Wenn du siehst, wie die vegane Abteilung im Supermarkt in den letzten Jahren wächst, siehst du, dass man durchaus Einfluss hat. Soja/Mandelmilch etc sind längst kein Nischenprodukt mehr, sondern wird in fast jedem Discounter angeboten. Das senkt die Hürde für alle, die vegan mal testen wollen oder einfach tierische Lebensmittel reduzieren wollen.

...zur Antwort

Einfach grundlos zu kündigen - ohne das Gespräch mit dem Therapeuten zu suchen - fände ich fahrlässig.

Dein Sohn erzählt dir natürlich bevorzugt von den schönen Seiten der Therapie - dem Spielen, dem Malen etc. Wobei darin vermutlich auch schon Therapieanteile stecken (z.B. Spieltherapie, Maltherapie, ...).

...zur Antwort
Sie haben einfach nach schönen Namen gesucht

Meine Eltern haben nach schönen Namen gesucht und sich dann entschieden.

...zur Antwort

Ein solches Angebot kenne ich auch nicht. Aber vielleicht könnte ja auch folgendes Angebot helfen: https://die-familienhandwerker.de/

...zur Antwort

Der Preis meines Jobticket wird für die 3 Monate auf 9€ reduziert. Das finde ich super. Ich fahre täglich mit der Straßenbahn zu meiner Arbeitsstelle. Mit dem Auto wäre ich zwar einige Minuten schneller, bis ich dann aber geparkt hätte und zu meinem Büro gelaufen wäre, wäre ich mit der Bahn genauso schnell.

...zur Antwort

Dann musst du überlegen, was jeder essen darf/soll. Wenn Salate und Brot gestellt werden, könnten 95 Würste und 95 Steaks reichen. Für die Vegetarier könnte man jeweils einen halben gegrillten Maiskolben und einen Fetakäse vom Grill machen.

Das ist schon eine ordentliche Hausnummer. Bei Rewe kosten 5 Wiesenhof Bruzzlers 4,49€ (= 85€ für 95 Stück). Ein Putenschnitzel "Steak Arizona" kostet pro Stück (200g) 2,18€. Das wären für 95 Steaks über 200€. Kann nicht jeder sein eigenes Grillzeug mitbringen?

Ich frage mich auch, wie du 120 Personen in einer Grillhütte unterbringen willst. Gibt es genug Sitzmöglichkeiten? Gibt es genügend Grills?

Die meisten Grillhütten muss man bei der Stadt/Gemeinde reservieren und dafür zahlen.

...zur Antwort

Erstens weißt du nicht, ob du wirklich die einzige Person bist, die Besuch vom Jugendamt bekommt. Vielleicht lügen die anderen Kinder ja oder haben nicht mitbekommen, dass ihre Eltern vom Jugendamt einbestellt wurden.

Zweitens könnte es natürlich auch die Unterscheidung zwischen entschuldigten und unentschuldigten Fehltagen sein.

...zur Antwort

Ich glaube an einen barmherzigen und gerechten Gott. Er weiß, dass diese Kleinkinder keine Chance hatten, ihn kennenzulernen. Ich bin sicher, dass er hierfür eine gerechte Lösung hat.

...zur Antwort

Du brauchst Geld für:

  • Die Kaution
  • Wohnungserstausstattung (z.B. Küche, Bett, Tisch, Stühle, Töpfe, Besteck, Kleiderschrank, Sofa, Kühlschrank, Waschmaschine, ...)
  • Monatliche Miete und Nebenkosten
  • Lebenserhaltungskosten
  • Sparrate für das Motorrad von 417€ im Monat
...zur Antwort

Ja, deine Eltern müssen sich kümmern. Das heißt aber nicht, dass sie dir alles durchgehen lassen müssen und dich bei sich wohnen lassen müssen.

Deine Eltern könnten dich zum Entzug einer Psychiatrie vorstellen und dann eine suchtspezifische Jugendwohngruppe beim Jugendamt für dich beantragen.

...zur Antwort

Ja. Ich finde es beschämend, wenn ein Christ andere Menschen verachtet und schlecht behandelt. Das ist nicht unser Auftrag. Jesus liebte unperfekte Menschen, er liebte Sünder. Jede Art von Menschenverachtung lehne ich daher ab. Wir Christen sollten auch nicht in eine Art Pharisäertum geraten, die anderen Menschen vorschreibt, wie sie zu leben haben.

...zur Antwort