Welche Versicherung als azubine?

12 Antworten

Eine Reiserücktittsversicherung schließt man ab, wenn konkret eine Reise bucht. Das ist so ziemlich das letzte, was man unbedingt braucht.

Als Azubi bist du in der privaten Haftpflicht deiner Eltern kostenlos versichert (wenn diese eine haben) Wenn nicht, wäre DAS die wichtigste Versicherung im Moment.

Hallo,

eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung kann sinnvoll sein - oder auch nicht.

In erster Linie kommt das auf dein Reiseverhalten an und natürlich auf die Versicherungsbedingungen.

Du musst genau lesen, was denn versichert ist. Viele denken aktuell, man schließt eine RRV ab und kann dann, wenn einem der Zielort nicht mehr sicher erscheint, einfach stornieren und bei der Versicherung einreichen - das ist NICHT der Fall.

Eine Versicherung zahlt genau dann, wenn ein lt. Vertrag versicherter Schadensfall eintritt - in erster Linie sind das eigene Krankheit (und zwar krank im Sinne von Reiseunfähig) oder der Tod von nahestehenden Angehörigen.

Auch die Versicherungshöhe ist relevant. Für 50 € im Jahr - so verstehe ich das jedenfalls gerade - kann der abgesicherte Reisepreis nicht besonders hoch sein. Wenn deine Reise also teurer ist, bekommst du im Schadensfall von der Versicherung halt nur soviel erstattet, wie auch versichert war...

LG, Chris

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2006 in verschiedenen touristischen Bereichen tätig

das macht nur Sinn wenn du wirklich sehr viel und regelmäßig reisen würdest. Das dürfte nicht der Fall sein. Für einen konkreten Urlaub kannst du eventuell direkt bei Buchung eine reiserücktritsversicherung abschließen. Die wäre dann idr deutlich billiger

was du auf jeden Fall prüfen musst, ob du ggf noch in der privaten Haftpflichtversicherung deiner Eltern mitversichert bist. Wenn du bei denen im Haushalt lebst ist das idr der Fall. Falls nicht ist das die wichtigste Versicherung die man unbedingt haben sollte. Dann kann es sinnvoll sein schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Die wird mit dem Alter sonst immer teurer und wenn später irgendwelche Erkrankungen kommen könnte es sein das man sonst gar keine mehr bekommt.

auch über Altersvorsorge kann man sich nie zu früh Gedanken machen. Als Azubi mit geringen Einkommen wäre einen ETF basierte Riesterrente ein guter Anfang. Da bekommst du wahrscheinlich mehr zulangen als das du selbst bezahlen musst.

und falls du eine eigene wohin hast wird idr auch eine Hausratversicherung sinnvoll sein.

...ob du ggf. noch in der privaten Haftpflichtversicherung deiner Eltern mitversichert bist. Wenn du bei denen im Haushalt lebst ist das bei dir der Fall...

Auch auswärts wohnhaft gilt der kostenlose PHV-Schutz über die Eltern, solange die Fragestellerin in Ausbildung ist ;-)

Sonst müßten sich ja die meisten Studenten selbst versichern... :-((

Gute Fam.-PHV-Versicherungen bieten den Kindern bis längstens zu 30. Lj. kostenlosen Versicherungsschutz! Nur bei Heirat endet der kostenlose PHV-Schutz bei diesen Tarifen vorzeitig.

0

Viel wichtiger für dich ist ein Privathaftpflichtschutz (evtl. kostenlos über eine Fam.haftpflichtversicherung der Eltern mitversichert!?) und die Absicherung bei Berufsunfähigkeit: du hast bei der gesetzlichen RV nur bei Arbeitsunfällen und bei Berufskrankheiten Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente, welche nur minimal ausfällt :-(

Die meisten Reiseunternehmen bieten doch schon eine kostenlose Stornierung bis Reisebeginn aufgrund von Corona an...

Da sparst du dir lieber das Geld für eine private BU-Rentenversicherung.

Bei den Eltern solltest du fragen, ob evtl. eine Fam.-PHV besteht und du als Azubine kostenlos mitversichert bist...

Gruß siola55

Woher ich das weiß:Beruf – Mit über 25-jähriger Versich.tätigkeit habe ich Fachwissen

Macht überhaupt keinen Sinn, die Reiserücktritt kannst du fallbezogen bei einer Buchung mit abschließen.

Es macht zudem grundsätzlich kaum eine Versicherung Sinn, die nicht existenzbedrohend ist. Haftpflicht, Hausrat, Arbeitsunfähigkeit. Darüber sollte sich jeder Gedanken machen.

Die habe ich aber nicht mit abgeschlossen da es 36 Euro pro Person ( + zuruck ) wäre. Das ist also sehr teuer . Somit wollte ich eine gesamte abschließen

0
@Luzaax

Wie oft buchst du denn reisen???? - und wie oft trittst du die dann nicht an?

0
@Vampire321

im Jahr villt 2-3x und da hast du recht Aber aufgrund corona ( oder wenn z.B Todesfall) und ich die Reise nicht antreten kann, wäre solch eine Versicherung irgendwo schon sinnvoll…

0
@Luzaax

Nö… ist es nicht

du hast uns gefragt, du bekommst von allen dieselbe Antwort aber willst dir gar nicht hören… warum fragst du dann??

2
@Vampire321

Ich mein ja nur! Einfach 350 euro oder 500+ dann weg zu schmeißen, ist halt auch ärgerlich! Klar kann man während der Buchung eine abschließen aber das sind ca . 38 Euro pro Person + zurück also = 152 Euro für 2 Personen.. das ist ja auch heftig, oder nicht? Das war übrigens bei Lufthansa

0
@Luzaax

Nochmal: die oft planst du so eine Versicherung in Anspruch zu nehmen?

nach deiner Rechnung müsstest du alle drei Jahre eine Reise nicht antreten… ist MIR in 50(!) Jahren noch NIE passiert

3
@Luzaax
im Jahr villt 2-3x und da hast du recht Aber aufgrund corona ( oder wenn z.B Todesfall)

Klar, vor allem bei Todesfall......dann brauchst du keine Versicherung mehr. Wieviele Leute sind gestorben während eines Urlaubs, die du persönlich kanntest?

0
Arbeitsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit.

AU ist gelber schein dauert maximal 78 Wochen und wird vom ArbG bzw. der Krankenkasse getragen.

0

Die meisten Reiseunternehmen bieten doch schon eine kostenlose Stornierung bis zum Reisebeginn an aufgrund von Corona...

0

Was möchtest Du wissen?