Habe ich Mitspracherecht, wo mein Kind ist, in der Woche vom anderen Elternteil, wenn dieser beruflich verhindert ist?

3 Antworten

in der zeit seines umgangs bestimmt der elternteil wo das kind sich aufhält, wer es betreut, zu wem das kind kontakt hat, was das kind tut. ob das kind von seiner freundin, von einer freundin oder den großeltern betreut wird, ist seine alleinige entscheidung und das entscheidet er im rahmen seiner alleinigen alltagssorge. das geht dich nichts an und du hast kein mitspracherecht und einfach sendepause in seiner zeit.


Jambalaia030 
Fragesteller
 29.01.2024, 13:07

ok danke für antwort.
Klingt alles sehr schlüssig leider. In meiner Welt erlöscht die Alltagssorge, wenn die Person, die zu sorgen hat überhaupt nicht anwesend ist über mehrer Wochen.
Denke jeder Elternteil würde sich freuen, erse Ansprechperson zu sein, wenn de andere Beruflich ( wie auch imemr) verhindert ist. Alles andere macht wenig sinn für mich. Aber ok . Die wahrheit tut halt oft auch weh .

0
Wir haben geteiltes Sorgerecht. 50/50.

Das macht ihr miteinander aus und nicht mit irgendwelchen Dritten.


psimonp  27.01.2024, 12:21

nope das macht kv mit sich selber aus in seiner zeit. nennt sich alleinige alltagssorge die er in dieser zeit hat

0
GutenTag2003  27.01.2024, 12:24
@psimonp

Das stimmt. Ich ging dabei von einer Absprache(möglichkeit) aus.

Ich habe das Gefühl, dass in erster Line ich, wenn ich die Zeit habe, einspringen möchte/sollte.

Dass aus ihr "ich möchte" kein "Ich habe das zu bestimmen" wird. liegt auf der Hand.

0
psimonp  27.01.2024, 12:28
@GutenTag2003

nun sie kann viel wollen und möchten, aber es scheint er will das nicht und holt sich anderweitige betreuung für sein kind. das ist völlig in ordnung.

0

Von wem er das Kind in "seiner" Zeit betreuen lässt, gehört zur Alltagsfürsorge und ist daher seine Entscheidung.

Klar wäre es schön, wenn du involviert werden würdest.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Sozialer Dienst (Jugendamt)