Ich versuche es mal einigermassen kurz zusammenzufassen, denn das ist ein recht komplexes Thema.

In Thailand gibt es keine Sozialversicherungen wie bei uns. Die Renten- oder Arbeitslosenversicherung dort heisst TOCHTER und es ist deren heilige Pflicht, ihre Eltern/Familie zu unterstützen. Arbeitsunfähige oder arbeitslose Eltern sind auf Gedeih und Verderb auf diese Unterstützung angewiesen. Wenn sich so ein Mädel verliebt, entbindet sie das nicht von dieser Pflicht und lässt sie ihre Familie auf Drängen des unwissenden Farrang-Boyfriend im Stich, verliert sie Gesicht, Ehre und alles was sie ausmacht und dafür wird sie den Farrang dann irgendwann nicht mehr lieben, sondern hassen und ihn verlassen. Also wird sie selbstverständlich weiter arbeiten/anschaffen gehen, wenn Du sie nicht finanziell unterstützt, ist doch logisch oder !? Dazu kommt noch, dass Thaifrauen nicht die "dienenden Sexsklavinnen" sind, für die sie der gemeine Farrang und Sextouri hält, sondern sehr willensstarke und souveräne Frauen die wissen was sie (nicht) wollen. Trotzdem sind sie wie alle anderen Frauen auch zu echter und aufrichtiger Liebe fähig, sonst wären sie genetisch nicht mit dem Homo Sapiens verwandt...

Wer sich mit einer Thai aus dem recht armen Nordosten einlässt, der sollte das beachten und respektieren, oder es sein lassen und sich eine gut abgesicherte, unabhängige Landsfrau zum Partner suchen !

Einige geizige Nixwisser die auf diese Art, meist durch Selbstbetrug und Unwissenheit ihre Thaifrauen verloren, haben dann diese im Internet herumschwirrenden "Handbücher für Sextouris" geschrieben, in denen die eigene Dummheit und das eigene Versagen auf den angeblich nicht zur echten Liebe fähigen "Dämon Thai-Frau" abgeschoben und diese völlig verzerrt dargestellt wird. Diesen Schund kannst zu 99% einfach verbrennen.

Zuletzt noch der gleiche Hinweis, den Dir pluggy schon gab. Wenn Du Dich im Rotlicht bewegst, dann musst Du auch damit rechnen, dass Du an eine kommst, die dadurch schon versaut ist und es wirklich nur auf Geld abgesehen hat. Das ist in Thailand nicht anders als anderswo in der Welt, vielleicht ein wenig komplizierter, weil die Dinge dort nicht so klar abgegrenzt sind. Aber mit dem Wissen um die Umstände und ein wenig gesundem Menschenverstand kannst Du sicher schnell lernen, notwendige Unterstützung von simpler Abzocke zu unterscheiden....

Aber lass' Dir um Gottes Willen von den Verlierern nicht einreden, dass dort alles "pöhse" und "Abzocke" wäre, denn Du versaust Dir damit nur die Laune, den Urlaub und vielleicht die Möglichkeit, eine ganz liebe Partnerin zu finden.

...zur Antwort

Geduld braucht's vor allem, Geduld..... ;-) Wurde schon alles gesagt. Generell gilt für eher traditionell gepolte Mädels der Grundsatz, dass Du sie heiraten willst, sobald Du sie das erste Mal "rumgekriegt" hast. Auch deren Eltern sehen das so (falls Du ne "Gute Partie" für sie darstellst). Insofern ganz ähnlich wie das bei uns früher war. Da aber die meisten Leute ihre Mädels irgendwo in einem....äähm...."lockereren Ambiente" in dem man seltenst Jungfrauen findet, kennenlernen, zählt das auch nimmer viel... ;-)

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass das lediglich wieder ein dummer ein Scherz ist. In Thailand brauchst Du schonmal das Doppelte monatlich (nachgewiesen !) und musst mind. 50 Jahre alt sein, um dort eine Aufenthaltsbewilligung ohne Job zu bekommen. Auch auf den Phillies hast Du da schlechte Karten. Und 20.000 reichen heute -in beiden Ländern- auch nur noch für eine recht bescheidene Hütte, irgendwo in der Pampa....

HartzIV und Sozialhilfe werden übrigens komplett gestrichen, wenn man Deutschland als Wohnsitz aufgibt. :-P

...zur Antwort

Funktioniert genauso problemlos wie hier, aber Du brauchst natürlich -auch wie zuhause- irgendeine Art Internetverbindung. Entweder WiFi im Hotel oder eine günstige Flatrate-Karte eines TH Anbieters. Tipp: 1-2-Call (AIS) bietet hier die besten Optionen ab 150-800 THB für eine Monatsflat mit 150MB-3GB Datenvolumen, das Du je nach Dauer Deines Urlaubes dann entsprechen aussuchst.

...zur Antwort

Ich würde die Flasche am Exit beim Zoll vorzeigen und fragen. In der Regel wird Deine Ehrlichkeit belohnt und sie winken Dich bei nur einer Flasche durch ohne auf den Alkoholgehalt zu schauen...auf den Du sie ja nicht explizit aufmerksam machen musst... ;-)

Verzollung sollte auch möglich sein.

...zur Antwort

Wenn es nur für einmalig 3 Monate sein soll, dann empfehle ich Dir zu mieten. Wenn Du regelmässig längere Zeit in TH verweilst oder Expat bist, dann unbedingt ein Neukauf. Die Gebrauchtpreise sind unverschämt in Thailand und mehr oder weniger versteckte Mängel an der Tagesordnung. Die Neupreise sind nicht sooo viel höher, ausser Du kaufst Dir nen uralten Schüttler. Die YAMAHA NUOVO MX ist da wärmstens zu empfehlen, da so ziemlich das robusteste, stärkste und bequemste Moped in Thailand, gerade richtig für (übergewichtige?) Expats. Hat zwar 135ccm und darf somit unter 18 nicht gefahren werden, aber ich denke da bist Du schon ein paar Tage drüber. ;-)

...zur Antwort