Meines Wissens wird die Corona-Sonderzahlung gemeinsam mit dem Kindergeld überwiesen. Wenn du bei deiner Mutter lebst, dann nehme ich an, dass deine Mutter das gesamte Kindergeld und damit auch die gesamte Corona-Sonderzahlung erhält.

...zur Antwort

Das Jugendamt ist tatsächlich für Kinder und Jugendliche (bis max. 21 Jahre) zuständig. Danach ist das Jobcenter bzw. das Sozialamt zuständig.

Die Aufgabe des Jugendamtes ist es, die Unterbringung deiner Freundin nach §34 SGB VIII sicherzustellen. Da deine Freundin im Heim lebt, ist die Aufgabe des Jugendamtes hiermit erfüllt. Es ist nicht die Aufgabe des Jugendamtes eine Reha oder eine Finanzierung des Führerscheins durchzusetzen. Für die Reha ist die Krankenkasse zuständig (die kann die Freundin mit Hilfe ihrer Bezugsbetreuer im Heim beantragen).

Bezüglich einer Wohnung sollte sie sich an Job/bzw. Sozialamt wenden. Da sie schon mehrere Jahre ausgezogen war, können die nicht von ihr verlangen, dass sie zurück zu ihren Eltern zieht.

...zur Antwort

Ich würde dir empfehlen, dich direkt bei deiner Sachbearbeiterin im Jugendamt zu melden und deine Probleme mit der SPFH zu schildern. Vielleicht erachtet sie die Hilfe auch nicht mehr als notwendig oder ermöglicht dir einen Wechsel der SPFH.

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen. Das Jugendamt nimmt niemals grundlos Kinder weg - wenn das Kind also gut versorgt ist (angemessene Kleidung, altersgemäße Nahrung, regelmäßige U-Untersuchungen, keine Spuren von Gewalt) musst du dir überhaupt keine Sorgen machen.

...zur Antwort
Fleisch weil...

Fleisch gehört mit auf meinen Essensplan. Manche Ersatzprodukte sind aber auch ganz lecker (Tofu, Sojagranulat, ...) und verwende ich auch manchmal. Die überwiegende Anzahl der Tage verwende ich aber weder Fleisch noch Fleischersatzprodukt.

...zur Antwort
  • Tomatenquiche
  • Chili con carne
  • Käsespätzle
  • Hawaii-Toast
  • Gemüsereis
  • Tortellini
  • Maultaschen
  • Fisch und Kartoffeln (+evtl. Brokkoli)
  • Pfannkuchen mit Spargel
...zur Antwort

Ich an deiner Stelle würde die Hälfte des Brotes mit leckerem Käse belegen und die andere Hälfte mit Gurkenscheiben. Das dürfte dann insgesamt ähnlich viele Kalorien ergeben, wie wenn du einen kalorienarmen Käseersatz auf das gesamte Brot streichst.

Also Käse in nicht so großen Mengen - es darf ruhig etwas Besonderes sein.

...zur Antwort

Wenn du trotz ausreichendem Essen ein kritisches Untergewicht hast, dann solltest du dich mal ärztlich durchchecken lassen.

...zur Antwort
Andere Möglichkeiten

Vernünftig wäre es, sich schon frühzeitig Hilfe zu holen. Es gibt vielseitige Hilfen zur Erziehung, die einen Verbleib in der Familie sicherstellen sollen.

Z.B. könnte man zuerst mal über eine Tagesgruppe nachdenken. Hierbei wäre das Kind nach der Schule bis zum Abend betreut und mit ihm würde intensiv am Sozialverhalten gearbeitet werden.

Es gibt auch Hilfen zur Erziehung, welche die Eltern dabei unterstützen sollen, in ihrem Erziehungsverhalten besser zu werden und dadurch eine Auswirkung auf das Kind zu erreichen.

...zur Antwort

Ich hab mal einen Frischkäseersatz aus Cashewnüssen probiert. Leider habe ich mich nicht ans Rezept gehalten, dadurch ist der Aufstrich für meinen Geschmack zu zitronig geraten. Aber ich werde es auf jeden Fall noch mal ausprobieren. Vielleicht dieses Rezept:

https://veganheaven.de/Rezepte/veganer-cashew-frischkaese/

...zur Antwort

Leider habe ich keine Uroma mehr.

Meine Oma lässt sich von uns sehr gerne mit Kartoffelgratin oder Hawaiitoast bekochen. Mein Chili con carne mochte sie auch. Eigentlich isst sie alles gerne, was ich koche (aber das ist der Enkelinnen-Bonus). Sie muss nur aufpassen mit harten Karotten oder Nüssen, weil ihre Zähne nicht mehr die besten sind.

Bezüglich der Essensmethode ist meine Oma ein bisschen eigensinnig. Essen, das man aus der Hand isst (Wrap, Döner, Pommes, ...) findet sie nicht so toll. Dann lieber etwas, was man gut mit Messer und Gabel oder mit Löffel essen kann.

...zur Antwort

Wenn du Sekte nach der Ursprungsbedeutung als "Abspaltung" von der römisch-katholischen Kirche siehst, dann ist fast alles eine Sekte. Evangelische und orthodoxe Kirche, FeG, Baptisten, Pfingstgemeinden, ... diese Definition wird in der Praxis heute kaum noch verwendet.

Stattdessen werden Sekten als Splittergruppen von Religionsgemeinschaften bezeichnet, die einen sehr starken Einfluss auf ihre Mitglieder ausüben, das Wort "Gehirnwäsche" ist hierfür schon gefallen. Ein großer Teil der Freizeitgestaltung wird durch die Sekte geprägt, die Außenwelt wird oft als böse dargestellt. Bei einem Austritt wird der Kontakt zu dem "Abtrünnigen" abgebrochen, selbst innerhalb von Familien. Diese Defintion trifft auf die oben genannten Gemeinden in der Regel nicht zu.

...zur Antwort

Ich möchte an dieser Stelle nur mal kurz anmerken, dass Jesus die Pharisäer (sehr gesetzestreu) immer kritisiert hat und stattdessen mit Sündern und einfachen Leuten, die gar nicht alle Regeln kannten, gegessen hat und Gemeinschaft mit ihnen gelebt hat.

...zur Antwort

Wie wärs mit Chili con carne https://www.chefkoch.de/rezepte/453001137806108/Mexikanisches-Chili-con-carne.html)? Einfach Hackfleisch anbraten, parallel Zwiebel und Paprika würfeln und dazu geben. Dann den Rest dazu, aufkochen und dann ein paar Stunden stehen lassen. Dann nochmal aufkochen, damit man es heiß essen kann.

...zur Antwort

Vermutlich eine Mischung aus allem.

Du solltest noch berücksichtigen, dass viele ärmere Menschen in Jobs arbeiten, bei denen Homeoffice schlecht möglich ist - Verkäufer*innen, Reinigungskräfte, Fabrikarbeiter etc. kommen zwangsläufig mit mehr Menschen in Kontakt, als ein wohlhabender IT-Spezialist.

...zur Antwort

Manchmal sind Inobhutnahme notwendig, um das Kindeswohl zu schützen. Es sollte aber nur das letze Mittel sein, das Kind aus der Familie zu nehmen. Du kannst sicher sein: In Deutschland wird kein Kind leichtfertig aus der Familie genommen.

...zur Antwort

Vegan ist per Definition eine Ernährungsweise ohne tierische Produkte. Daher lebst du nicht vegan, wenn du Eier isst.

Man könnte sagen: "Ich esse überwiegend vegan, bis auf die Eier von den Hühnern aus meinem eigenen Garten".

...zur Antwort