Wenn das "Ich liebe dich!" nicht reicht

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Scorpion, viele wünschen sich dieses Gefühl, welches Du empfindest. Diese tief gehenden Emotionen und das unbeschreiblich schöne Gefühl, den Partner fürs Leben gefunden zu haben. Jeden Tag aufwachen und die Schmetterlinge im Bauch fliegen lassen, spüren wie das eigene Herz klopft, wenn man neben seinem Liebsten aufwacht. Du hast das mit dem "hineinkriechen" wunderbar ausgedrückt.

Du trägst ganz viel Liebe in Dir. Lass Deinen Freund diese Liebe durch Offenheit und Wärme spüren. Sag ihm, welches tiefe emotionale Gefühl Dich jeden Tag begleitet, wie sehr Du ihn liebst und Du ihn vermisst, wenn er nicht bei Dir ist. Er wird Deine Liebe spüren, wenn Du ihn berührst, ihn ansiehst und lächelst. Wenn Du ihm das Gefühl gibst, wie sehr Du ihn begehrst, bekommst Du ganz viel Liebe zurück.

Gib ihm das Gefühl der Sicherheit und lass ihn wissen, dass Dir seine Emotionen und Gefühle wichtig sind.

Ich wünsche Dir, dass dieses tiefe Gefühl der Liebe für ihn nie aufhören mag. Es ist etwas ganz Wunderbares - halte es in Deinem Herzen fest.

Ich danke Dir für den Stern.

0

Also so wie es sich anhört bist du wohl ziemlich stark verliebt :) Süß :D Ich denke das Gefühl ist nur positiv und somit solltest du ihm einfach so oft wie möglich sagen wie wichtig er dir ist und dass du wirklich glücklich mit ihm bist

ich finde das ein "ich liebe dich " schon ein sehr großes Geschenk ist an den anderen. Ich könnte das nie zu jemanden sagen wenn ich nicht auch so empfinde.

Genießt Eure Liebe , nicht jedem ist das vergönnt!

Kratzwunden nach Sex, gefährlich?

Hallo,

die Frage ist glaub ich ein wenig bescheuert.

Aber ich hatte Samstag meine Freundin bei mir, und sie hat mich krass gekratzt. Mein Rücken ist voller Kratzer, die breit sind, und auch geblutet haben. Auf meinem Bettlacken befand sich auch Blut.

Nun jucken die Kratzer, und ein paar sind schon ein wenig Gelb. Ich weiß nicht genau was jetzt ist, ich habe keine Lust auf eine Blutvergiftung. Denn ich habe ein ungutes Gefühl. Mache ich mich umsonst verrückt?

Es schmerzt auch total wenn ich mich auf den Rücken lege, oder bei meinem Stuhl anlehne.

Ich möchte keine dummen Antworten lesen, denn dafür hab ich keine Zeit.

...zur Frage

soll ich mein Schwarm nach zwei Jahren ansprechen ?

Hallo Mädels und Männer,

seit ich mein Studium abgebrochen habe und wieder in meine Heimat bin, muss ich an Rico denken.( der Typ, in den ich vor 2 Jahren krankhaft verknallt war ) 

Mit dem Umzug in eine andere Stadt, hatte ich mir erhofft von ihm loszukommen. Was auch geklappt hat. Jetzt wohne ich viel zu nah dran bei ihm und muss jedes Mal an ihn denke, wenn ich an seine gottverdammte Haustür vorbeigehe. 

Trotzdem hoffe ich insgeheim ihn irgendwo auf der Straße zu begegnen. 

Ich konnte nie wircklich abschließen, weil ich nie von ihm gehört hatte, ob er ebenfalls interessiert war an mich. ( es schien mir so weil er mich in der Schule über ein Jahr lang angestarrt, begutachtet hatte. Mich aber nie angesprochen . Er war mega introvertiert und unsicher im Umgang mit Frauen. Ich wurde nie schlau von ihm. Ständig diese nonverbale Anmache. Irgendwann hatte ich ihn nach einem Date gefragt und er hatte daraufhin zugesagt. Es ist allerdings nie zu einem Date gekommen. Am Ende des Schuljahres hatten wir das letzte Gespräch. Da hatte ich ihn gefragt was los war. Er meinte er wüsste nicht was man miteinander machen sollte, weil man an sich nicht wircklich kennt.( Ist ja nicht so, dass wir 3 Jahre lang im selben Abiturjahrgang sind und gemeinsame Kurse besuchten-.-) 

Das kurz zur Vorgeschichte. 

Nun ja ..Da ich wieder zurück bin, habe ich mir überlegt einfach an seiner Haustür zu klingen. Schlimmer als die Tür vor meiner Nase zugeknallt zu bekommen, kann es ja nicht werden , denke ich mir. Ich weiss. Es ist krank, creepy, widerlich verrückt. Aber meine Seele gibt nach 2 Jahren einfach keine Ruhe. Ich brauchen dringend Frieden. Und solange ich nicht aus seinem Mund ein klare Botschaft bekomme( ob er nun interessiert war oder nicht), habe ich das Gefühl mich ständig zu fragen, was wäre wenn.... Ich will es nach den 2 Jahren von ihm hören. Mir ist durchaus bewusst, dass es psychologisch gesehen einfach ungesund ist. Obwohl Ich es weiss, möchte ich wissen was ihr darüber denkt. Wenn plötzlich nach zwei Jahren dein Schwarm bei dir klingelt... Was denkt ihr darüber? Seid ihr der Meinung es komplett sein zu lassen und die verrückte Idee umzusetzen ? und falls ihr dafür seid : wie könnte ich ihn am besten ansprechen.

hilft dieser verwirrten Seele:D 

Danke im Voraus

...zur Frage

Mein Freund schenkt mir nichts, aber will selber welche haben?

Mein Freund (16) und ich sind ein halbes Jahr zusammen. Während der Zeit hatten wir schon ein gemeinsames Weihnachten und ein gemeinsames Ostern. Als Weihnachtsgeschenk bekam er einen selbstgemachten Adventskalendervon mir mit vielen persönlichen Geschenken (z.b. ein selbstgeschriebenes Tagebuch über unsere Beziehung und das drum herum). Er hat sich mega gefreut. Ich bekam von ihm dann einen Riesenteddybären und hab mich voll gefreut, aber haltet euch fest: der ist nur eine Leihgabe. Hat mein Freund wortwörtlich so gesagt und ach so gemeint, denn wenn wir uns trennen sollten, will er den zurück. Das ist doch nicht normal?!

Zu Ostern wollte ich ihm dann eigentlich nichts schenken, weil ich ihm zwischendurch schon oft was schenke, z.b. schreibe ich ihm Briefe, selbstgemachte Bilder (weil er mal den wunsch danach äußerte) und bringe ihm mal was vom einkaufen mit. Seine Lieblingsschokolade oder irgendwas was er sich aussucht. Ich schenke wirklich gerne und es freut mich, wenn er sich freut. Aber ihm reicht das nicht. Er meinte, er würde schon was zu ostern von mir haben wollen, weil ich ja auch den teddy von ihm bekommen habe und er mir gelegentlich essen ausgibt (wobei er vergisst, dass auch ich ihm schon öfter was spendiert habe oder wir die rechnung teilen). Ich hab ihm dann zu ostern eine Tüte voll mit seinen Lieblingssüßigkeiten gemacht, nichts großes oder so, aber von ihm hab ich dann tatsächlich gar nichts bekommen, da er mir ja schon genug schenken würde. Tut mir leid aber was denn? Ich habe hier bei mir zuhause ein paa Klamotten von ihm, die er mir geliehen hat und einen Teddy, der ne Leihgabe ist. Sein zimmer hingegen ist voll mit sachen, die ich ihm geschenkt habe. Von persönlichen und zeitaufwendigen sachen bis zu denen die etwas mehr geld kosten. Aber er ist immer noch nicht zufrieden..

Während unserer Beziehung bekam ich "nur" 2 pflanzen von ihm und eine rose von ihm GESCHENKT (der Rest ist ja nur geliehen), weil ich eine wichtige Prüfung bestanden habe, doch obwohl er viel mehr bekommt, findet er, dass ich ihm zu wenig schenke und schon genug von ihm bekommen hätte.

Könnt ihr mir sagen was mit ihm nicht stimmt? Wir sind beide schüler und sind beide finanziell recht eingeschränkt, aber ich gehe neben der Schule noch arbeiten um überhaupt etwas geld übrig zu haben wohingegen er alles von seinen eltern bezahlt bekommt.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass er total materialistisch und auf geld fixiert ist, aber so wie er sich verhält ist doch nicht normal?! Oder sind die Geschenke eurer Partner auch alles leihgaben?

Ich würde gerne mit ihm darüber sprechen, aber irgendwie fehlen mir dafür die Worte. Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?