Wer hat Erfahrungen mit der von Hapimag vermittelten Punkteversicherung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich schließe die Punkteversicherung eigentlich immer ab, außer bei ganz kurzfristigen Reisen und musste sie auch schon einmal wegen eines Unfalls in Anspruch nehmen: ohne Probleme. Das Problem bei anderen Versicherungen ist der Geldwert der Punkte, der nicht definiert ist. Daher hat Hapimag seinerzeit diese spezielle Versicherung ausgehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chamb 12.02.2016, 18:03

So kann man es sehen, bei einem Unfall ist alles eindeutig. Aber nehmen Sie mal eine Krankheit, z.B. Krebs. Nach einer Buchung wurde bei meiner Frau erst Hautkrebs und dann nach der Operation Krebs im Gesicht festgestellt. Trotz ärztlichem Attest wurden die Punkte nicht erstattet. Bezugnehmend auf Absatz 9 des schweizerischen Vertragsgesetzes (VVG) wurde mir folgendes mitgeteilt:"Die Versicherungsleistungen sind ausgeschlossen, wenn im Zeitpunkt des Abschlusses das befürchtete Ereignis bereits eingetreten ist. Es ist dabei unerheblich, ob die Parteien um diese Tatsache wussten oder nicht." So sieht das aus. Da Sie bei Hapimag oft viele Monate vorher buchen, muss man dann im gegebenen Fall beweisen, wann die Krankheit begonnen hat. Wie soll das denn gehen ?

1

Die Versicherung für einen Wohnpunkt kostet 0,25 €.

Ein Punkt kostet 2,5 €

Versicherungs-Bedingungen sind allerdings zu beachten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl in erster Linie eine Kosten-Nutzen Rechnung. Punkte kann man nachkaufen ab etwa 2,5 € pro Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chamb 11.02.2016, 16:33

Komische Antwort

0
frankenwein62 12.02.2016, 20:21
@Chamb

Dofra hat sich etwas ungklar ausgedrückt. Die Frage ist, was kostet die Punkteversicherung pro Punkt und was kostet es, wenn die Punkte verloren gehen -weil nicht versichert-  diese nachzukaufen.

0

Was möchtest Du wissen?