Welches Gewicht darf ein Hund in Packtaschen tragen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Neopren wärmt, achte darauf das es den Wuffis nicht zu warm wird. Pro Nase sollten die Beiden nicht mehr als 2- 3 kg tragen. Das setzt voraus das die Beiden keinerlei Gelenkprobleme haben, der Rücken ok ist etc. Da hast Du aber sicher dran gedacht :-)) Viel Spaß

Hallo, wegen des Neoprens hatte ich auch schon Bedenken, daher war ich bisher auch gegen Sattelgeschirre. Wenn es zu warm ist, werden wir sowieso nicht wandern. Gesundheitliche Probleme haben die beiden nicht, die sind jung, dynamisch, erfolglos ;-) Gruß, Kerstin

0

Etwa 5% des Körpergewichts, also bei 45 kg gute 2 kg und bei 30 kg 1,5 kg. Wenn die Wanderung nicht länger als 2 Stunden dauert, kann man einem eingewöhnten Hund auch 10% des Körpergewichts tragen lassen. Allerdings musst du natürlich zwischendurch Pausen machen und die Packtaschen abnehmen, damit sie sich auch mal frei bewegen können. Und behalt sie immer im Auge, nicht dasss sie irgendwo hängen bleiben.

Hallo zusammen, tja, mir fällt es echt schwer, die 'hilfreichste' Antwort zu finden, denn ich finde fast alle hilfreich und danke euch allen für die Unterstützung. Wenn ich doch noch ein Sternchen vergebe, dann stellvertretend für alle. Gruß, Kerstin

Um den Hund nicht zu überlasten, sollte man von 1% des Körpergewichtes verteilt auf beiden Seiten ausgehen. Bei einer Laufzeit von 3-4 Stunden wirst du ja deinen Hunden dementsprechend oft Wasser geben und somit das Gewicht reduzieren. Achte aber darauf, dass das Gewicht weiterhin auf beiden Seiten gleich ist. Außerdem musst du das Gangbild deiner Hunde immer im Auge haben (keine Angst, das tut nicht weh) und sofort reagieren, wenn du glaubst es ist für deinen Hund atypisch. Nimm ihm dann bitte gleich das Gewicht vom Körper. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Deine Hunde sind ja keine ausgebildete Arbeitshunde und werden ansonsten auch nicht täglich Lasten schleppen.

Was möchtest Du wissen?