Wenn jemand ein kindliches Gemüt hat, ist das dann eher positiv gemeint oder negativ?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fasse es keineswegs als Beleidigung auf, denn ein kindliches Gemüt kann durchaus positive Seiten haben! Lieber ein fröhliches, kindliches Gemüt als chronisch hängende Mundwinkel...

Ein kindliches Gemüt heißt soviel, wie dass man naiv und gutgläubig ist. Ob du das als ositiv oder negativ empfindest bleibt die selbst überlassen. Ich find es nicht schlimm :-)

"Gemeint" ist es meist negativ, weil die Gesellschaft ja von einem erwartet, dass man "erwachsen" und mit einer "Grabes-Ernsthaftigkeit" durchs Leben geht. Ich habe mir einige kindlichen Seiten bewahrt und bin manchmal, bei Gelegenheit sogar mal wieder kindisch und hoffe, dass ich niemals "erwachsen" in diesem Sinne werde ! Man wird zwar ab und zu von manch "Erwachsenem" ein wenig scheel deswegen angeschaut, aber das ist mir ehrlich gesagt Wurscht ! Ich bin übrigens erst 42, also noch "Jugendlicher" ! ;-)))

Was möchtest Du wissen?