Wer pendelt jeden Tag weiter wie 30km?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin 22 Jahre lang jeden Tag knapp 100 km gependelt: Autobahn und Landstraße. Da ich antizyklisch gefahren bin, brauchte ich entspannte 35-40 min. Zur gleichen Zeit die 12 km in die City braucht Minimum 1 Std. mit stop & go Verkehr. Ich fahre lieber Strecke, als im Stau zu stehen.

Es gab in all den Jahren vielleicht 1 Dutzend Situationen im Winter, die problematisch waren: von der Anzahl her zu vernachlässigen.

Ich habe mich in der Zeit immer sehr wohl gefühlt, kenne aber auch viele, die damit nicht klarkommen würden. Es ist wie so vieles im Leben eine Frage der Einstellung: mich entspannt Autofahren ..... man kann wunderbar dabei Musik hören, ohne andere zu stören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muschmuschiii
30.04.2016, 19:04

Danke fürs Sternchen!

0

Ich fahre jeden Tag rund 40km pro Strecke und finde es nicht belastend.

Mein Auto ist recht gut ausgestattet und mega bequem. Während der Stunde fahrt am Tag kann ich gleich vieles erledigen. Morgends auf dem Weg hin kann ich die 30 Minuten dank eingebautem Telefon die ersten Kunden anrufen um nicht unvorbereitet da zu stehen. Nach der Arbeit genieße ich das Sound System und fahre gemütlich die halbe stunde heim.

Jetzt im Sommer fahre ich mit meinem Oldie, da ich jedoch ungerne Autobahn mit dem Fahre habe ich schon 40 Minuten vor der Arbeit Spaß mit den engen Landstraßen und nach der Arbeit fahre ich gechillt einen noch weiteren Weg am See entlang und genieße den Sonnenuntergang (wie heute).

Ich denke man muss nur einen Job haben den man mag. Wenn man morgens im Bad schon an den Feierabend denkt dann läuft irgend was schief. Dann ist es glaube ich ega ob du eine Stunde im Auto hin und her tingelst oder dich 5 Minuten von einer Straßenbahn durch die Gegend schaukeln läßt. Dann ist alles belastend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, 
ich bin lange mit dem Zug gependelt, eine Stunde einfache Strecke... ich fand es sehr belastend. Obwohl ich schon im Zug gearbeitet habe, war es einfach unendlich voll, eng und laut. Auch mit dem Auto war es echt anstrengend, wenn man im Ballungsgebiet arbeitet, ist es IMMER Stau... es nimmt einfach viel zeit in Anspruch, die einem dann beim Sport, Familie etc fehlt... 
Probier doch die Strecke mal aus, dann weißt du wie sehr es dich stören würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
29.04.2016, 10:22

Es wäre nur Landstraße. Autobahnanbindung gibt es da nicht

0

Ich fahre 40 km am Tag (beide Strecken zusammen) ,bin ca 35 min unterwegs. Mir macht es nichts aus,man kann noch ein bisschen entspannen vor der Arbeit und Musik hören. Ich bin mal ein Jahr 120 km am Tag gefahren ,würde ich nicht wieder machen. Benzin, Verschleiß, Zeit ist einfach zuviel. 

So wie es jetzt ist bin ich zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
29.04.2016, 09:55

Vielen Dank. Ja das glaube ich. Eine Freundin fährt auch 55 km weiß nicht ob 110 am Tag nicht auch schon zuviel sind.

Hattest du normale Arbeitszeiten oder Schicht?

0

Da ich keinen näheren Arbeitsplatz bekommen kann, pendle ich täglich eine einfache Strecke von 54 Kilometer. Würde ich aber immer wieder machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
28.04.2016, 19:23

Ist es sehr belastend? Das einen so viel Zeit verloren geht , vorallem im Winter? Oder gehts? Man hört ja immer das Pendler oft sehr viel Stress ausgesetzt sind.

0

Ich fahre zurzeit nur 15 km, bin aber früher 32km gefahren. Belastend war es nicht. Ich komme aus einem Teil von Hessen wo nicht viele Leute wohnen, meine Straßen sind frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?