Wer ist in Eurer Familie für die Auswahl und das Schmücken des Weihnachtsbaums verantwortlich? Wartet Ihr bis Heiligabend oder schmückt Ihr schon davor?

84 Antworten

Vater wäre nie mit einem Weihnachtsbaum zufrieden, den jemand anderes gekauft hat. Außerdem war er sowieso im Außendienst unterwegs und konnte bei Gelegenheit am Weihnachtsverkauf anhalten. Also kauft er den Baum (und ist dann ebenfalls nicht restlos zufrieden).

Der Baum wird am Tag vor Heiligabend aufgestellt und am Vormittag des heiligen Abends geschmückt. Vater hängt die Lichterkette auf, anschließend schaut er zu wie die Kinder den restlichen Schmuck anbringen. Da er natürlich mit deren Werk nicht zufrieden ist, greift er irgendwann selbst in die Kiste mit dem Schmuck und korrigiert "Fehler" der Kinder.

Am Abend sind alle, einschließlich Vater, sehr glücklich mit dem Baum.

Dieser Ablauf hat sich über 30 Jahre bewährt, mittlerweile bezieht der Begriff "Kinder" auch Vaters Enkel mit ein.

Ich freue mich sehr darauf :)

Nett erzählter Ablauf! 😊 👍  

1

Ich bekomme die Tanne 1-3 Tage vor Heiligabend frisch geliefert [wenn der Schwager einen eigenen Wald hat, ist das schon ganz praktisch und eine feine Geste dazu]. Das was an/auf die Tanne soll, wird 1 Tag vorher bereitgestellt. das eigentliche Schmücken beginnt dann Heiligabend ab 11:00 [nach dem entspannten Frühstück] und kann schon mal etwas andauern; aber bis spätestens 15:00. Dann brauche ich meinen Nachmittagstee und Gebäck dazu. Wenn es dann dämmert, dann strahlt die Tanne in noch mehr Glanz. Nebenbei läuft weder Radio und erst recht nicht der TV, sondern Jazz/Swing aus der HiFi-Anlage.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe seit mehr als 20 Jahren ein und denselben Kunstbaum. Ich schmücke allein - und auch den meiner Eltern. Das mache ich bereits im Advent, vor dem Fest wird es dann richtig entspannt.

Mäkeleien bzgl. des Weihnachtsbaumes gibt es bei uns nicht, weil er jedes Jahr die gleiche Form hat - sprich: künstlich ist. :)

Da so auch nadeln kein Problem mehr ist, bauen wir den schon um den ersten Advent herum auf (dieses Jahr war's letzten Samstag, also vor dem zweiten Advent).

Der Baumschmuck ist bei uns "Frauensache" - ich bringe die Lichterketten an und setze die Spitze oben auf. Das Anbringen der Kugeln, Figuren und Symbole am Baum und teils darunter erledigen Frau und Tochter.

Beim Kaufen neuer Deko bin ich zwar auch dabei (bin ja auch der Fahrer), aber bei der Auswahl bin ich raus - wobei unsere Geschmäcker da ziemlich ähnlich sind. Ich muss nur schon mal ausbremsen, wenn es droht zu viel zu werden, ansonsten sollte es nur nicht zu vielfarbig sein, aber das sehen wir alle gleich.

Abbau und wieder Verstauen im Keller ist dann meist in der zweiten Januarwoche.

Wir bestellen seit Jahren einen Weihnachtsbaum über das Internetz mit Lieferung bis an die Wohnungstür. Der Baum kommt aus nachhaltigem Anbau in der Region.

Da der Baum etwas teurer ist und halt zusätzlich Frachtkosten entstehen, steht der er immer so 3 - 4 Wochen. Dann ist aber auch wirklich Schluß und er muß raus.

Das Schmücken mache ich unter den aufmerksamen Augen meiner Frau. Und jedesmal sind wir hinterher sehr zufrieden.