Wenn man ein Gebet( im Islam) vergessen hat zu beten, muss man es dann am selben Tag nachbeten oder am nächsten Tag einfach dann nachhohlen?

7 Antworten

Zwang sollte nicht Bestandteil der Religion sein.Das was Du an Zeit mit beten verbringen kannst,ohne Deine weltlichen Pflichten zu vernachlässigen ,das tust Du.Ich persönlich halte es schon für grenzwertig,ein Gespräch zu unterbrechen,einen Kinobesuch abzubrechen um ein Gebet zu verrichten.Das dies im Islam vorgeschrieben und praktiziert wird,mag sein.Allerdings befindest Du Dich im Abendlande,es ist auch Pflicht andersgläubiger,sich den Sitten und Gebräuchen in der Fremde anzupassen.Aus der Koranlehre könnte man den Passus,Verhalten auf Reisen anführen.Theologisch befindest Du Dich nämlich auch bei einem Daueraufenthalt hier "auf Reisen".Also holst Du das Gebet dann nach,wenn Du es erstens für richtig hältst und Du kannst es mit einem nachfolgenden Gebet zusammenfassen,Du kannst es auslassen,oder Du kannst es auch am nächsten Tage tun.Die reine Lehre der Sunna wird Dir bekannt sein.Beste Grüße

nachhohlen

Hohle Gebete sind in jedem Falle sinnlos. Etwas Substanz sollten sie schon haben.

Und noch eins: Ein Gebet, dass Du nur verrichtest weil es vorgeschrieben ist kommt nicht von Herzen und ist damit unehrlich.

Ich erlaube mir als Nichtmuslim eine Antwort, weil ich glaube, dass Christen, Muslime und Menschen anderer spiritueller Orientierung nach gemeinsamen Wegen suchen sollten.

Ich versuche Dir zu erklären, warum ich meine, dass Du Deine Frage im stillen Gebet selbst beantworten solltest.

Die Gebetszeiten im Islam oder im Christentum (Tagzeiten)  halte ich für hilfreiche Rituale um das Leben bewusst zu gestalten. Sich für kurze Zeiten aus dem Strom des Alltagerlebens herauszunehmen kann dazu beitragen,  mit dem Fühlung aufzunehmen, was uns alle verbindet.

Aber diese wahrhaft religiöse Wirkung der Stundengebete kann nur zum Tragen kommen, wenn sie aus der Freiheit eines Gläubigen erwachsen.

Werden die Gebetszeiten aber auf der Grundlage des Befehl-Gehorsam-Schemas verrichtet, wird gebetet, weil der Himmel  erhofft und Höllenqualen vermieden werden sollen, dann sind diese Rituale Mittel der  Sozialkontrolle.
Sie dienen den Machtinteressen derer, die religiöses Herrschaftswissen für sich beanspruchen.

Gott – Allah will keine Menschen, die sich sklavisch an von Menschen geschaffenen Geboten und Verboten halten. Deine Sorgen, Du könntest  sündigen, wenn Du enge Vorschriften nicht beachtest, schwächt Dich in Deinem Glauben an Allah und bringt Dich in wachsende Abhängigkeit von Menschen, die über Dich herrschen wollen.

SalamAlaykum
Wenn du z.b. Maghreb gebeten hast und isha verschläfst ,kannst du isha sobald du aufstehst nachbeten

Du solltest es im nächstmöglichen Zeitpunkt nachbeten, da du sonst Gefahr läufst, es weiter aufzuschieben und dann irgendwann vergisst.

Was möchtest Du wissen?