Wer hat Erfahrung mit Prismengläsern bei Winkelfehlsichtigkeit?

7 Antworten

ich hatte das problem auch. so richtig konnten mir die diversen optiker in berlin nicht helfen. allerdings bin ich auf anraten und besuch bei optiker krauss vor kurzem fündig geworden. man hatte das gefühl einige der mitarbeiter kennen sich da richtig aus und das nicht seit gestern und auch obwohl sie keinerlei werbung damit machen. finde ich gut. ein paar infos zum thema prismabrille / prismenbrillen kann man auch hier finden: www.prismabrille.de - da steht zwar nicht so viel, aber die beratung in einer der filialen ist wirklich top. am liebsten gehe ich in die bölschestrasse oder weitlingstrasse.

Hallo, Ich bin jetzt 36 und habe seit ca. 2,5 Jahren eine Prismenbrille mit 6 Prismen. Ausserdem haben noch meine Schwester, Mutter und Nichte eine. Die Erfahrungs sind unterschiedlich. Man muss mit einer gewisse Offenheit an die Sache gehen. Mit meinen ersten Gläsern hat es auf anhieb geklappt. Wenn man keinen Bedarf sieht etwas zu verändern, kann man bei diesen bleiben. Ich bin nach 1,5 Jahren wieder zum testen gegangen und habe mich für neue Gläser entschieden, die einen Vollausgleich der Winkleabweichung hatten. Dies hat garnicht funktioniert. Der Optiker hat mir kulanter weise, diese Umgetauscht. Beim neuen Vermessen habe ich mich nicht nur auf das Testergebniss verlassen, sondern habe mich mehr darauf konzetriert wie "angenem" ich mit den Gläsern sehe. Es muss nicht immer ein voller Ausgleich der Prismen sein, um sich wohl zu fühlen. Unterm Strich bin trotz der knappen 700€ für die Brille froh, mich für die Brille entschieden zu haben. Ich habe viel weniger Kopfschmerzen, kann wieder länger als 1 Stunde konzentriet Auto oder Motorrad fahren. Allerdings darf man sich in der Umstellungsphase durch manche Beschwerden wie z.B. Rück- oder Nackenproblemen nicht entmutigen lassen. Wenn man 34 Jahre mit einer schiefen Kopfhaltung durchs Leben rennt, und dann den Kopf plötzlich wieder gerade hält, muss man sich nicht wunder, wenn einige Muskeln zwicken. weitere Fragen gerne an markus.leitl@gmx.de

Hallo Leidensgenossin,

bei mir ist nach 18 Jahren massiver Beschwerden eine WF festgestellt worden, ich habe mit 8 Prismendioptrien angefangen. Nun nach 1 Jahr, in dem es angefangen hat besser zu werden hat es sich wieder verschlechtert weil ich neue Gläser brauche, bin jetzt bei 13! Wichtig ist ein Optiker der sich echt gut auskennt, die Prismen müssen seitengleich verteilt sein in beiden Gläsern! Viel Glück!!

Was möchtest Du wissen?