Beste Ausrüstung für eine Hundewanderung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Suchst Du das Geschirr, um sie nur mal kurz über ein Hindernis zu heben, oder möchtest Du sie längere Wegstrecken tragen. Für den letzteren Fall würde ich keinesfalls ein Tragegeschirr nehmen, da die nicht dafür konzipiert sind, wirklich lange drin zu hängen. Auch bei Menschen kann sowas gefährlich sein (Stichwort Hängetrauma).

Wenn Du das Geschirr nehmen möchtest, um den Hund normal wandern zu lassen und ab und an mal über ein HIndernis zu heben, könntest Du das Julius K9 nehmen, besser ist aber das Webmaster Harness von Ruffwear.

Taschen am Geschirr brauchst Du bei so einem kleinen Hund nicht, da könntest Du eh kaum zusätzliches Gewicht reinpacken. Trage Wasser und eventuelle Leckerlis also lieber in Deinem Rucksack.

Bei einem Shi Tzu würde ich vor einem Wanderurlaub auf jeden Fall die Haare bissl kürzen, damit sich nicht zu viel im Fell verfangen kann, und schauen, daß nicht zu lange Haare zwischen den Zehen sind.

Außerdem würde ich mit der Maus im Vorfeld schon immermal größere Spaziergänge und am Wochenende auch mal ne Wanderung machen. Für einen kleinen Hund sind 5 Stunden-Wanderungen schon ne ganz andere Hausnummer als für mittelgroße und größere Hunde.

Plane auf jeden Fall ausreichend lange Pausen ein, wo sie sich erholen und ausruhen kann.

Möchtest Du eine Mehrtageswanderung machen oder nur ab und zu mal wandern gehen? Du solltest Dich nämlich darauf einstellen, daß Du der Maus auch mal einen Ruhetag gönnen mußt oder mal an einem Tag nicht so weit mit ihr laufen kannst.

Weitere Tipps zum Wandern mit Hunden findest Du hier:

http://www.bergwandern-mit-hund.de/infos/wandertipps/

Da (und hier natürlich auch ^^) kannst Du auch weitere Fragen loswerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Training vor Ort für die längeren Wege. Ansonsten Gewöhnung an Getragen werden.

Im Urlaub gehört natürlich die Versorgung für den Hund in den Rucksack. Wasser, eventuell Nahrung, Erste-Hilfe-Kit für alle Beteiligten.

Wandern über 5 Stunden ist eine etwas andere Hausnummer, als mal eben 20 Minuten um den Block zu laufen. Also dehne die Stecken jetzt schon langsam, aber kontinuierlich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Julius K9 Geschirr und das Norwegergeschirr haben Tragehenkeln!

Sonst könnte ich ev.noch empfehlen etwas mitzunehmen um gegebenenfalls die Pfoten eincremen zu können, weio wenn man viel wandert kanns schon mal sein das die Pfoten rissig werden und man sie dann etwas pflegt.

Und ich würde mit einem 'untrainierten' Hund nicht gleich einen stundenlange wanderung machen, es sei denn dein Hund ist weitere Spaziergänge/Wanderungen gewöhnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Dir schon Gedanken über die knallharten Einreisebestimmungen für Hunde in Norwegen gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?