Wenn Krieg wäre, würde USA eine Chance gegen Russland haben?

... komplette Frage anzeigen

39 Antworten

Gehen wir mal davon aus es wäre ein konventioneller Krieg, also nur mit Nichtnuklearen Waffen. Dann kommt es ganz stark darauf an wo dieser Krieg stattfindet. Gehen wir von einem Theater Europa aus, also ein Krieg hier in Mitteleuropa. Die Amis müssten eine gewaltige Millitärmaschinerie über den Teich schaffen. kein Problem für Amerika, sie besitzen genug Flugzeuge und Schiffe um innerhalb kürzester Zeit eine gewaltige Armee plus alles nötige Material über den Teich zu schaffen. Problem werden aber Russische U-Boote, Flugzeugträger und Raketenkreuzer werden. Die werden bestimmt 20% der US-Flotte zu den Fischen schicken. Was von den Amis hier ankommt sieht sich augenblicklich mit einer Übermacht an russischen Panzern konfrontiert. Einfach aufgebaute aber schlagkräftige Panzer. Dazu kommt eine Armada von PAH´s(Panzerabwehrhelis). Vorteil der Amis: Sie haben hochmoderne Waffen wie GPS gelenkte Bomben und Raketen, Selbstständig operierende Drohnen , Stealth Bomber und vernetzte Waffensysteme die eine hohe und effiziente Schlagkraft haben, das gleicht die Übermacht ein wenig aus. Die Russen haben dieses Know How nicht. Ich denke es würde auf ein Remis hinaus laufen. Viele Tote, ein verwüstetes Europa und zwei ehemalige Supermächte nahe am Staatsbankrott. So ein Krieg würde keine Gewinner hervorbringen, nur Elend. Danach würden die Karten neu gemischt werden und andere Staaten würden sich die Vormachtstellung teilen. USA und Russland wären am Ende, auch ohne den Einsatz von Nuklearwaffen. Diese Option, Nuklearwaffen also, würden das Ende der Zivilisation bedeuten. Die Erde würde ihr Gesicht total verändern. Wir würden als Menschheit überleben, aber es würde deutlich weniger Menschen auf der Welt geben. Es wäre ein Rückfall ins finstere Mittelalter und einen vierter Weltkrieg (ein Weltkrieg wäre so ein Fall!!!) würden wir dann mit Knüppeln und Steinen führen (Zitat: Albert Einstein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doejohn1488
03.12.2011, 07:36

Russland hat nur einen Flugzeugträger der nicht unbedingt am neuesten Stand scheint, weitere würden selbst im Notfall Jahre an Bauzeit brauchen. Dazu ist die ganze russische Flotte nicht auf Flugzeugträgerverband ausgerichtet und er wäre wohl eines der ersten Opfer im Krieg.

Für die restlichen Oberwassergefährte der russischen Marine sieht es auch nicht besser aus. Da fehlen Jahre der Nachrüstung.

Gefahr geht von den U-Booten aus, wobei hier die Frage ist wie weit die Amis wirklich mit der Ortung feindlicher U-Boote sind. Ein "Enigma" Dessaster wäre wohl absehbar.

Nach dem dritten Weltkrieg würden wir übrigens nicht mit Knüppeln und Steinen kämpfen, das hat Einstein auch nie gesagt. (Internetblödsinn) Aber in Zentraleuropa bräuchte man wohl nicht so schnell aus dem Bunker kriechen.

0
Kommentar von SouthernSun2000
11.01.2014, 04:33

Beim Krieg in Europa würden auch noch GB FR DT usw. mitspielen! Wenn man nun alle Nato-Mitglieder in den Konflikt einberechnet, kann man nicht mal sagen ob Russland überhaut in Europa einmaschieren könnte... und wenn doch würde dies sehr lange dauern und dann wären die Amis auch schon über den Teich!

1
Kommentar von XenonXander
05.05.2015, 15:35

haha wenn ich sowas lese frag ich mich wie sehr euch die medien ins hirn geschissen haben! russland würde niemals in europa einmarschieren. putin will eine friedliche lösung dieses unnötigen konflikts. nicht so wie die amis. die wollen russlands bodenschätze! die haben auch schon panzer und bomber in die EU verlegt. warum? zur sicherheit? ich glaube nicht, denn momentan geht von russland nich die kleinste gefahr aus und auch vorher nicht. also bitte leute lasst euch nich von diesen drecksmedien ins hirn kacken. es ist irrelevant zu fragen ob russland oder die usa gewinnt, denn falls es zu einem konflikt kommen sollte haben wir alle verloren ;)

4

Schwer zu sagen. Die Amis und die Russen haben bei der Konstruktion von Waffen sehr unterschiedliche Prioritäten.

Normalerweise neigen die Amerikaner zu extrem leistungsstarken und technisch komplexen Lösungen. Die USA und ihre Verbündeten sind reiche und gut entwickelte Länder und wollen nur das beste, und sie haben auch die Werkstätten und das Geld um so etwas herzustellen.

Der Nachteil ist dass ihre Technik hochkomplex, und dadurch auch anfällig auf Fehler und schwierig zu warten ist. Ein gutes Beispiel wäre das M16 Sturmgewehr. Sehr präzise, extrem leicht und gut zu kontrollieren, aber unbrauchbar sobald es mit Dreck in Berührung kommt (insbesondere die alten Versionen). Oder der berühmte NASA-Kugelschreiber, dessen Entwicklung über eine Million kostete (die Russen verwendeten stattdessen normale Bleistifte [zumindest anfangs])

Die Russen (früher Sovjets) und ihre Verbündeten sind eher ländlich geprägte und technologisch weniger versierte Länder. Die Technik muss hier vor allem verlässlich, robust und einfach sein. Die Ländereien sind riesig, wenn zum Beispiel ein LKW liegen bleibt kann es Wochen dauern bis Hilfe kommt. Da immer noch grosse Armut herrscht werden Geräte mangels Alternativen oft zweckentfremdet. Die Technik musste einfach sein, damit sie auch in ärmeren Ländern hergestellt und wenn nötig im Feld auf primitivste Art repariert werden konnte. Auch wurden Teile oft in mehreren Geräten verwendet, so dass Ersatzteile einfach zu beschaffen waren. Das ist nicht nur bei den Russen so, nahezu jedes Teil einer DDR-Landmaschine wird noch in mindestens 2 anderen Maschinen oder LKWs verwendet. Spezialteile sind die absolute Ausnahme.

Sovjet-Technik ist also einfacher und oft auch haltbarer gebaut. Ein gutes Beispiel wären die MIG29, sie kann auf verdreckten Pisten starten und landen bei denen eine F/A18 erst mal in die Inspektion müsste (sofern das Triebwerk nicht schon vorher hoppsgeht), oder natürlich die legendären Kalaschnikow-Gewehre. Oder auch T34 Panzer die teilweise 60 Jahre herumgestanden sind und dann ohne viel Aufwand anspringen.

Ein weiterer und wesentlich gravierender Unterschied besteht jedoch darin, wie die Länder mit ihren Armeen umgehen. Amerika genoss seit seiner Gründung noch keine 30 Jahre Frieden. Der Krieg ist allgegenwärtig. Jahr für Jahr werden X Milliarden in die Streitkräfte und die Rüstungsindustrie gesteckt. Ein B2 Spirit Tarnkappenbomber alleine kostet 2,2 Milliarden Dollar.

Die Russen jedoch liessen ihre Armee bis vor kurzem verlottern. Es war die Rede von Piloten die Touristen mitnehmen müssen um das Flugtraining zu finanzieren. Seit Putin wieder zurück ist scheint sich die Lage aber zu ändern. Trotzdem sind die Amerikaner die Nummer 1 beim Rüstungsbudget. Platz 2, die Chinesen, gibt 9 mal weniger Geld aus als die Amis (total, nicht pro Kopf). Die grösste Luftstreitmacht der Welt heisst US Air Force, die zweitgrösste heisst US Navy.

Oder um meine Meinung auszudrücken. Ich glaube zwar dass die Russen die bessere Technik haben, aber die Amerikaner haben viel mehr davon und sind wesentlich geübter darin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HendiKazumoSan
08.07.2016, 15:11

Di amis haben bessere Technik, aber oft zu komplizierte.

0

Ich bin da kein Experte aber die Bündnissysteme wären sicher komplizierter. Russland kooperiert nicht nur mit China. Auch Pakistan würde eine Rolle spielen und das würde Saudi Arabien in Zugzwang bringen. Es würde die islamische Welt nicht in das Eine oder andere Lager treiben. Sie ist selbst jetzt nicht geeint und erlebt ihre Version eines 30-Jahrigen Krieges. Sich in so einem Konflikt wiederzufinden würde sie weiterzerreißen und es gibt genug sunnitische Gruppen die auch mit dem saudischen Königshaus aufraumen wollen. Selbst die ISIS und die hat unterstützung wie die spenden aus Saudi Arabien Katar und etc. Zeigen. Pakistan ist mit Saudi Arabien und Russland verbundet. Iran mit Russland aber gleichzeitig führt Iran mit den Saudis in Jemen nen Stellvertreterkrieg. Indien wäre wohl einfach auf der Seite die gegen Pakistan ist und die Saudis hätten Probleme im gleichen Lager wie Israel zu sitzen. Es sei denn letzteres macht zugeständnisse was die Palästinenser angeht. Israel ist Atommacht aber Saudi Arabien hat Pakistans atomprogramm mitfinanziert. Das sind verworrene und gefahrliche verhaltnisse. Der Nahe Osten und der indische Subkontinent lagen genauso inTrümmern wie Europa wahrend Hapan wohl allein durch seine Lage und Geschichte mit gegen China hineingezogen werden würde..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es hängt ganz von den verbündeten ab die usa gehören zur nato d.h sie haben Europa und die türkei automatisch als verbündete die kanadier würden auch noch mitmischen naja wir in europa wären auch ohne a-waffen sehr schnell tot aber es hängt auch davon ab auf wieviel wiederstand die russen in europa treffen würden... Deutschland und frankreich sind militärisch zusammen so stark dass sie russland in schach halten könnten aber sie haben die macht nicht um sie zu besiegen. So in der zeit in der die deutschen, die franzosen, England und die türkei russland in schach halten mischen sich die chinesen ein, sie verbünden sich sicherlich mit den russen in der zeit sind die usa zum wiederstand in europa angelangt, die chinesen starten eine offensive gegen amerika . die bombenschirme von kanada und der usa wehren die ankommenden raketen ab (die usa würden in einer offenen offensive 4-5 wochen für russland und 3 wochen für china brauchen ) australien wär auch dabei (wegen mh 17) d.h soviel wie die russen müssenChinaland um 360° verteidigen die usa ihr land nur von 2seiten verteidigen müssten soviel zur theorie plausibles ende : Europa ist im osten ganz zerstört die türkei auch größten teils. Russland wär eine wüste die den usa gehören würde . die chinesen hätten ihre armee zurückgezogen (denen sind die toten eh egal sie haben ja genug leute :D) Die alliierten in dem fall die nato und die australier hätten hunderte millionen tote die andere seite hätte wiederrum auch millionen tote Die nato gewinnt) und die anderen haben alles verloren Würden in wirklichkeit a-waffen benutzt werden würde es keine gewinner sondern nur verlierer was bringt es einem wenn man ein paar wüsten und 10000 bewohner hat? Milliarden tote ist die ukraine nicht wert und wer würde darunter leiden? Richtig wir Zivilisten denn die leute die nur ein bisschen bekanntheit haben warten in ihren promibunkern ab die reichen werden reicher und wir normalen leute werden immer armer das ist halt der teufelskreis der welt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yoloboss
14.03.2016, 21:57

naja nicht mit unserer kleinen Gurkentruppe aber schöne und tolle Selbstfahrlafetten ham wir

0

Im 3.Weltkrieg wird es keinen Sieger geben, sowohl die Amis als auch die Russen werden untergehen, das wissen alle.Im nicht nuklearen Kriegszeanrio, dass es niemals geben wird, weil eine Seite immer als letztes Mittel der Verteidigung den roten Knopf drücken wird, im Krieg wird es immer Hitzköpfe geben, im nicht nuklearen Krieg haben sowohl die Amis als auch die Russen Vor-und Nachteile.Die Russen haben die besseren Raketen und Panzerabwehrwaffen, die Amis dafür die besseren Flugzeuge und die vergessen wir nicht die amerikanischen Flugzeugträger ohne die ein Land niemals ein Krieg gewinnen könnte.Die Amis besitzen jede Menge davon , die Russen dagegen höchstens 2 einsatzbereite Flugzeugträger.Aber jetzt wieder nicht vergessen dass auch Russen über sehr gute Luftverteidgungswaffen besitzen wie die SS-Systeme vs.Patriotabwehrbatterien etc, Panzermässig sind beide auf gleichem Niveau, strategisch gesehen gleichen die Amis Ihre Nachteile hier durch den Einsatz von Flugzeugträger aus, bei allem Respekt bei einem Atomkrieg würde es keinen Sieger geben, auch wenn die Amerikaner mit ihren Minuteman 2 Raketen besser gestellt sind als die TOPOL M,beim nichtnuklearen Krieg eher Vorteile für die Amerikaner, ganz klar weil es auch ein Cyberkrieg geben wird und da die Amerikaner die Nase klar vorn haben und den Russen minimum 10 Jahre voraus sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jaja immer diese propaganda von den Amis... (übrigens Hallo an den Mitarbeiter der NSA der das gerade liest)... die USA geben mit ihrer Militärtechnik damit an das sie dei besten unter den besten sind und das Russland (der altbekannte Feind) schlechter ist als sie obwohl sie es gar nicht wissen.Russland schießt auch jedes Flugzeug ab das nicht nach eindeutiger Warnung (nicht wie die Türkei)ab,das nicht ihre Testgebiete verlässt ab(obwohl ich glaube die machen eher kurzen Prozess mit nicht angemeldeten Flugzeugen über Waffentestarealen) aber warum sollte die USA das Risiko eingehen auf einen Atomkrieg mit Russland?! Wegen den Ressourcen! (nicht böse gemeint aber meine meinung... sonst würe es sich gar nicht lohnen.Also tschüss NSA Mitarbeiter schönen Tag noch ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so dicht wie die an der barentsee zusammen liegen , wäre ein remis möglich . gut zu wissen wäre : wieviele us-boys im russischen militär und wieviele russen im us- force in wichtigen positionen sind . rohstoffe der UdSSR liegen in sibirien !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Sieger 

Sondern den Weltuntergang 

Beide haben eine riesig Armee und spezial Einheiten in der. Hinterhand sowie notfalls eine private Söldner Armee und Panzer und Fahrzeuge der russischen ultranationalisten die mehrfach ihr starke Bewiesen haben 

Ansonsten kommt es auf den austragungsort, die Strategie,  die Fähigkeit der Befehlshaber und einfach auf das Glück an 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sagen wir jetzt mal es gibt Krieg mit Russland und Amerika. Dann wären beide seiten im gleichgewicht weil Russland ist ja das größte Land der Welt somit haben sie die meisten Männer und könnten mit einer Invasion verherenden Schaden anrichten aber die Amis sind Technologischer viel weiter als die Russen und sie könnten High Tech Waffen benutzen und das wäre unglaublich verherend. Nur gibt die Ostküste von Amerika ein Super Ziel für die Russen ab und es würde allein bei diesen Schlägen Über 20 Millionen tote geben. Europa wäre das Spielbrett und da sich jedes Land verteidigen darf werden Großbrtitannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italein und alle anderen mitmischen das wäre ein Gemetzel. Aber meine Antwort ist: natürlich profitieren die Russen an unglaublichen Massen an Panzer und überhaupt an Kriegsgerät ,dass ist ihr Vorteil aber Russland hat sicherlich auch ne´ menge High Tech kram.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HendiKazumoSan
08.07.2016, 15:08

Russland hat aber auch riesige unbewohnte Gebiete! Also ist diese These Bullshit! Amiland würde Russland sofort besiegen. Mit was sollen die denn die Ostküste beschießen? Wenn es keine Atomwaffen gäbe ? Denk halt nach

0
Kommentar von trippelxd
22.08.2016, 14:35

Wenn FR,GB,SPA,GER,ITA sich einmischen dann würden sie zu Amerika halten und somit haben die Amerikaner eine sehr starke und eine hightech Armee(Panzer,Luftwaffe,Marine). Jedoch hätten die Russen höchstwahrscheinlich China,Indien,Pakistan und vll. Türkei. Das wären sehr starke Armeen. Jenachdem wer als erstes den Erstschlag machen würde der würde dann auch ein Ziel anvisieren was entweder Militärischen zwecken hat oder etwas wo viel Menschen sind um den Gegner zu schwächen und da in Europa Amerika stationiert ist und deswegen wäre Europa das Schlachtfeld. Somit wären nach dem Krieg 2 Großmächte Bankrott und Europa zerstört. Ich glaub Amerika würde gewinnen. Aber hoffentlich kommt es nicht soweit.

0

Also ohne Nuklearwaffen. Ich behaupte mal das es keinen Sieger geben kann.Selbst wenn ein Land gewinnt kann man dies eigentlich nur als Niederlage der Menschheit ansehen. Und mal zur Info Rakete machen den Jets beider Länder nicht viel aus, da die jets mit 3-facher Schallgeschwindigkeit fliegen. Beim Bodenkampf würde es ziemlich ausgeglichen sein. Die amis haben mehr soldaten, oder möliche Soldaten. Dafür haben die Russen bessere bodenwaffen. In der Luft vorteil für die Amis, da die Air Force für mich die beste Luftwaffe hat und noch unzählige Kampfjets darauf warten eingesetzt zu werden. Ein seekampf ist auch relativ ausgeglichen, aber ein leichter Vorteil für die Russen aus meiner Sicht. Was man nicht vergessen darf sind verbündete. Klar ist die Russen hätten fast ganz Osteuropa und die Amis die Westmächte ( NATO ). Allerdings würden die westmächte und vorallem die Deutschen alle Mittel einsetzen um diesen Krieg zu verhindern. Eine zentrale Rolle spielt würde auch China oder Indien spielen. Indien ist vielleicht nicht so stark aber beide Weltmächte haben genug Waffen um sie zu bewaffnen. Aber ich glaube, dass die Chinesen, ähnlich wie im Koreakrieg sich zu den Russen bekennen würden. Man daf nie vergessen. Wenn das eine Land und die Verbündeten am Boden sind, drücken sie 100% paar Knöpfchen und es gibt Massensterben. Dann sind es nicht nur die Japaner die strahlen. Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HendiKazumoSan
08.07.2016, 15:04

Also, jetzt mal im Ernst, die Russen hätten keine Chance!

Die Ami-Luftwaffe ist wirklich die beste der Welt, aber auch die Navy ist den Russen sooooooo weit überlegen! Zum einen sind die Atom-Uboote Russlands sehr veraltet. Aber vor allem würde 1 russischer Flugzeugträger, mehr als 13 amerikanischen gegenüberstehen. Und aus dem Pazifkrieg sollte man wissen, das Seeüberlegenheit durch Flugzeugträger gewonnen wird. Zudem sind die anderen russischen Schiffen den amerikanischen weit unterlegen, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Und die amerikanischen Infantristen sind den Russen in allem, aber auch allem weit überlegen. Die ami Panzer sind eh besser, von daher...

Was du aber völlig vergisst, ist die Wirtschaft: die russische Wirtschaft ist eh schon marode, die Amis sind Wirtschaftsmacht Nummer 1!

Ich versteh nicht wie du auf diese bescheuerte Einschätzung kommst, informier dich mal!

0

Ich finde die ewigen Atomkriegsszenarien einfach lächerlich. Beide Länder, sowohl Russland, als auch Amerika, sind im Atomwaffensperrvertrag. Zwar könnten sie daraus austreten, aber das müssten sie drei Monate zuvor verkünden. Und das gibt dem anderen einen netten Zaitraum, für Raketenabwehrsysteme zu sorgen zu sorgen. Sollte nun einer der beiden Mächte einen Atomschlag wagen, ist er nun zuvor aus dem Vetrag ausgetreten oder nicht (wobei er bei Letzterem auch noch gegen internationale Regelungen verstoßen würde, was seine Lage weiter verschlechtert), stellen sich schlagartig die meisten Länder eggen den Agressor, und dieser Übermacht kann er nicht widerstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn einer den anderen beisiegen könnte, hätten sie den kalten Krieg beendet und der vermeintlich Stärkere hätte den Schwächeren angegriffen. An der Pattsituatin hat sich bis heute nicht viel geändert. Deshalb stellt sich die Frage auch nicht, zumal die beiden Supermächte ein gemeinsames Objekt betreiben, die ISS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ich versuche das ganze mal neutral zu beantworten.

also bei einem Krieg hier und heute würde es keinen Gewinner geben, Krieg bedeutet nur leid,Schmerz,elend,Tragödien.

das traurige ist mehr das die Wirtschaft und die Bevölkerung kriegt braucht, Krieg hält das Volk zusammen und Schaft Arbeitsplätze und Mängel zb; Häuser zerstört,Straßen,Fahrzeuge,schulen usw. Soll heißen Krieg zerstört vieles bindet das Volk und Schaft platzt wieder Geld zu verdienen das wiederum stärkt das Geld und die Wirtschaft.

wen der Krieg beginnt wird es eine groß Fronten Schlacht werden, und hier das Szenario;

Russland und die USA sind im Krieg, während Europa die Truppen zur Verteidigung an den grenzen mobilisiert fängt Russland schon mit der Bombardierung an und sendet Truppen nach Europa. Gleichzeitig sendet die USA Truppen Nach Europa,Asien und in die arabischen Länder.

Russland wird den Einmarsch der USA nicht viel entgegen wirken können wird sich aber gegen die USA behaupten, China wird sich in den kriegt gar nicht einmischen und warten bis alle geschwächt sind und wird die eigene Armee rüsten.

Europa wird Nahrung Probleme kriegen genauso wie Öl und Gas werden ausgehen die innere Struktur Europas wird zusammen brechen und damit auch die Armee es wird Volksmorde Mundraub und Abschlachtungen geben wie vor hunderten Jahren.

die Türkei wird die Nato verraten und sich den Russen an schlissen weil sie gar nicht anders können und Türkei würde ich als 4 stärkste Armee einschätzen, alleine weil die Soldaten wirklich die Elite der Elite sind.

dort wird auch der erste Atomschlag passieren weil USA sich gezwungen sieht weil es die Niederlage bedeuten würde.

Russland wird reagieren und wird zurück schießen, der größte teil der USA,Kanada,Australien,Russland,Türkei,Israel,Europas und der arabischen Staaten ist hier schon zerstört und eine funktionierende Regierung ist nicht mehr möglich. und hier wird der Chinese überall mit ihren Unterdrücker Einheiten einmarschieren, sie werden die Länder versklaven und werden eine Art Kaiserreich erschaffen.

ABER der Chinese so wie jedes andere Land wird die Welt einfach nicht alleine halten können und so werden sie über die Jahre wieder grenzen Schafen und Länder entstehen.

der einzige Gewinner sind die wenigen die wirklich das Geld und die macht haben an jeder Front mitzuspielen zb, haben Amerikanische Superreiche Öl an Deutschland Russland und an die eigene Armee geliefert. und den Kriegt damit erst möglich gemacht. Munitionsmaterial Sprengstoffe kamen von China nach Russland und von dort nach Deutschland.

Krieg ist Wirtschaft und Wirtschaft ist das was wir alle akzeptiert haben.

so sehe ich das durch die ganzen Recherchen die ich in meinem langen leben betrieben habe.

Das Schlimmste wird sein das Menschen wie Vieh behandelt werden ich habe Technologien gesehen die unmenschlich sind und die es heute schon gibt.

Ich bin sehr alt und werde das zum Glück nicht mehr mitbekommen,und jeden anderen wünsche ich ein schönes leben und viel Glück im weg den er in naher Zukunft geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die USA sich in diesem Falle überhaupt auf Ihre verbündeten verlassen könnte ist fraglich. Ich als deutscher wäre strikt dagegen und würde hier auch auf die Straße dafür gehen.

Ohne den Rückhalt des Volkes kann nie und nimmer ein Krieg bestritten werden! Also stünde die USA alleine da! Ich kann mir nicht vorstellen, das irgendein Bündnispartner der Amis wirklich scharf darauf ist, Krieg gegen Russland zu führen nur um die Interessen der USA zu vertreten...

Eigentlich müssten wir alle mal zusammen gegen die USA antreten, damit dieses Kriegs geile Volk mal weiß was es heißt vom Krieg betroffen zu sein. Seit ihrem Bürgerkrieg hatten die doch keine Kriege mehr in ihrem eigenen Land. Wird mal wieder Zeit, das die mal daran erinnert werden, was es heißt Krieg live mitzuerleben und zwar am eigenen Leib im eigenen Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VladimirMakarow
07.01.2016, 09:14

Nun gut das Volk würde ich mal aussen vor lassen 

Das der Politik der USA aber mal ein Riegel vorgeschoben werden sollte stimmt natürlich 

0
Kommentar von SGTEVERSMAN
27.03.2016, 21:31

Würdest du deine Meinug ändern wenn Russland in Deutschland einmaschieren würde?

Das liegt nämlich schon ziemlich nahe da Deutschland ein NATO Staat ist und die Amis von hier aus ihren Krieg führen würden. Für die Russen wäre es quasi ein gefundenes Fressen: Ein Land das sich nicht verteidigen will. Neutral ist Deutschland nur weil eventuell ein Teil das Volks gegen diesen Krieg wäre, noch lange nicht.

0

Ok, ist zwar schon ein altes Thema, aber aufgrund der ganzen Probleme, und Konflikte, die es momentan auf der Welt und auch in der Ukraine gibt, eben leider durchaus aktuell.

Zum Einen wollte ich sagen, dass diese Antworten, die hier manchmal abgegeben wurden zum Teil einfach nur Schrott waren.

Es gibt 2 Thematiken, die bei einem Konflikt von Bedeutung wären. 1:Wirtschaft

Da liegen die USA und auch die Europäer den Russen um das 20 fache vorne die USA haben 17 Billionen Wirtschaftsleistung und die Europäer in etwa das gleiche nochmal. Die Russen kommen auf sage und schreibe 2 Billionen, was durch die neuen Sanktionen schrumpfen wird -> Rezession.

Die USA haben zwar riesige Schulden, aber das können sie leicht ändern, entweder sie drucken einfach Geld und machen eine Inflation, bezahlen dann ihre Schulden durch Fremdwährungsreserven ab oder sie machen es wie bisher und lassen die FED ihre Notenbank ihre Staatsanleihen aufkaufen.

Dadurch haben sie keine "Problemschulden" das heißt Schulden von denen sie Angst haben müssen, dass sie zurückgefordert werden.

Russland kann zwar auch Geld drucken, aber damit gewisse Dinge, die sie dringend benötigen für eine Aufrüstung nicht beschaffen, da der Rubel eben keine Währungsreserve ist und niemand ihn annimmt in einer noch schnelleren Inflation, als sie ohnehin schon vorhanden ist.

Aus militärischer Sicht ist das ganze noch eindeutiger.

1: Es wird ein konventioneller Krieg vermutlich, niemand will, dass alle Menschen verstrahlt werden, aber selbst wenn Atomkrieg, die USA wäre sicher.

Durch ihr Raketenabwehrprogramm haben sie die SM3 entwickelt, eine extrem leistungstarke Abfangrakete. Sie haben enorm viele Schiffe von denen die SM 3 dann auch abgefeuert werden und keine Lücken beinahe in ihrem Verteidigungsnetz. Russland hat bisher sage und schreibe 10 S 400 Systeme und nur die haben evtl die Möglichkeit Atomraketen abzuschießen.

Jedoch werden die davor von einer erdrückenden Menge an AGM-158 UGM-109 CM erdrückt werden, genau wie alle anderen Systeme. Über 15000 CM können die USA von ihren 4000 Kampffliegern starten ohne welche produzieren zu müssen.

Dazu kommen die Storm Shadows die Taurus und gewinne Drohnen, die Fleugzeuge faken können vom Radarquerschnitt, was die Luftabwehr komplett überfordert und vernichten wird.

Und dann kommen erst die eigentlichen Steahlt Jets F-22 B-2 wenn die Luftabwehr schon keine Raketen mehr hat und die ganzen Jets: EF F-16 F-15 F/A 18. Die Russen werden nicht einmal die Möglichkeit haben ihre Luftwaffe in die Luft zu bekommen mit ihren lächerlichen 600-700 Jets und damit auch keine. Möglichkeit haben ihre normalen Atombomben ins Gefecht zu tragen nur ihre ballistischen Raketen könnten sie abfeuern und wie gesamt SM 3 wird die abfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr lieben Leute und selbst ernannten Fachleute. Erst einmal denke ich dass das Thema viel zu komplex ist als dass das mal so eben durch Laien fachkundig beantwortet werden könnte. Das was ich weiss sind also nur Bruchstücke an notwendigen Informationen, teilweise Insider. Nun, dass die USA grundsätzlich einen ungleich höheren Verteidigungshaushalt haben, das ist sicherlich den meisten schon bekannt oder? Russland liegt mit seinem Verteidigungshaushalt selbst hinter weiteren Natostaaten. Ok, das sagt noch nicht alles über die sinnhafte Investition der Gelder aus das stimmt. Dieser Punkt muss aber auch nicht der USA/Nato zum Nachteil ausgelegt werden. Auch Russland und China beispielsweise können ihre ohnehin schon geringeren Etats noch einmal unsinniger anlegen als die anderen.

Argumente wie flächenmäßige Größe oder Anzahl der Soldaten, das dürfte den meisten Strategen klar sein, sind in der heutigen Kriegsführung nicht mehr die wesentlichen Faktoren. In der Steinzeit galt vielleicht noch größer gleich stärker...

Thema Wirtschaft: Sicher, die USA stehen langfristig (momentan) eher schlecht da, im vergleich zu China zum Beispiel. Doch die militärische Überlegenheit ist sichgerlich (noch) gegeben. Und sprechen tun wir ja von einem möglichen momemtanen Kriegsszenario nicht wahr.

Übrigens, an alle Rußlandverehrer: Ich finde die Politik der nato-Staaten auch sehr fragwürdig. Mir mißfällt das auch. Aber militärisch ist die Nato, auch bei unabhängigen Experten, state of the art.

Jetzt kommen wir mal zu den wesentlichen Fakten. Das was ich aus etwas besserer Quelle her weiss ist, dass ein Großteil russischer Panzer, Geschütze etc. physisch zwar vorhanden, aber teils so marode und schlecht gewartet ist, dass damit den modernen amarikanischen Waffensystemen eher wenig entgegengesetzt werden dürfte. Übrigens, es ist unter anderem die Deutsche Armee, die Fresspakete, Decken, Motoröle etc. nach Russland abgibt, kostenlos, wie eine humanitäre Hilfe für deren marode Armee. Das ist diesmal ein Fakt. Ich weiss es aus bester Quelle.

Verwundert bin ich auch darüber, dass fast nur von herkömmlichen Waffensystemen inkl. Atomwaffen gesprochen wird. Klar sind die wichtig, auch heute noch würde de Einsatz von Atomwaffen zu immensen Verlusten sicherlich auf beiden Seiten führen, das bestreitet wohl kaum einer.

Meiner Info zufolge würde der neue Weltkrieg jedoch in seinen Grundzügen ganz anders verlaufen als man sich weitläufig so denkt. Das was wir kennen, die Nato-Einsätze der letzten Jahre, das sind in dem Zusammenhang nur kleine Geplänkel gewesen. Worauf will ich hinaus? Nun, ein unglaublich hoher Anteil an US-amerilkanischen Geldern , teils nicht offiziell deklariert, geht meiner Info zufolge in die Forschung Biologischer Kriegswaffen. Der moderne Kieg würde die Russen im Kern sicherlich nicht mehr mit Bombengewalt treffen. Sicher, auch die Russen und andere forschen an ABC-Waffen. Doch was die Amis da (bereits seit langem) in ihren Labors gezüchtet haben ist schon pervers. Krankheitserreger, die nur einen speziellen Genotyp angreifen zum Beispiel. Der Moderne Kieg, also der wo die Amis richtig loslegen, der kommt schleichend, von überall, unaufhaltsam... Mit modernsten Transportsystemen unbemannt genau dort hin gebracht wo man es nicht entdeckt aber wo es am meisten schmerzt. Dazu weitere hochmederne Waffensysteme, z.B. der elektromagnetische Puls, den es offiziell NATÜRLICH gar nicht als Waffe gibt. Die Amis forschen da aber schon sehr lange daran. Mit diesem "Instrument" lässt sich jede Armee der Welt im Kern zerstören, da heutzutage alles einer funktionierenden Elektonik bedarf. Selbst einfachste Waffensysteme sind wertlos wenn die Eölektronik dahin ist. Die Russen werden ihre Atombomben nicht mal mehr hoch bekommen. - Es gibt noch zahlreiche weitere Innovationen die die Amis bereits perfektioniert haben, während andere noch mit Grinsen auf ihrem Gesicht neue Panzer produzierten... Dazu, nicht zu vergessen, die Unterstützung der immer noch recht potenten Verbündeten (Israel, Frankreich, Großbrittannien etc.) ..

Ok die ferne Zukunft kennen wir zwar nicht. Aber mein Fazit zum Moment: Aktuell, da sollte sich wirklich niemand auf der Welt mit den Amis anlegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elu54321
09.01.2016, 03:51

stimmt so

0

Es wären die USA, weil sie die Lufthoheit herstellen könnten. Egal ob nun in Europa oder in Russland, dazu sind sie nun einmal technisch in der Lage.

Die Frage ist nur was passiert sobald Russland keine Lufthoheit mehr hat und die eigenen Städte zu freien Geiseln der Bomber werden. Dann schwankt sicher jeder konventionelle Krieg in einen Krieg mit Vergeltungswaffen um. ABC Antworten wären dann mit Sicherheit eines der Mittel, U-Boote als Zweitschlagwaffe spielen da auch eine große Rolle.

Von Interesse wäre auch die Rolle von Israel die sicher bei so einer Gelegenheit auch zum Zug kommen möchten und ihre geschätzten 200 Atomwaffen gegen ihre Nachbarn einsetzen würden um diverse Probleme ein für allemal zu lösen.

Deutschland wäre wahrscheinlich, wie üblich eines der Hauptschlachtfelder und würde zusammen mit Zentraleuropa verwüstet werden.

Wem dieses Szenario nicht schmeckt der sollte sich dafür einsetzen das sich eine große Deutsche Union bildet oder eine EU mit Hirn die auch Waffentechnisch zur Supermacht aufrüstet. Es ist die fehlende Dritte Supermacht in der Mitte die für Sicherheit garantieren könnte. Bis dahin sind wir dem Willen eines russischen Pseudozaren und ein paar dummer Amis ausgeliefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sargeras
04.07.2012, 20:06

Ähm, du weißt schon das Russland äußerst effektive Flugabwehr-Raketen besitzt?

0
Kommentar von brianmaster
19.01.2013, 21:40

absolut deiner meinung, ich komm zwar aus der schweiz und halte sowieso nix von Krieg und der EU aber ich geb dir REcht, die EU sollte wenn schon auch eine Militärmacht werden, Europa hätte die Technologie usw. Europa muss sich nicht verstecken was technologie, industrie usw betrifft. Panzertechnik beispielweise: Niemand kommt da an die Deutschen ran ist fakt, gibt keine besseren panzer. Frankreich führend in Atomtechnolgie kein witz. Klingt jetzt komisch aber die SChweiz führend in abfangraketen, kleinwaffen oder sturmgewehre. Satelittentechnik, das problem in europa die länder wollen die kontrolle über ihre militär nicht abgeben wo ich durchaus verstehen kann aber mit dem erstärekn chinas und russland sollte die EU nicht nur wirtschafltich banktechnisch usw zusammenwachsen sonder euch Militärisch. EIn vereinigtes militär von europa wär verdammt stark und hätte mehr soldaten als amerika aber ja das würde glaube ich erst zustande kommen wenn europa oder amerika wirklich bedroht werden aber die ironie ist diese das Amerika gegen eine Europa Armee ist. jeder wo ein bisschen verstand hat weiss wieso weil dann europa sagen könnte baut eure stützpunkte ab weil es dann ein europäisches verteidungsministerium gibt. Das würde ich aus Sicherheitstechnische gründen untrstützen vorallem spart es geld

0

Die Antworten in diesem Forum sind erbärmlich... Russen und Iraner reden hier über ihre Überlegenheit... Die USA und somit die Nato sind bei weitem die schlagkraftigste Armee der Welt. Der Klarstand der russischen Streitkräfte ist so schlecht, dass gerade einmal 50% eher weniger der glorreichen 70iger Jahre Armeetechnik überhaupt die eigene Kaserne verlässt. Diese vergleiche zum zweiten Weltkrieg hinken so extrem, dass sie kaum einem Kommentar würdig sind....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Russland wäre in sämtlichen Bereichen unterlegen, was die konventionellen streitkräfte angeht. 

Die usa und die Nato haben eine erdrückende Überlegenheit bei den streitkräften. Denn dort wurden mittlerweile von allen Staaten moderne Muster angeschafft, während Russland jetzt erst beginnt einige jets, panzer und kriegsschiffe in Dienst zu stellen, die ebenbürtig sind. 

Die nato hat da echt nicht gespart, sondern in allen wichtigen Bereichen aufgerüstet. Europa schafft 400 eurofighter an. Frankreich hat 234 rafale Jets auf der einkaufsliste. Andere Staaten wollen zusätzlich die f35 oder haben noch andere im inventar. Hinzu kommen beispielsweise in Deutschland die tornado bomber. Die usa beschaffen 2300 (!) F35 jets und haben 200 f22 Mega fighter. Das ist eine unglaubliche luft Überlegenheit und darauf kommt es heutzutage vor allem an. 

Europa hat auch ca. 70 moderne kriegschiffe, bald 5 flugzeugträger (frankreich, gb, italien, spanien), mehrere hubschrauberträger (allein Frankreich 3 mistral). Die usa haben 10 superträger und noch einmal so viele schiffe. 

Und an Land wurden die streitkräfte zwar abgebaut. Jedoch auf eine kleine feine truppe. Deutschland erhöht auf 320 leopard, beschafft 350 puma, 400 gtk schützenpanzer. Das sind allein hier demnächst 1000 starke u./o. moderne fahrzeuge. 

Das sind schon beeindruckende zahlen finde ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den USA hab ich nur eines zu sagen und zwar besitzen sie die weit fortgeschrittenste Militärtechnik der Welt. Manche reden hier von Stealthbomber usw. Nur so zu Erinnerung, als herauskam, dass es Stealthbomber gibt, waren die schon 15 Jahre im Einsatz. Jetzt stellen wir uns mal die Frage was die Amerikaner derzeit für eine Superwaffe haben, von der wir erst in 15 Jahren erfahren werden. Russland und China haben zwar mehr einzelne Leute doch ist die Frage wie man diese Einsetzen wird, und so wie die ausgerüstet sind rennen die z.T. aufs offen Feld und hoffen so viele wie möglich mitzunehmen, nur dumm dass die Army da etwas schlauer ist, wenn man Krieg überhaupt als schlau bezeichnen kann. Es heißt ja schon lange dass die Amerikaner an einem Anti-Gravitations-antrieb forschen, was dadurch belegt wird, dass Gelder zu der NASA flossen um die Entwicklung eines neuen Antriebs besser voranschreiten zu lassen. Doch wie es so ist hört man seltsamer Weise nichts mehr davon, warum auch immer?!?... Und zum Schluss meiner Rede will ich noch betonen, dass meiner Meinung es so ein Krieg nie geben wird, außer Russland oder Amerika wären warum auch immer in Zukunft der einzigste Ort der Erde, wo es Wasser und fruchtbaren Boden gäbe. Aber sogar da denke ich würden sich die Staatoberhäupter selber an die Nase fassen und mal nachdenken was ein Krieg ausrichten würde. Und zudem sind alle Länder auch Russland und China wirtschaftlich voneinander Abhängig, d.h. wenn Russland die USA angreifen oder anderst herum, dann wäre dies auch nicht im Interesse der Chinesen, weil ihre Wirtschaft dann total im Eimer wäre und auch die der restlichen Welt, was Armut auch für die Industrienationen bedeuten würde. MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sargeras
04.07.2012, 20:04

Du vergisst einiges. Du scheinst die russische Technologie weit zu unterschätzen, sie ist zwar oftmals simpel und stammt aus früherer Zeit, hat aber nichts an ihrer Effektivität eingebüßt.. Und es stimmt zwar, dass die amerikanische Militärtechnik am leistungsfähigsten ist, aber mit auch die schlechteste. Warum? Sie rentiert sich einfach nicht. Entwicklungs- und Anschaffungskosten übersteigen die Grenzen des Vernünftigen und Verfügbaren bei Weitem, während die russische Technik um Längen billiger und im Allgemeinen nur geringfügig schlechter ist. Ein Krieg gegen Russland können sich die Amis einfach nicht leisten und selbst wenn sie gewinnen sollten (worauf ich persönlich nicht wette) wäre es danach vorbei mit dem schönen Supermachtstatus. Außerdem schreibst du Amerika schon einige geheime Superwaffen zu, Russland aber nicht, obwohl du keine Ahnung haben kannst, ob dem so ist. Vielleicht hat Russland ja auch Superwaffen, oder (was am wahrscheinlichsten ist) keiner von beiden hat echte geheime Superwaffen.

0
Kommentar von Zero4321
29.12.2013, 05:22

Eigentlich gab es den Stealh Bomber schon seit dem 2. WK, als er von der Wehrmacht gebaut wurde aber von den Amis nach dem Krieg entdeckt wurde...

0

Was möchtest Du wissen?