Wenn ein Pferd am Hals schwitzt&dann am Körper(nicht Hals) eine Decke draufkommt, wird es krank?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fast alle Pferde, die ein Winterfell haben, schwitzen beim Reiten etwas am Hals. Das ist normal. Pferde, die gut von hinten geritten werden, schwitzen genau so viel auch an den Hinterbeinen. Im Winter muss man auf Pferde mit Winterfell ein bisschen mehr Rücksicht nehmen und für das Reiten mehr Zeit einplanen. Zwischen der Trab- und Galopparbeit legt man immer wieder 3-5 Minuten Schritt ein. Auch baut man in die tägliche Arbeit viele Schritt-Lektionen (wie z.B. Schulter herein, Traversale, Viereck verkleinern und vergrößern) oder Rückwärtsrichten, Hinterhandwendung etc. ein. Auf diese Weise gymnastiziert man sein Pferd, ohne dass es klatschnass wird.

Etwas darf dein Pferd aber trotzdem schwitzen. Es ist dann aber nur so viel, dass es nach 15 min. trockenreiten und einer halben Stunde unter der Abschwitzdecke wieder so trocken ist, dass es sich nicht mehr erkältet. Eine Winterdecke ist dann meistens überflüssig.

Zum Thema scheren: Wolpertinger hat schon recht, dass es für das Pferd gesünder ist, nicht geschoren zu werden. Es ist besser, wie oben beschrieben, mit seiner Reitweise Rücksicht auf das Pferd zu nehmen, damit es nur so nass wird, dass es in relativ kurzer Zeit wieder trocken ist. Als sinnvoll sehe ich Scheren nur an bei Pferden, die auch im Winter täglich sehr hart trainiert werden, z.B. weil man im Winter Hallenturniere auf hohem Niveau reitet. Das geht dann aber schon fast in den professionellen Bereich. Die Reiter dieser Pferde haben meistens nicht nur ein Pferd zu arbeiten. Sie müssen täglich leistungssportmäßig trainieren und haben nicht die Zeit (und auch nicht die Geduld), ihre Pferde so viel Schritt zu reiten, dass sie mit Winterfell nicht nass werden. Auch Pferde, die sich leicht aufregen oder unter Spannung stehen, werden nasser, als andere. (Richtig wäre dann natürlich, dem Pferd mit Bodenarbeit zu mehr Gelassenheit zu verhelfen). Für diese Sportpferde ist Winterfell eine Belastung.

Leider meinen viele Freizeitsportler, es in allem den Leistungssportlern nachmachen zu müssen. Das ist natürlich Blödsinn. Für Freizeitreiter (und das sind wir Hobbyreiter fast alle, auch wenn wir Turniere reiten) sollte die Zeit und die Geduld einfach da sein.

Pferden, die ein besonders dickes Fell bekommen und täglich gearbeitet werden, kann man eine Teilschur verpassen. Im allgemeinen geht es aber auch ohne.

Kasimir99 28.11.2013, 22:30

Vielen Dank für deine angemessene Antwort. Sie ist sehr informativ:)

0

Wenn bei euch momentan wirklich -10 Grad sind würde ich nach dem reiten noch mal die Abschwitzdecke um den Hals wickeln, also am besten 2 drauf, eine um den Körper und eine an den Hals, dann ca. ne halbe Stunde so stehen lassen und Decken wieder runter nehmen.

Die Winterdecke auf das verschwitzde Pferd, na ja, das ist eher ekelig und begünstigt Pilzerkrankungen, statt eine Erkältung. Eine Abschwitzdecke sollte es schon sein. Winterdecke nur auf trockenem Pferd.

Kasimir99 28.11.2013, 15:29

okey danke

0

Du kannst ein Blutbild machen lassen und schauen, ob er irgendwo Mineralmangel hat. Ansonsten hat dein Pferd vielleicht einfach Stress beim Reiten? Du solltest ihn problemlos wieder trocken bekommen, ansonsten stimmt was nicht.

Kasimir99 27.11.2013, 21:37

Okey, danke. Aber kann das auch wegen dem Winterfell sein?

0
Freyka 27.11.2013, 21:51
@Kasimir99

Eher weniger. Eigentlich sollten sie nie so schwitzen, dass man sie schwer oder gar nicht mehr trocken bekommt, Winterfell hin oder her.

2

Pferd trocken reiten. Alte Schule sagt trocken aus dem Stall und trocken in den Stall. Pferd kann sich erkälten. Mit Stroh abreiben und trocken führen an Halfter und Strick !

Kasimir99 28.11.2013, 22:25

Leider kann ich es keine Stunde trockenreiten oder führen. Und wenn sie ab und zu tropft dann dauert das noch länger. Also ich habs schon versucht mit Trockenreiten, funktioniert nur leider nicht.

0

nach dem reiten mit abschwitzdecke trockenreiten,wenn das nicht geht weil es so nass ist stimmt echt was nicht wie freyka sagt. ist das Pferd nicht geschoren wenn es starkes Winterfell hat?

Wolpertinger 27.11.2013, 22:24

Scheren ist wohl das schlimmste was man der Thermoregulation antun kann.

2
flohaqua 28.11.2013, 14:40
@Wolpertinger

das wird ja auch nur in jedem gängigen Reitstall praktiziert, aber wie bei der anderen frage schon gesagt, du scheinst andere Meinungen und wissen, als die meisten anderen reiter zu haben. also werde ich mit dir nicht mehr weiter disskutieren du eckst ja auch mit anderen zum Thema Pferd immer mal wieder an

0
Wolpertinger 28.11.2013, 15:44
@flohaqua

Und weil es in jedem gängigen Reitstall praktiziert wird, muß es im Sinne der Pferdegesundheit richtig sein?

Lach ich scheine nicht anderes Wissen zu haben, sondern ist es leider viel mehr so, dass die meisten Reiter die z.B. scheren so argumentieren wie Du "es machen doch alle so, kann nicht falsch sein"

Wie funktioniert den die Thermoregulation des Pferdes?

Was ist die Wohlfühltemperatur des Pferdes?

Was passiert wenn die Thermoregulation beeinträchtigt wird?

Welche Auswirkungen hat das auf die Pferdegesundheit?

Welche medizinische Ursachen kann zu starkes Schwitzen im Winterfell haben?

Kannst du mir diese Fragen beantworten und wenn Ja, wie kannst Du dann zum Scheren raten?

Und ganz ehrlich, wenn es hier Menschen gibt die Fragen über Pferde nicht in Sinne der Pferdegesundheit beantworten und ihre Antworten nicht fachlich fundiert begründen können, dann Ecke ich gerne bei diesen Menschen an.

Und schon mehr als einen Reiter/Pferdemenschen hat meine Argumentation zum Umdenken gebracht und deren Pferden geht es heute besser.

Und das ist das einzige was für mich wichtig ist.

0
flohaqua 28.11.2013, 17:27
@Wolpertinger

nein nicht weil es in den Reitställen praktiziert wird sondern weil ich persönlich auf meine RL vertraue die eine bekannte Ausbilderin und Züchterin ist und ihr ganzes leben mit den Pferden verbringt. alle Pferde dort sind in makellosem zustand und ich werde nicht mein ganzes wissen über bord werfen weil mir irgendjemand auf einer internetseite sagt das der ganze kram schlecht für Pferde ist. und wenn du mir jetzt sagen willst das diese dann auch keine ahnung hat...ganz ehrlich dann kann ich nur über DICH lachen.

0
Wolpertinger 28.11.2013, 17:37
@flohaqua

Hast du dieses Wissen, was deine RL dir vermittelt hat, den schonmal gegen geprüft?

Oder nimmst du es einfach so hin, was sie dir sagt und praktizierst es so wie sie es sagt?

Wenn Du willst kann ich dir gerne Fachliteratur empfehlen zu einem Thema deiner Wahl.

Was passiert wenn die Lämmlinge ihren Anführer folgen wissen wir doch alle, oder?

0
flohaqua 28.11.2013, 17:52
@Wolpertinger

ne also ich misstraue ihr total sie hat bloß einen landesweit bekannten namen, hat den erfolgreichen Hof übernommen, den Pferden geht es psychisch und phy­sisch einwandfrei und du willst mir sagen das soll ich anzweifeln.

spring doch mal von einem haus und prüf mal gegen ob du wirklich runterfällst, denn es könnte ja sein das du doch fliegst!

0
Wolpertinger 28.11.2013, 18:03
@flohaqua

Du , Paul Schockemöhl ist auch landesweit/europaweit/weltweit bekannt, trotzdem barrt er Pferde und praktiziert Hyperflexion.

Nach deiner Argumentation sollten wir Pferdebesitzer dann alle unreflektiert seinem Beispiel folgen und dies auch mit unseren Pferden machen.

Ist nicht dein Ernst, oder?

Schade dass Du lieber ein Lämmling bist als ein Mensch der reales Wissen für sein Pferd ansammelt und dieses Wissen im Sinne der Pferdegesundheit anwendet. :(

Aber von deiner Argumentationsführung her bist du höhstens 12-14Jahre alt, du hast also noch viel Zeit um zu lernen.

Viel Spaß dabei

0
flohaqua 28.11.2013, 18:17
@Wolpertinger

ich bin deutlich älter und seihe da jetzt greifst du mich ja auch an. wer hätte das gedacht. ich bin ein mensch was ich denke was du bist kann ich hier ja nicht schreiben fängt nur mit ziemlich aufgeblasenes huhn an... du drehst dir mal wieder alles so wie du es brauchst. deine literatur wurde auch von jemandem verfasst und dessen "lämmling" bist du!!! und ich rede nicht von Paul schockemöhl sondern von jemandem dem ich täglich im umgang mit Pferden sehe und ihm aus dem grund meiner Beobachtungen heraus vertraue. was argumentationsfürung angeht scheinst du nicht zu wissen was das ist sonst würdest du nicht jedem zweiten auf dieser seite sagen das seine Argumentationsführung schlecht ist, denn deine texte sind auch nicht besser. einziges Argument "meine Literatur bla bla" ohne links oder ähnliches.

für mich bist du eine nicht ernstzunehmende lachnummer und ich wünsch mir das du mich einfach in ruhe lässt!

0
Wolpertinger 28.11.2013, 18:25
@flohaqua

Ich habe dir Literatur angeboten, diese lehnst Du ab.

Das ich für dich eine Lachnummer bin, damit kann ich gut leben, dass berührt mich nicht in geringsten, genauso wenig wie all deine anderen Beleidigungen die Du hier zur Schau gestellt hast.

Wie gesagt, all dies sagt nichts über mich aus, sondern lediglich etwas über dich.

Etwas entsetzt bin ich jetzt, dass Du meiner Argumentation noch nichtmal Folgen kannst...aber das erklärt natürlich auch, warum du nicht an Fachliteratur-Empfehlungen interessiert bist.

Wie gesagt ich wünsche dir ein langes Pferdeleben in dem Du noch viel lernst *:)

0
flohaqua 28.11.2013, 18:38
@Wolpertinger

ja solche menschen wie dich berührt das nicht leider. das ich noch lernen werde liegt einfach daran das man nie alles weiß das hast du bloß noch nicht verstanden.du hast auch beleidigt nur so :

Aber von deiner Argumentationsführung her bist du höhstens 12-14Jahre alt, du hast also noch viel Zeit um zu lernen.>

Warte ab, diese Grundsätze lernst Du noch in der Schule>

Schade dass Du lieber ein Lämmling bist >

entsetzt bin ich jetzt, dass Du meiner Argumentation noch nichtmal Folgen kannst

0

Was möchtest Du wissen?