über die Rechtslage -merkwürdig-! Wie fühlt sich wohl ein Kind, wenn es solche Fragen auch noch mitbekommt??? LG

Hallo,

Da wollte jemand eine Antwort nicht eine Meinung !

Warum manche eine bestimmte Frage stellen sollten wir nicht mit einer Meinung quittierten. Er wird seine Gründe haben.

Dann lieber nichts sagen

Sorry

1
@FredSTG

Danke für den Versuch einer Belehrung! ^^

Rechtlich gesehen haben auch Kinder ein Anrecht, von beiden Eltern umsorgt zu werden! Wenn die sich aber bereits mit Nebensächlichkeiten, wie ein paar Hausschuhen, Buntstiften oder einem Heft bereits uneinig sind, können einem die Kinder nur leid tun!

Eine Meinung kann das sachliche Recht auch wieder auf ein normales Niveau runter schrauben. Nicht alle Bedürfnisse der Menschen lassen sich in Paragraphen packen und mit Cent-Stücken aufwiegen - um mehr geht es hier nicht!

Wenn man diese Empathie nicht besitzt, sorry, dann sollte man einfach mal nix kommentieren ;-) 

0

Dinge des täglichen Bedarfs kauft die Mutter, die ja den Unterhalt auch dafür bekommt.

Kauft der Vater zusätzlich etwas - wie im Bsp. Hausschuhe für seine Wohnung - muss er es ebenso finanzieren wie die Kosten für das dort verbrauchte Essen, Ausflüge etc.

Kauft Ihr dem Kind aus plötzlichen Verschleißgründen ein neues Lineal oder aus Großzügigkeit einen zweiten / chiceren Füllfederhalter ist das keine Frage der Kostenteilung, denn es fiele unter Bagatelle bzw. nicht notwendige Anschaffung.

DH, danke für deine antwort!

0

Derjenige, der den Unterhalt und das Kindergeld erhält. Also seine Ex-frau.

Wir können nicht mehr vernünftig miteinander reden!

Hallo!

Ich weiß wie wichtig es ist in einer Beziehung miteinander offen und ehrlich zu reden. Leider fällt es uns (meinem Partner und mir) immer schwerer vernünftig miteinander zu kommunizieren. Das ist schon seit längerem so und oft eskaliert alles weil eine Aussprache nahezu unmöglich ist. Es wird wild diskutiert, gestritten, sich gerechtfertigt, man fühlt sich schon durch einfache Fragen genervt oder sogar angegriffen, es wird vom Thema abgelenkt, Schuld zugeschoben wenn Probleme besprochen werden sollten bzw behoben etc. Dabei sind es oft ganz normale Themen die jeder kennt und in der Beziehung auch sicherlich schonmal hatte. Also das erhoffte klärende Gespräch findet selten statt, es bleibt oft ein Gefühl der Unsicherheit Hilfslosigkeit manchmal Verzweiflung zurück und auch "Entzweiung". Wir schlafen dann getrennt voneinander, die Stimmung ist kalt und distanziert, leben nebeneinander her, Nähe fühlt sich falsch an, da was zwischen uns steht obwohl wir das brauchen und wünschen, er braucht viel Ruhe will nicht reden und sitzt oft nur noch vor´m PC. Ich mache mir viele Gedanken um uns und mich beschäftigt es wahnsinnig, so dass ich mich kaum auf was anderes konzentrieren kann. Auch schlafen bzw entspannen kann ich dann nicht, während er schnell einschläft und sich das einfach holt was er braucht. Ich weiß nicht was ich machen kann, ich lass ihm Zeit und Ruhe zum Nachdenken, Abspannen etc aber ich leide unter der ganzen Grübelei und das dann solange, bis ich dann schließlich doch die Initiative ergreife und ein Gespräch (auch sms,E-Mail,Brief) suche, da er von selber nicht auf den Gedanken kommt. Ich habe das Gefühl nicht ernstgenommen und verstanden zu werden und habe Angst das wir uns auseinanderleben. Ich weiß,dass er schon immer ein sehr introvertierter Mensch war, aber ich kann unsere Probleme nicht ausschweigen. Ich habe auch schon den Gedanken gehabt,dass ich evtl zu sensibel bin, denn seine Verschlossenheit und "Notlügen" (wenn er nicht reden oder diskutieren will bei unangenehmen Themen) verletzen mich oft .Mit Freundinnen rede ich nicht über unsere Beziehung bzw Probleme. Das bleibt alles unter uns. Er möchte auch nicht, dass ich mit anderen über uns rede. Wenn bei uns alles gut läuft ist es wunderschön mit ihm aber die Harmonie lässt sich leider schnell zerstören. Wir beide lieben uns sehr, aber ich habe Angst das wir die Stabilität in unserer Beziehung verlieren, da z.B. Stimmungen schnell kippen, Harmonie instabil ist, Unsicherheiten /Ängste plötzlich wieder aufkommen. Ich wünsche mir einfach Sicherheit!Ich wünschte mir,das wir uns alles anvertrauen und offen und ehrlich miteinander reden könnten. Gemeinsam konstruktiv Probleme und Missverständnisse besprechen und beseitigen lernen. Und ich will mich endlich von ihm verstanden fühlen! Hat jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?