Wer waren die ersten Landbewohner: Pflanzen oder Tiere?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Land wurde als Lebensraum im späten Ordovizium oder im frühen Silur von verschiedenen Lebewesen etwa gleichzeitig erschlossen. Einige Pflanzen, die zuvor im Uferbereich von Flüssen lebten, waren nun imstande, auch zu überleben, wenn sich das Wasser während einer Trockenzeit zurückzog. Flechten und Ledermoose gehörten zu den Pionieren unter den Landpflanzen, primitive Gefäßpflanzen (also jene, die der Sonne entgegen wachsen), sind aus dem mittleren Silur vor etwa 430 Millionen Jahren belegt.

Die Tiere eroberten zunächst unabhängig von der Pflanzenwelt das Land. Seeskorpione entwickelten die Fähigkeit, für kurze Zeit an Land zu atmen, um die Küstenabschnitte nach Fressbarem abzusuchen, das die Flut angespült hatte. Sie blieben zur Eiablage jedoch weiterhin aufs Wasser angewiesen, wo sich ihre Larven entwickelten. Einige andere Gliederfüßer reduzierten jedoch ihre Körpergröße und passten sich daran an, aus der Luft passiv den Sauerstoff mittels ihrer Tracheen zu absorbieren. Sie sollten zu den Vorfahren der Insekten und Spinnentieren werden, die lange vor den ersten Wirbeltieren das Land bewohnten, ebenfalls etwa vor 430 Millionen Jahren.

Die Wirbeltiere brauchten jedoch bis zum späten Devon, bis sie das erste Mal das Land betraten. Erst vor 380 Millionen Jahren gab es Fische, die zunindest kurzzeitig amphibisch lebten. Unabhängig vom Wasser waren dann erst sie Reptilien, die erst im späten Karbon vor 312 Millionen Jahren lebten und Eier mit fester Schale legen konnten sowie eine schuppige, vor Austroknung schützende Haut entwickelten. Die Insekten waren da schon viel weiter: sie flogen damals sogar schon durch die Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes gab es Mikroorganismen, aus denen sich Moose, Flechten und solches Zeug entwickelte und aus diesem Zeug entstanden dann Pflanzen, die also zuerst da waren.

Auch im Wasser war es gleich, es gab Mikroorganismen als erstes, dann ein- und mehrzellige Kleinstlebewesen, aus denen sich dann höheres Fischzeug entwickelte.

Tiere, egal ob an Land oder im Wasser mussten sich ja von irgendwas ernähren. Ist doch logisch, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
08.03.2017, 17:55

Klingt logisch, ist es aber nicht. Die Basis des Ökosystems, in welchem die allerersten Landtiere lebten, stellten keine Pflanzen dar, sondern Aas: Treibgut, dass von der Flut angespült wurde und eine reichhaltige Nahrungsquelle zum Beispiel für Seeskorpione darstellte. Sie kletterten bereits an den Küstenstreifen herum, noch bevor es richtige Gefäßpflanzen gab.

Die ersten tierischen Landbewohner lebten also alle von tierischer Kost.

0

Die Frage ist falsch gestellt, denn beide Lebewesen waren gewiß nicht die ersten, sondern sie folgten, den vorangegangenen Mikroorganismen. Dann dürften wohl danach erst einmal die Pflanzen zum Zug gekommen sein, sind sie doch als autotrophe Lebewesennicht auf was höher Organisiertes angewiesen. Tiere wiederum benötigen Pflanzen, um so ihr "Auskommen" überhaupt erst einmal zu haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund des Fossilbefunds glaubte man bis vor einigen Jahren, Pflanzen und Tiere seien in etwa gleichzeitig an Land gegangen, vor gut 400 Millionen Jahren. Von der alten Idee, dass sich Pflanzen schon lange vor den Landtieren und sogar vor den Meerestieren an Land entfalteten, wollte deshalb lange Zeit niemand etwas wissen. Bis die "molekulare Uhr" verriet, dass die Landpflanzen den "biologischen Urknall" erst ermöglicht haben. Von den späteren tierischen Landgängen ganz zu schweigen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/kambrium-pflanzen-sollen-explosion-des-lebens-verursacht-haben-a-637148-amp.html

Zu ersten Landtieren gehören Insekten, die wohl auch schon früher Flügel entwickelt haben als gedacht. 

http://www.stern.de/panorama/wissen/natur/palaeontologie-uralte-quaelgeister-3072934.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von was hätten sich die Tiere ernähren sollen, wenn sie als erste das Land erobert hätten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
08.03.2017, 17:56

Räuberisch oder von Aas, dass von der Flut an die Strände gespült wurde.

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PyerunA
08.03.2017, 17:30

Verdammt, Googlen und Links hier rein kopieren kann ich auch. Dann find mir mal die Antwort, wenn du doch so fündig geworden bist. Dort wird zwar aufgezählt wie Sie zum Land kamen, jedoch nicht WER als erstes. Ich brauche die genaue Antwort darauf.

0

Pflanzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PyerunA
08.03.2017, 17:18

Mit Begründung bitte, ich muss es schließlich nachvollziehen können. Theoretisch könnte jeder was unterschiedliches sagen, was zu unwahrheiten führt. 

0
Kommentar von Askomat
08.03.2017, 17:20

*Unklarheiten

0

Mikroorganismen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PyerunA
08.03.2017, 17:18

Mit Begründung bitte, ich muss es schließlich nachvollziehen können. Theoretisch könnte jeder was unterschiedliches sagen, was zu unwahrheiten führt. 

0

Was möchtest Du wissen?