Welcher dressurSattel für Pferd mit viel rist?

 - (Reiten, Dressur, Pferd)

5 Antworten

der rist ist noch normal bei diesem pferd.

jedoch hat es einen senkrücken, fast keine rückenmuskeln und ist auch sonst stark vorderhandlastig und hat viel zuviel unterhals.

bevor ich für dies pferd einen sattel kaufe, würde ich es erst ummuskeln. sonst kaufst du zweimal einen sattel.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

interessant was du alles anhand eines Fotos erkennen kannst auf dem er blöd zur Seite schaut und abschüssig steht.

das war doch überhaupt nicht meine Frage ob jemand die Bemuskelung bewerten kann 😄 du weißt doch gar nicht woran wir gerade arbeiten

1

Ich seh's auch, hab mir aber nur wegen des blöden Kommentars die Mühe gemacht, das Bild zu drehen. Normal mach ich das nicht. Wer sich nicht mal bei der Frage die Mühe geben kann, das Bild vernünftig zu präsentieren, bei dem mach ich mir ganz gewiss nicht die Mühe eine Antwort zu schreiben. Sowas nervt, wenn die Frage schon nur hingerotzt ist. Das vermittelt den Eindruck "sollen die doch was für mich tun, mir jedenfalls ist's nichts wert".

Und was noch krasser ist: Du postest ein Bild, möchtest aber nicht, dass man es ansieht? Warum postest Du dann ein Bild?

3
@Baroque

Ok wow, ich habe lediglich nach Erfahrungen gefragt und meine Frage definitiv nicht hingerotzt. Natürlich könnt ihr das Bild anschauen, aber ich habe nicht nach Tipps zum Thema korrekte bemuskelung gefragt.

der gute wird seit einem Monat neu angeschoben und das Bild ist schon ein paar Tage älter, dass er nicht perfekt aussieht ist mir auch klar.

mensch Mensch, immer diese negativität die im Internet herrscht. Und besagte „Punkte“ interessieren mich ehrlichgesagt nicht

2
@Pampelmuhse

hab ich doch geschrieben - es gibt keins, das jetzt passt und später auch noch. wenn du jetzt einen sattel kaufst - welches modell auch immer, wirst du später einen andern kaufen müssen,

wenn du eine konkrete antwort willst, dann poste ein konkretes - sprich aktuelles bild.

ich hätte da noch eine alternative - ein kunstreitersattel passt immer. die frage ist, wie lange du zum satteln brauchen willst und ob du die komponenten jedesmal pasend zusammengebastelt kriegst.

das pferd ist in dem zustand auf dem bild nicht teitbar.

der rist ist kein problem.

es gibt andere dinge, die beim finden eines passenden sattels bei diesem pferd bedeutungsvoller sind.

kurze oberschenkel bedingen keinen stuhlsitz.

es gibt pferde, die den reiter gut hinsetzen und welche, auf denen jeder reiter grottig sitzt. wenn du auf das grotti pferd nu noch einen vs-schwerpunkt-springen draufsetzt, dann hängst du da oben wie ein jockey.

ps - wir haben bei uns im stall ein 31jähriges schulpony, das im rücken von der muskulatur viel besser aussieht. - der musste jetzt sein... notfals kann ich das auch beweisen.

du hast nach erfahrungen gefragt und erfahrungen bekommen.

bitte schön.

1
@pony

Ist gut, dann ist er halt nicht reitbar.

ich vertrau da lieber auf das Auge der Besitzerin, die ist pferdetierärztin und Ostheopatin.

schönen Abend noch

1
@Pampelmuhse

dann würde ich zumindest den hufbearbeiter wechseln. nun - und das eigene kind ist in den augen der mutter immer schön.

und dass es nicht dein pferd ist, kannst du auch gleich sagen.

1
@pony

Ich verstehe bis heute nicht wieso hier so rumgehackt wurde. Niemand hat gesagt dass ich jetzt sofort einen Sattel kaufen möchte, genauso hat niemand danach gefragt ob mir jemand Muskulatur oder Rücken beurteilen kann. Nach den Hufen habe ich genauso wenig gefragt. Aber irgendjemand hat ja immer was zu meckern ;)

du hast recht, hätte ich von Anfang an dazu schreiben können, tut aber einfach nichts zu Sache, oder hilft Dir der Zusatz dass der zosse nicht mir gehört in irgendeiner Weise dabei weiter mir zu sagen welche Sattel-Marken auf Pferde mit viel rist passen?

nur weil man im Internet ist und sich einigermaßen anonym fortbewegen kann, muss man nicht zu allem und jedem eine Meinung haben

0

Bei meinem passte bisher ein Bates, ein Kieffer und nun ein Kentaur.

Den Kentaur finde ich bisher am Besten.

Meiner hat noch deutlich mehr Rist.

Woher ich das weiß:Hobby – Reiterin seit ca.30Jahren

Vergiss die ganzen Tipps mit Sattelmodellen ... da stehen jetzt eine ganze Latte von Sätteln, die Sattler für komplett andere Pferde empfehlen ... aber vielleicht sind das auch Antworten, um Punkte zu bekommen, denn, wie schon bei ponyfliege erwähnt, eine hingerotzte Frage beantwortet man nicht, um zu helfen, sondern weil einen GF dafür belohnt, viel zu schreiben.

pssst... ˆˆ

1

Sommer-Sättel kann ich sehr empfehlen. Mit deinem spezifischen Problem hab ich bei denen allerdings keine Erfahrung.

Darf ich fragen, was für eine Abstammung dein Pferd hat? Er sieht meinem sehr ähnlich :D

Ich schau mal, danke :)

ach, keine spezielle 😄 sein Papa ist ein Selle francais „isard du rietz“ und sein muttervater war „Phantom“ ein Westfale. Seine Mutter war eher nicht bekannt

1
@Pampelmuhse

phantom war zu 87,5% hannoveraner - interessante linie, weil nur einmal blüter drin ist - und das vor abgöttisch langer zeit.

die alte hannoveraner reinzucht kann ich runterbeten, wie ein katholik sein ave maria.

die rasse ist "deutsches sportpferd"

1
@pony

Die Infos habe ich auch nur von Rimondo weil ich den pass nicht zur Hand hatte :) da steht Westfale dabei, nicht hannoveraner. Was im Endeffekt stimmt weiß ich leider nicht

0

Hat Sommer neuerdings Bäume für so gebaute Pferde? Wäre mir neu. Sommer baut eher für tonnige Exemplare, also nicht dicke Pferde und keine Kaltis, sondern einen oben breit ansetzenden Rippenbogen.

2
@Baroque

ich wollte nur Sommer allgemein als Marke empfehlen. Kenne mich mit den Modellen da leider nicht aus. Daher hast du wohl recht und sie sind nicht geeignet, sorry..

0

Passier Dressursattel Grand Prix Special

Kieffer Malmö

Kieffer Felix Bühle

Vielen Dank!

den schaue ich mir direkt an

0

Was möchtest Du wissen?