Pferde keine Reittiere

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ursprünglich waren Pferde auch nicht zum tragen da.

Es ist aber nun mal so, dass man die heutigen Pferde nicht mehr mit denen von früher vergleichen kann. Die Menschen haben so viel rum gezüchtet etc.

Wichtig ist wie du schon schreibst ein Pferd auf Gewicht drauf vorzubereiten, also die Rückenmuskulatur stärken. - Das kann man gut mit Stagenarbeit, Longieren, Kavalettiarbeit und viel Bergauf trainieren.

Außerdem ist es wichtig das das Pferd korrekt und Sauber geritten wird und natürlich einen Perfekt Passenden Sattel hat.

von der Natur war es sicher nicht vorgesehen, dass sich mal irgendwann irgendwelche gehfaulen Primaten auf den Rücken der Pferde setzen. Ebenso wie Rinder eigentlich auch nicht für die Feldarbeit gemacht werden. Aber trotzdem wurden sie dafür eingesetzt.

Pferde werden überall als Reitpferde geführt, also stimmt die Aussage so pauschal nicht. Geritten werden sie, weil es althergebracht ist.

Eigentlich ist kein Tier dafür gemacht, vom Menschen "genutzt" zu werden, sie machen es aber trotzdem und haben die PFerde nach ihren bedürfnissen gezuchtet.

Da hast Diu völlig recht! Das Pferd muss erst als tragbares Reittier "unmodelliert" werden,das heisst -Rücken/Bauchmuskulatur aufgebaut werden für ein tragfähiges Reittier. Von Natur aus braucht es diese Muskulatur nämlich nicht. Deshalb ausbinden und erstmal longieren,bis sich die Muskulatur so gestärkt hat,das ein Reiter darauf getragen werden kann. Schau mal hier rein : http://www.kle-point.de/aktuell/neuigkeiten/eintrag.php?eintrag_id=28503

siehst doch wie die geeignet sind,schon ein paar tausend jahre und da machst du dir heut gedanken

Was möchtest Du wissen?