Welpe umgebracht?

9 Antworten

Hündinen tun das manchmal, wenn sie überfordert sind, oder der Welpe krank ist und nicht lebensfähig gewesen wäre. Wenn sie sich um den einen Welpen kümmert ist das soweit in Ordnung. Es schadet allerdings garnicht, wenn man ab und an ein Auge auf die Situation wirft. Ansonsten die Hündin in Ruhe lassen. Auf keinen Fall den Welpen wegnehmen wenn sie ihn akzeptiert hat. Alles Gute Ilsemarie

wahrscheinlich war der welpe krank,die hündin hat es gemerkt und ihn getötet. manchmal fressen hündinnen ihre welpen auch auf. das hat meine hündin mal mit einer totgeburt gemacht,sie war eine zuchthündin bevor sie zu mir kam. es kann auch sein das es ihr zu stresssig war,wart ihr während der ganzen geburt neben ihr? war es zu laut,habt ihr ständig nach dem hundebaby geschaut? laßt sie bitte in den ersten tagen in ruhe.

Vermutlich handelt es sich bei deiner Hündin um einen noch sehr "jungen" Hund. Hündinnen sind zwar schon recht früh "körperlich" in der Lage Welpen zu bekommen, haben aber "geistig" noch nicht die richtige Reife. Hat sie in ihrem Umfeld dann zu viel Stress oder "Unsicherheit" durch unsichere Menschen, dann kann das schon mal passieren. Daher werden Welpen auch normalerweise von Menschen "gezüchtet", die etwas davon verstehen. Wenn du Glück hast, war der Welpe krank, wenn nicht, ist deine Hündin überfordert.

vielleicht hatte die huendin waehrend der geburt zuviel stress (zuviele menschen und unruhe rund um die wurfkiste) da koennen huendinnen schon mal "so extrem" reagieren. oder der welpe war "krank" und damit sowieso nicht lebensfaehig. wenn sie sich um den erstgeborenen gut kuemmert, lasst ihn da. UND LASST DIE HUENDIN IN RUHE! keine (fremden) besucher und selbst auch nicht andauernd "um die wurfkiste herrumtanzen" (auch wenns schwerfaellt)

Der zweite Welpe wird nicht gesund oder lebensfähig gewesen sein. Dann nimmt die Hündin ihn nicht an, oder bringt ihn um.

Wenn sie sich um den Erstgeborenen kümmert, ist alles in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?