Wer hat auch schlechte Erfahrungen mit Eco System HAUS gemacht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Reinfallhaus

tut mir natürlich sehr leid, dass ihr scheinbar schlechte Erfahrungen mit Eco System Haus gemacht habt. Habe einmal die entsprechenden Punkte in eurem Bautagebuch angesehen, es scheint euch ja insbesondere um ein festgeschriebenes Fertigstellungsdatum gegangen sein. Ehrlich gesagt, das wirst du wahrscheinlich nirgendwo mit Brief und Siegel erhalten; zumindest nicht, bis der erste Spatenstich erfolgt ist. Wie soll denn eine Firma ein Datum garantieren, wenn die Bauarbeiten noch nicht einmal begonnen haben? Es gibt vor Baubeginn so viele, auch administrative Unwägbarkeiten, die keine Firma vertreten wird. Wir selbst haben mit Eco eben ausgesprochen gute Erfahrung gemacht! Und zwar von Anfang an. Ich fand das Engagement der Kundenberaterin (Frau Berg, Bereich Berlin/Brandenburg) schlichtweg beispiellos, da können sich andere Baufirmen viel von abschneiden. Fragen wurden, selbst in der seit Jahren bestehenden Hochphase des Baubooms, innerhalb eines Tages beantwortet, selbst am Wochenende, zu den unmöglichsten Zeiten. Ebenso die Transparenz bei Preisen, wir haben nicht einen Euro mehr gezahlt als vertraglich vor Baubeginn vereinbart. Wir fanden die Firma ausgesprochen symphatisch, auch die Handwerker wechseln nicht durch wie bei der Konkurrenz. Und zufriedene, beständige Handwerker sind bekanntlich das A und O.
Das wird dir zwar jetzt nicht mehr helfen, aber ich fand, dass ich trotzdem auch meine ausgesprochen guten Erfahrungen mitteilen wollte. Ich selbst würde jederzeit und immer wieder mit Eco bauen.

Liebe Grüße

Stefan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ECO? Nie wieder.

Diese Firma ist darauf spezialisiert, ihren Kunden über Nachträge das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wer mit denen bauen will muss clever sein und insbesondere folgende Punkte beachten.

1. beim Beratungsgespräch alles mitschreiben und später im Vertrag prüfen, ob alles auch wie besprochen enthalten ist.

2. bei Mehrleistungen unbedingt die Gesamtkosten pro Maßnahme bestätigen lassen sonst kommen später Nachträge für z.B. Verstärkung der Dämmung in der Sohle oder dem Dach, wegen Sprossenfenster oder Rollläden, oder die Sohle muss von 12 cm auf 18 cm verstärkt werden, wegen der Statik.

3. Kosten für den Prüfstatiker werden später ebenso als Nachtrag gefordert, obwohl in SH zwingend vorgeschrieben und daher bekannt!

4.im Zahlungsplan als letzte Zahlung darauf achten, dass erst nach Fertigstellung und mangelfreier Abnahme gezahlt werden muss.

5. die Bürgschaft ist ihr Geld nicht wert. Es fehlen die Zusätze, "auf erste Anforderung" und " unter Verzicht der Vorausklage". Somit muss man zwangsläufig klagen, bevor man die Bürgschaft ziehen kann.

6. bei der Vertragsstrafe darauf achten, dass der Vorbehalt " Lufttemperatur unter +5°C" nur für Außenarbeiten gilt, so wie in der Baubeschreibung enthalten gilt der auch, wenn der Bau dicht ist und beheizt wird. Siehe §26 Baubeschreibung.

7. §24 Baubeschreibung erklären lassen, "Terrain im Mittel 15 cm unterhalb Oberkante der Sohe". Man kauft ein undichtes Haus!!

8. einen spätest Termin für die Einreichung der Baugenehmigung festschreiben lassen, z.B: ... aber spätestens 4 Monate nach Vertragsabschluss.

9. ebenso einen spätest Termin für den Baubeginn vereinbaren, z.B: ... aber spätestens 8 Wochen nach Baugenehmigung.

10. Eigenleistungen vor Baubeginn unbedingt mit ECO absprechen, da sonst die Zusatzvereinbarung hinsichtlich der Bauzeit entfällt.

11. Einheitspreise für Mehr und Minderleistungen vereinbaren, sonst zieht man den Kürzeren. Entfallene Leistungen werden lächerlich niedrig verrechnet, Nachträge werden vergoldet.

12. zusätzliche Erdarbeiten möglichst als Eigenleistung ausführen da ECO pro m³ 26,- € ohne Abfuhr des Bodens berechnet, normal sind ca. 14 €.

13. man muss alle Baunebenleistungen selber organisieren, Strom, Wasser, Baustrasse etc.

Wer all das berücksichtigt hat schon viel gewonnen, ich würde mit einer solchen Firma aber nicht bauen und mir ein kundenorientiertes Unternehmen suchen, ist aber nicht einfach zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na ja, sicher habt ihr so einen Bauträger erwischt, der lieber die Stornogebühr kassiert, als zu bauen. Davon soll es viele geben. In der Regel handelt es sich dabei um Eingehungsbetrug § 263 StGB, (Quelle Wikipedia). Am besten ihr erstattet sofort Strafantrag und sammelt weitere Opfer und nehmt Kontakt mit vielen Zeitungen und Fernsehanstalten auf. Vor Wahlen helfen auch gerne Politiker…

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hi Reinfallhaus. Das Projekt Hausbau begann für uns vor ziemlich genau fünf Jahren. ECOSystem Haus war, neben Roth, Trave Massiv und einigen anderen gleich in der engeren Auswahl. Wir wollten ein verklinkertes Haus, da war ECO preislich unschlagbar. Und wir fanden, dass die Firma ein symphatisches, mittelständisches Unternehmen aus dem Norden der Republik ist. Und im Norden versteht man bekanntlich etwas von verklinkerten Häusern. Letztlich waren es dann aber nicht ein paar gesparte Euros oder irgend ein nur von ECO realisierbarer Sonderwunsch sondern das unglaubliche Engagement der Filiale für Berlin/Brandenburg. Namentlich von Frau Berg, die bei der Firma bekannt zu sein scheint wie ein bunter Hund. Hatte ja auch mein Vorredner schon geschrieben. Die Frau hat wahrlich nicht ihren Beruf verfehlt, sondern hängt sich bei jedem Haus rein als würde es um ihren eigenen Hausbau gehen. Wir haben uns daher für ECO entschieden und es bis heute nicht bereut. Denn es sind ja letztlich die Handwerker, die die Arbeiten ausführen. Bei ECO sind das nicht irgendwelche Bautrupps aus Osteuropa, die im Schnellverfahren
irgendeine Baustelle hochziehen, sondern allesamt Handwerker aus der
Region Berlin, Brandenburg und eben Schleswig Holstein. Uns schien, dass
insbesondere die Handwerker zufrieden waren mit ihrem Auftraggeber
(ECO) - ein nicht zu unterschätzender Faktor. Der Umgangston auf der
Baustelle untereinander war vernünftig, alles schien sehr eingespielt
und vom Bauleiter (Herr Thomsen) bestens koordiniert. Und das scheint
sich auch in 2015 nicht geändert zu haben. Denn einem Freund hatte ich
ECO letztes Jahr empfohlen und sein in diesem Jahr fertig gestelltes
Haus wurde von nahezu allen Handwerkern gebaut, die bereits bei unserem
Hausbau, also ab 2011 tätig waren. Das sagt meiner Meinung nach mehr alsirgendein nicht nachprüfbarer Foreneintrag...
Beruhigend war für uns auch, dass der von ECO vereinbarte Preis genau
der war, den wir letztlich bezahlt haben. Keine Überraschungen nach dem
Motto: "oh, das hätten sie doch wissen müssen, das steht auf Seite 19 im
Kleingedruckten oder sowas ist bei keiner Firma inklusive".
Und last but not least: Die Referenzliste der zufriedenen Häuslebauer im Internet spricht für sich. Seitenlang, mit Bild, mit Adresse. Da wir ebenfalls dort gelistet sind kann ich dir auch sagen, dass die Namen nicht irgendein Fake sind oder "gekauft" wurden.

Finde es Schade, dass ihr da nicht die gleichen Erfahrungen gemacht habt und drücke euch daher die Daumen, dass es bei eurer jetzt gewählten Hausbaufirma besser klappt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinfallHaus
06.01.2016, 15:07

Hallo Teltowman, ich gönn Euch den guten Verlauf eures Projektes, aber ich kann es aus unserer Sicht nur für einen Lottogewinn halten. Ausnahmen bestätigen wohl die Regel.
Nachdem wir nun von den Eco-Anwälten die Aussage erhielten, dass ein Bautermin kein relevanter Bestandteil eines Vertrages ist bestätigt das nur unsere Vermutung. Wir haben im Anhang unseres Vertrages Bautermine genannt bekommen, auf die wir vertraut haben. Wir haben einen üblichen Eco-Vertrag unterschrieben mit der Klausel, dass es aus keinen Gründen ein Rücktrittsrecht gibt, was in Deutschland eben den Verbraucher schützt. In diesem Vertrag wird jeder Rücktritt automatisch in eine Kündigung umgewandelt mit ganz anderen rechtlichen Hintergründen. 
Die genannte Liste der Referenzkunden scheint keinesfalls länger,  als die Liste der unzufriedenen Kunden, die in Bautagebüchern negative Erfahrungen wie wir machten. Aber vielleicht gibt es in Berlin wirklich eine Person, die sich für ihre Kunden einsetzt. Leider haben wir bisher keine Frau Berg kennnengelernt. So eine Betreuung ,wie ihr sie beschreibt hätten wir uns auch gewünscht, aber wir kommen aus Norddeutschland.

Viele Grüße
ReinfallHaus 

0

Meine Erfahrung mit ECO 2015 200 qm, Satteldach, Klinker & 50 qm Garage

+ durchweg gute Handwerker

+ guter Preis bei Klinker

+ engagierter, fachlich versierter Bauleiter, angenehmer Umgang

+ Bauzeit ab Baubeginn in Ordnung

- Bemusterung in Neumünster ist der Horror - Nachträge unverschämt

- Garagen viel zu teuer

- Erdarbeiten auch zu teuer - lieber selbst beauftragen!

-> besser erst zu Ende planen und dann den Hausbauvertrag unterzeichnen auch wenn man die Planung extra bezahlen muss. Kann man verrechnen.

Fazit: Das was in Stein bleibt ist erstklassig und sein Geld wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?