Welches Hundebett ist für einen Sheltie geeignet?

8 Antworten

Meine Shelties suchen sich ihre Schlafplätze selber aus. Ich habe Hundebetten stehen und auch ausgediente Kopfkissen (bezogen). Auch flauschige ovale Decken auf dem Sofa...Dennoch, sie liegen auch auf den Fliesen oder auf dem Teppich. Meistens nachts aber erstmal in meinem Bett, so lange bis es ihnen zu warm wird. Shelties fühlen sich am wohlsten, wenn sie zu Zweit sind. Und überheizte Wohnungen mögen sie gar nicht. Kein Wunder, denn sie kommen ursprünglich aus dem hohen Norden und mögen keine Hitze.

Mein Bordermix lehnt Hundekörbe in jeglicher Form ab...^^ Er hat eine große Jokkmokk Liegematte als Hauptschlafplatz. Erfahrungsgemäß sammeln sich jedoch im Laufe der Zeit einige verschiedene Hundeliegeplätze an...^^ Die Matten aus der Welpenzeit haben inzwischen die Katzen geerbt! :)

Lieblingsplatz nach Regenspaziergängen ist eine mega häßliche Mikrofasermatte mit Knochenaufdruck, die aber super genial Schmutz und Feuchtigkeit aufnimmt!

Geeignet ist immer das, was ein Hund favorisiert. Wir hatten Hunde, die mochten Körbe, andere dagegen gingen lieber auf eine Decke oder ein flaches Hundebett. Ein wichtiges Kriterium ist, dass das Hundebett waschbar ist und strapazierfähig.

Wir hatten auch Hunde, die ihre Decke(n) an die Stelle geschleppt haben, die ihnen gerade für ein Schläfchen besser zusagte oder sie lagen auf Fliesen und Parkett, ohne Decke. Auch Hunde können Individualisten sein.

Da keiner unserer Hunde mit uns im Bett geschlafen hat, habe ich dazu keine Vorschläge.

Was möchtest Du wissen?