Erst Hündin bellt und knurrt neuen Welpen an?

11 Antworten

wird sicher ne Zeit dauern, bis sich die Große an den Kleinen gewöhnt hat.

wichtig ist, dass du dem Welpen keine Dinge erlaubst, die du dem älteren Hund verbietest. das führt zu eifersucht und sie wird ihn im schlimmsten Fall nie akzeptieren. lass den Welpen auch mal "links liegen" spiel und kuschel dafür mit dem alten Hund. auch sollte der alte Hund keine Abstriche machen müssen wie zb kein Leckerlie. der alte Hund bekommt sein Leckerli und Futter, bevor der Welpe seins bekommt.

und falls es zu einem harmlosen Kampf kommt, lass sie machen, da regeln sie die Rangordnung, wenn du das unterbindest, dauert es nurnlänger. natürlich sollen sie sich nicht blutig beissen.

weiss ja nicht, wie weit du d8ch mit Hunden und ihrem Verhalten auskennst!?

ich drücke dir die Daumen, dass es ohne große Probleme läuft

Soll ich den Welpen frei laufen lassen? also am Anfang nur in meinem zimmer. Oder soll ich ihn weiter in der Transportbox lassen?

0
@Nico1707

Dein Welpe muss mit der Umgebung vertraut werden, raus aus der Box! Oder willst du ständig in deinem Zimmer eingesperrt sein?

4

unbedingt raus aus der Box!!! vielleicht mit beiden Hunden rausgehen, wo sie sich in Ruhe beschnuppern können etc.

am besten wäre gewesen du hättest den älteren Hund zum Abholen des neuen mitgenommen bzw schon vorher ein paar mal Besuche beim neuen gemacht, dafür ist es nun etwas zu spät, gelle.

trenn die Hunde nur, wenn es zu heftig wird.sie wird den kleinen erziehen, vllt sogar zwicken zur Unterwerfung.das ist alles nicht schlimm, vertrau mir. je mehr du zulässt, umso besser gewöhnen sich die beiden aneinander.

Hündin knurrt und bellt den Welpen ständig an

viele ältere Hunde sind mit dem Temperament eines Welpen überfordert. Daher war die Anschaffung des Welpen keine gute Idee.

Ob sich das Verhalten der Hündin legt oder / und ob sie ihn ernsthaft verletzen/beißen wird, kann man als Außenstehender nicht beurteilen. Zumind. ist alles schon vorgekommen!

Vorallem solltest Du die ältere Hündin jetzt nicht benachteiligen und dafür sorgen, dass der Welpe sie nicht bedrängt, ihren Ruheplatz nicht einnimmt und auch nicht an ihre Spielsachen sowie an ihren Fress-u. Trinknapf herangeht! Dies sind ihre Sachen und daran hat ein anderer Hund nichts zu suchen!


Haben die Hunde sich denn nicht, vorher schon kennen gelernt?

Und warum kannst du deine Hündin nicht einschätzen? Normal sollte die erste Begegnung draußen statt finden auf neutralem Boden, und beide Hunde angeleint, dann läuft man mir den Hunden. Und bevor der Welpe einzieht , fragt man mal den Züchter, ob dieser eine Welpendecke hat, mit dem Geruch von
Hund. So hättet ihr eure Hündin schon mal gut vorbereitet.

Nicht in einer Box, der Welpe hat gleich mal einen guten Eindruck bekommen, vor ihm steht eine Hündin die ihn anbellt und knurrt. Und er kann in der Box nicht kommunizieren. Lass die Hunde ja nicht aus den Augen.

Habt ihr euch über mehrfach Hundehaltung informiert?

Besorgt euch dringend einen Trainer der euch die nächsten Tage begleitet.

Unsere Hündin bellt und knurrt jetzt nicht mehr. Wir haben den Welpen aus der Box gelassen und ihn im Wohnzimmer "untergebracht". Die Hündin schnüffelt jetzt manchmal mit Abstand am Welpen. Sie hält sich jetzt auch ziemlich zurück. Ist dass ein gutes Zeichen?

0

Ihr müsst doch eure Hündin am besten einschätzen können. Das kann ich euch nicht sagen, aber lasst die zwei nie unbeaufsichtigt, so eine Vergesellschaftung kann Wochen sogar Monate dauern, bis die den Welpen mal duldet.

Das kann ich nicht sagen, die Hündin darf auf keinen Fall anders behandelt werden.

6

man holt sich erst einen hund , wenn der erste ueberhaupt keine erziehungsdefizite hat und immer freundlich zu anderen hunden ist.

falls man sich dann fuer eine 2. hund entscheidet -sucht man zusammen mit dem ersten hund den 2. aus. zwischen den hunden muss die chemie stimmen, sie muessen jahrelang zusammen leben!

dann laesst man auf neutralem boden -also ausserhalb des hauses oder garten die hunde mit einander beaknntschaft machen. 2 menschen, 2 hunde an der leine..

am anfang darf welpe und huendin nicht ohne beobachtung alleinegealssen werden.

im haus sollten sich die hunde freibewegen koennen, mneschen muessen aber sofort eingreifen, wenn sich aerger andeutet. beobachtete die koerpersprache der hunde.

oft moegen aletere hunde keine welpen, weil die ihnen zu lebhaft undaufdringlich sind.  

Was möchtest Du wissen?