Welches Verhältnis hatte der Steinzeitmensch zu Pferden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als der Steinzeitmensch da war, hatte das Equi noch eine geringe größe war aber schon sehr wendig. Daher es ja ein Beutetier ist, ob vom Menschen oder anderen Raubtieren zu dieser Zeit. Das Pferd ist ein Fluchttier wie Pflanzenfresser. Daher die schönen langen Beine später sich Entwickelten. Es lebt in Herden und zieht von Grasung bis ins Tal, durch die Steppe bis zur Wasserquelle und zur nächsten Weide wie durch Wälder.

Reittier und Lasttier kann man ausschließen, das kam erst später, 'Gottheit' ist unwahrscheinlich, also bleibt Jagdbeute.

hasifan3000 Ich bin auch eher der meinung das ,,pferd" gallt als jagdtier Denn es war noch nicht vollstendig entwickelt in seiner evolution und somit noch nicht ausgeprägt zum reittier

Was möchtest Du wissen?