Wem gehört das Pferd?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

schwieriges Thema.

gibt es keinen Kauffvertrag und keine sonstigen Nachweise steht hier so ziemlich Aussage gegen Aussage. Gibt es keinen Schenkungsvertrag oder sonstige Übergabevereinbarungen, Verträge, etc des Pferdes an deine Freundin, gehört das Tier rein rechtlich gesehen dir (vielleicht errinnert sich der Verkäufer ja noch an dich und die Kaufabwicklung).

Naja in Deutschland ist das mit dem Recht haben und Recht bekommen immer sone Sache........

Willst du das elegant regeln, solltest du einen Anwalt konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ganz richtig mit dem geschenkt. Es War damals vereinbart, das sie mir das Geld zurückzahlt. So wie es mit vielen weiteren leeren Versprechungen von ihr der Fall waren. Eigentumsurkunde und Pass sind in meinen Händen. Eingetragen ist nach dem Kauf keiner von uns. Einen Kaufvertrag gibt es nicht, da es per Handschlag von einer alten Freundin von mir gekauft wurde. Das man an einem Pferd hängt ist mir selbstverständlich klar. Aber wer es weiter auf die Spitze treibt, bereits ein Kind (nicht von mir) an ihren Opa abgegeben hat, das zweite Kind (nicht von mir) an die Oma abgibt und dann weiterhin meint das sie sich nur um Pferde kümmern muss ist bei mir leider das Maß voll. Es sollte ausgeglichen sei in einer Beziehung aber das ist nun sehr einseitig. Aber zum Thema zurück: Wie sieht seit der Stallmiete aus? Sie droht mir damit das ich dann die Stallmiete nun zudem auch noch übernehmen soll bzw zurückzahlen soll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MilleW
28.12.2015, 02:39

Da es ja keinen Kaufvertrag gibt, sie dir das Geld nicht zurück gezahlt hat und Eigentumsurkunde + Pass bei dir sind ist es rechtlich gesehen dein Pferd. Das mit der Stallmiete ist kompliziert... Aber ich meine das du ihr diese nicht zurück zahlen musst da sie diese auf freien Stücken selbst bezahlt hat. Man hat sie ja nicht dazu gezwungen. Und auch wenn sie sich nicht gut um ihre Kinder gekümmert hat: Ich weiß wie es ist wenn einem ein geliebtes Tier genommen wird. An dieser Stelle würde ich sagen das sie dir die 500€ zurück zahlt und dafür Eigentumsurkunde und Pass (bzw das Pferd selbst) bekommt. Aber sie sollte dich für nichts haftbar machen können.

1

Wer steht in der Eigentumsurkunde und im Kaufvertrag? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
27.12.2015, 20:39

in der eigentumsurkunde steht i.d.r. nur der züchter;)

0

es Gehört dem der im Kaufvertrag steht! 

PS: weißt du eigentlich wie sehr man an so einem Tier hängt?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michel2015
28.12.2015, 09:12

Liebe macht blind, leider manchmal auch blöd. Also ohne Kohle kein Pferd.

1

Wer hat den den Vertrag unterschrieben? Der der das gemacht hat, dem gehört das Pferd 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es ihr geschenkt hast, dann gehört das Pferd auch ihr.

Wenn sie bei dir noch Schulden hat, dann macht ihr einen Plan, wie sie diese zurückzuzahlen gedenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Quack!

"Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen."

Das ist beim Recht leider nicht anders. Da du ihr das Pferd gekauft hast, ist es ihr Eigentum und du kannst da (leider) nichts mehr machen.

Mit freundlichen Grüßen

die Lachsente

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das Pferd für sie gekauft. Also gehört es ihr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyciaKarma
27.12.2015, 20:54

Nur, wenn er es ihr geschenkt hat.

0

da muss du dich mit einen Anwalt anschalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?