Wer weiss denn, ob das Leben nicht Totsein ist und Totsein Leben?

9 Antworten

Tja, man kann es nicht wissen.

Aber in den Religionen gibt es ja vielfach die Aussage, dass das richtige Leben erst nach dem Tod beginnt (zumeist abhängig davon, wie man auf Erden gelebt hat), oder dass nach dem Leben weitere Leben kommen (Reinkarnation).

Die "schlechteste" Prognose für das, was nach dem Tod passiert, ist, dass man schlicht eingeht in die Unendlichkeit (wie der/die User/in sachlich schon sagte) - gleichsam wie ein Wassertropfen, der ins Meer fällt (und ich glaube nicht, dass das ein schlechtes Gefühl ist).

Und abseits davon ist so manches denkbar, man denke z.B. auch an die Nahtoderlebnisse, die manche haben, in denen sie durch irgendwelche Tunnel fliegen und ihre toten Verwandten treffen. Diese Menschen verlieren dadurch meist alle Angst vor dem Tod. Allerdings wird auch vermutet, diese Erlebnisse sein gleichsam letzte Zuckungen der Gehirnaktivität.

Ich halte es jedenfalls nicht für ausgeschlossen, dass uns eine andere Realität, ein anderes irgendwie geartetes "Leben" erwartet, und @frettlein: ich bin Schizophren.

Und wenn das Leben auf der Erde nur ein weiters Praktikum ist?

 

SINN DES LEBENS. WISSENSCHAFTLICHE ERKENNTNISSE, NATURGESETZE, VERSIONEN UND LOGIK.   EIN  VERSUCH  DAS  DARSEIN  ZU  VERSTEHEN! -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------                 Nur Gott konnte aus dem Nichts, mit dem Urknall Energie und Materie mit Milliarden von Universen und Leben schaffen. Gott schuf den Menschen und hauchte ihm die Lebensenergie ein = Bewusstsein / Geist / Seele.                            Albert Einstein; Energie ist wandelbar aber nicht vernichtbar, also ewig, auch Einstein, der Tod ist eine optische Täuschung,  Materie ist geronnene Energie. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Was ist, das hat Gott gedacht und gemacht. Gott gab den Menschen den Planeten Erde, einen Baukasten mit Tieren, Wasser, Felsen und Bäumen zum Lernen. Was kommt, die Häuser und Gärten, das schaffen die Menschen mit dem Geist Gottes. Jesus Christus gab die Gebote dazu. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ein Leben auf der Erde von 70, 80 Jahren, ist zur Ewigkeit ein kurzes Arbeitsleben. Um einen Planeten zu Gestalten und um Wissen und Erfahrungen zu sammeln, ist ein Leben viel zu kurz. Nur ein Leben (…) evtl. als kranker, armer wäre ungerecht und ein ungerechter Gott ist undenkbar. Viele Leben, mal reich, mal arm, mal schön, mal krank, gute und schlechte Zeiten, neue Berufe, erst solche Erfahrungen führen zur Vollkommenheit. Ohne Geist ist der Mensch ein Säugetier und die tierische Lebenszeit ist begrenzt und sterblich. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Der Geist überlebt und kann in der >körperlosen< Zeit, andere Planeten, alte und neue Welten, andere Kulturen, höhere und niedrige Lebensformen, ja das gesamte Universum, studieren. Um das geistige Erleben umzusetzen, kann inkarniert werden. Immer wieder, bis die Menschen das Böse, ihre Gier und Kriegslust abgelegt haben, bis zum summa cum laude, solange wie dieses Universum besteht, bis die Fliehkraft des Urknalls erschöpft ist, wie ein Ball der hoch geworfen wird und die Ausdehnung des Universums zum Ursprung zurück fällt und der Rückkehr der nun Erfahrenden und Vollkommenden Menschen zu Gott. Dann könnte der nächste Urknall ein Vollkommender Geist sein. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- @ W.A. Goethe schreibt; Ich bin gewiss, schon tausendmal da gewesen zu sein und hoffe, wohl noch tausendmal wieder zu kommen @ Der Physiker Hans P. Dürr; Die Seele ist auch dann noch da, wenn der Mensch gestorben ist. @ W. Amadeus Mozart,  komponierte bereits mit 5 Jahren, ein Talent, welches nur aus  früheren Leben erklärbar ist. @ August Kekule;die Benzolformel wurde mir im Traum offenbart. HL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                   

 

 

 

 

 

Es gibt ein Leben vor dem Tod - und dieses sollte man sinnvoll mit Inhalten füllen.

Der Spruch bezieht sich darauf, dass viele religiöse Menschen auf ein ewiges Leben nach dem Tod glauben.  Diese Frage kann kein Lebender beantworten - aber zumindest aus christlicher Sicht ergibt sich die Notwendigkeit, zuvor aktiv  ein gutes, soziales Leben zu führen -  denn nur dann hat man auch eine Chance auf ein ewiges Leben; Ansonsten verwirkt man diese Chance.

Nein.

Das ist nicht Richtig. Leben nach dem Tod, soll es für jeden geben.

Was Du verwechselt hast, mit der Frage, ob man in den Himmel eingelassen,

oder auf Ewig Verdammt wird.

Aber, sollte es wirklich zu Petru's-Topmodel,alla Heidi und Bruce kommen, würde ich die Hölle, dem Catwalk to Heaven vorziehen.

Den Ich fahre für meinen Geschmack lieber direkt mit dem Partybus zur Hölle,

als auch nur die Hälfte der Treppen laufen zu müssen, und dann sagt der Türssteher: "Guck Disch ma an ehh! Jacke Aasch!Hose Aasch! Schuue Aasch!"

"Du kommshier ned raiin!"

Oder.:"Ne, Du. Heute kommst DU! SO!... nich rein. Passt leider nich zum Publikum. Aber versuchs doch wo anders. Der Abend is doch noch jung."

0

Was möchtest Du wissen?