Hallo,

es kommt natürlich darauf an, was ihr unter romantisch versteht... ich persönlich würde in dem Fall vielleicht keine riesige Stadt wählen, sondern eher eine Mittelstadt mit schöner Landschaft, ggf. einem Fluss, Burg usw.

Ich habe eine Zeit lang in Franken gewohnt und finde z.B. Bamberg sehr malerisch. Es hat schon Gründe, weshalb man es auch Klein-Venedig nennt. Viel schönes altes Fachwerk direkt am Fluss.

Dazu ist mit Bayreuth auch noch eine ähnlich große Stadt um die Ecke, die auch sehr schön ist - dort vor allem die Orangerie Eremitage.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

sofern es sich um eine Pauschalreise handelt (Flug+Hotel) IST deine Reise mit LMX bereits abgesagt. Ganz einfach nachzusehen ist das auf der Homepage von LMX und dann klick auf "Aktuelle Infos zum Corona-Virus", dann landest du hier: https://www.lmx.de/aktuelle-information-zum-corona-virus/

Da LMX selbst die Reise absagt, steht dir natürlich die Rückerstattung deines bisher gezahlten Geldes zu. Das Problem an dieser Stelle - Recht haben und (vor allem zeitnah) Auszahlung bekommen.

Momentan lassen sich einige Reiseveranstalter mit der Rückzahlung Zeit... bzw. kommen auch einfach nicht hinterher, weil ja fast alle Mitarbeiter in Kurzarbeit sind. 651h BGB ist den Veranstaltern im Zweifelsfall gerade herzlich egal.

Ob ich das Geld für das Einschreiben ausgeben würde, wie Maleficent empfiehlt... wenn überhaupt, dann würde ich Einschreiben Einwurf machen - ist günstiger und der Zustellnachweis ist erbracht. Rückschein muss unterschrieben werden - aber wo keiner ist, kann kein Brief abgegeben werden und solange ist er auch nicht zugestellt, was beim Einschreiben Einwurf der Fall ist.

Ob du ein Einschreiben oder nur eine Mail schickst, um dein Geld einzufordern wird aber nichts daran ändern, dass es vermutlich ein bisschen dauern wird.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

ganz grundsätzlich ist es kein Problem, dass es Arme und Reiche gibt. Es wird dann zum Problem, wenn die Differenz zu groß wird. Es wird dann zum Problem, wenn immer mehr Menschen immer weniger haben und sich das Gesamtvermögen einer Gesellschaft bei einer immer kleineren Gruppe anhäuft.

Niemand wird etwas dagegen haben, dass der Vorstand eines Unternehmens mehr verdient, als der einfache Arbeiter. Die Frage ist halt immer, wann der Punkt erreicht ist, dass es in ein Missverhältnis abdriftet, dass dazu führt, dass der "einfache Angestellte" kaum noch die Miete bezahlen kann und gleichzeitig dem Vorstand zusehen muss, wie dieser in einer Luxusvilla wohnt und einen Privatjet hat.

Die Begriffe "arm" und "reich" sind ja auch schwer zu definieren. Oft wird den ärmeren in Deutschland vorgeworfen, dass sie mit ihrem einkommen ja in Äthiopien reich wären. Allerdings dürften sich die Lebensumstände eben doch deutlich voneinander unterscheiden. Man ist halt nicht nur im total arm oder reich, sondern auch im Verhältnis zum Umfeld, zur näheren Gesellschaft oder zu den Bewohnern eines Landes reich oder arm.

Und hinzu kommt ja, dass der Reichtum des einen auch eine direkte Auswirkung auf die Armut des anderen hat.

Mit Pispers ausgedrückt: Bei uns kann jeder Millionär werden - aber nicht alle.

Oder wie Brecht sagte: Reicher Mann und armer Mann standen da und sah’n sich an. Und der arme sagte bleich, wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

bist du seit mindestens 01.01. ununterbrochen in dieser Firma beschäftigt?

Wenn ja...

Ist wirklich der 01.07. dein letzter Arbeitstag oder doch der 30.06.?

Ist es der 01.07. müsstest du aus meiner Sicht tatsächlich so, dass du den mindestens den vollen gesetzlichen Urlaubsanspruch von 4 Wochen hättest...

Hast du dann ab 02.07. einen neuen Arbeitgeber mit gleicher Anzahl Urlaubstage, so steht dir beim neuen Arbeitgeber dann vermutlich gar kein Urlaub mehr zu, da du deinen Jahresanspruch ja bereits erhalten hast.

Ist es der 30.06., dann hast du nur den anteiligen Anspruch auf 6/12 deines vertraglichen Jahresurlaubes.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

die erste Frage wäre doch an der Stelle, was hier konkret gebucht ist und ob man noch kostenfrei aus der Buchung rauskommt. Wenn das der Fall ist, könnte man dies ja tun und mit dem Geld, das noch verfügbar ist ggf. einen kürzeren Urlaub oder ein anderes Ziel buchen, das günstiger ist.

Wenn es dir darum geht, dass es unbedingt diese Reise sein soll, dann könntest du versuchen, dir einen Job zu suchen, um deine Mutter bei den Kosten zu unterstützen... da ich vermute,dass du minderjährig bist, mus man halt schauen, was du an arbeiten machen darfst. Zeitungen, Babysitten, Ferienjobs...

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

warum macht man so sinnfreie Abstimmungsmöglichkeiten.

Wie wäre es mit der Abstimmungsmöglichkeit. "Das kann niemand mit Sicherheit sagen und wird vermutlich vom einzelnen Zielland abhängig sein"

Sehr wahrscheinlich werden Urlaubsreisen in bestimmte Regionen möglich sein, in andere nicht. Da sich deine Frage auf "dieses Jahr" bezieht, ist es also sehr wahrscheinlich, dass viele Länder wieder Urlauber empfangen - schlichtweg, weil viele auf Tourismus angewiesen sind.

Du kannst hinreisen, wo immer du willst, sofern das Land dich einreisen lässt. Günstig wäre natürlich, wenn du auch einen Flug bekommst, der dich hinbringt und dich ein Hotel aufnimmt/aufnehmen darf.

Ansonsten gilt: Die Reisewarnung ist kein Reiseverbot... wenn du dann aber feststeckst, weil der Rückflug gestrichen wurde oder ähnliches, wirst du halt nicht auf sonderlich viel Unterstützung vom dt. Staat hoffen dürfen.

LG, Chris

...zur Antwort

Siehe Antwort von Gummipunkt.

Logik dahinter: Du kannst 48 Stunden lang kostenfrei stornieren. Da man aber bei Kurzfristbuchungen keine Stornomöglichkeit geben will, ist halt keine Stornierung mehr möglich wenn man 14 Tage vor Anreise erst bucht.

LG, Chris

...zur Antwort

Hier kannst du jederzeit die für Deutsche gültigen Einreisebedingungen sehen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/srilanka-node/srilankasicherheit/212254#content_0

Wie Sri Lanka diese bis Juli ändert, weiß meine Glaskugel leider nicht.

...zur Antwort

Hallo,

ich könnte dir jetzt von meiner geplanten Hochzeitsreise (so sie denn stattfindet - dieses Jahr September) erzählen... aber was, wenn lange Wanderungen in Nationalparks, weite Landschaften mit wenig Menschen, Mittelalterliche Burgen und Übernachtungen in kleinen Höfen im ländlichen Nordengland nix für euch ist.

Ich empfehle dir nicht, nach einem konkreten Ziel zu suchen, sondern nach Dingen, die Ihr euch von diesem Urlaub erwartet.

Soll es sommerlich heiß sein, wollt ihr euch nur an den Strand legen oder Wandern oder Museen und Nachtleben genießen, interessiert euch eine bestimmte Kultur oder Architektur, wollt ihr Selbstversorger im Ferienhaus am See sein oder rundumversorgt mit All Inclusive am Meer... und so weiter.

Wenn ihr euch darüber Gedanken gemacht hat, geht ihr zum Profi ins Reisebüro um die Ecke. Da findet man bestimmt etwas, dass zu euren Vorstellungen passt und an das ihr selbst vielleicht nicht gedacht hättet.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

als Deutscher Staatsbürger findest du sämtliche Informationen über die Einreisebedingungen in bestimmte Länder auf der Seite des deutschen Außenministeriums.

Ich gehe stark davon aus, dass das portugiesische Außenministerium etwas dergleichen ebenfalls auf seiner Homepage veröffentlicht hat.

Sofern man visahq glaubt, brauchst du als Tourist kein Visum (https://www.visahq.de/fiji/requirements/portugal/resident-germany/) - ich würde mich aber eher auf Infos des portugiesischen Außenministeriums verlassen.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

"schön" soll es also sein, im November noch "angenehm" und "nicht am anderen Ende der Welt" .

Mit der exorbitanten Ausführlichkeit an Kriterien kommt also zu ziemlich alles in Frage, da sowohl "schön", als auch "angenehm" recht individuell definierbare Faktoren sind. Und alles, was nicht auf der entgegen liegenden Seite der Erde ist, kommt auch noch in Frage.

Ich empfehle, sich darüber Gedanken zu machen was "schön" für dich ist... also Gegend (Großstadt, einsame Landschaft,...), Natur (Berge, Seen, Meer, Hügellandschaften...), Architektur (modern, mittelalterliches Fachwerk,...), Möglichkeiten (Museen, Burgen, Discos...)

Dann solltest du dir überlegen, was "angenehm" ist... meinst du die Menschen, die Preise, die Corona-Einschränkungen (die für November sowieso keiner kennen würde)? - ich vermute, du meinst das Wetter, ist kühl aber sonnig ok? muss es warm sein, darf dafür aber regnen?

Anschließend überlegst du, wie eng "nicht am anderen Ende der Welt" zu sehen ist. Innerhalb Deutschlands? Nachbarländer? Europa? 8 Flugstunden?

Dann solltest du dir Gedanken machen, was der ganze Spaß kosten darf - davon wird es ja vielleicht auch abhängig sein.

Und dann gehst du zum Reisebüro um die Ecke... die freuen sich, wenn Sie nicht nur Stornierungen bearbeiten müssen, sondern auch mal was neues buchen können. Du unterstützt guten Gewissens die lokale Wirtschaft, hast einen Ansprechpartner, der erreichbar ist, wenn es darauf ankommt (nicht wie die ganzen abgeschalteten Hotlines bei den Onlineanbietern) und da die Preise zu 98% gleich sind (weil Handdelsvertreterstatus gilt), hast du Beratung zum gleichen Preis bekommen.

Und mit etwas Glück hatte der Reisebüromitarbeiter schon mal jemand an einem für dich passenden Ort und kann dir sogar noch einen Geheimtipp geben :-)

LG; Chris

...zur Antwort

Hallo,

nur mal nebenbei erwähnt. In den meisten Reisebüros hättest du Menschen erreicht... die sich natürlich nur dann um deine Buchung kümmern können, wenn Sie Zugriff darauf haben, weil du bei Ihnen gebucht hast.

Zum eigentlichen Thema. Stornierungsbedingungen sind nicht selten von Ausnahmen geprägt - die natürlich alle den AGB zu entnehmen sind. Ohne also die genaue Reise zu kennen, kann dir kaum einer sagen, ob die 20% tatsächlich deine aktuelle Staffel sind.

Welcher Reiseveranstalter, welche Reise, sind Bettenbanken-Hotels dabei, sind Linieflugtickets dabei usw. das sind alles Fragen, die zur genauen Beantwortung notwendig wären.

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

das Thema dürfte rechtlich schwierig sein, denn zum einen wäre erst mal relevant, was der Reiseveranstalter dazu sagt, zum anderen ist auch nicht unerheblich, ob man davon ausgehen kann, dass die Party Hauptreisemotiv sind.

Dass die Reise nicht mehr der exakten Planung entspricht ist klar. Unklar ist an der Stelle, in wie weit dies zur stornokostenfreien Kündigung des Vertrages berechtigt oder ggf. nur zur Minderung des Reisepreises.

Als erstes würde ich hier mal mit dem Reiseveranstalter sprechen und schauen, was die anbieten. Das sollte durch den Reiseanmelder, also den Hauptvertragspartner geschehen. Ist das nicht zufriedenstellend, kann es sinnvoll sein, mal eine Rechtsberatung aufzusuchen... Rechtschutzversicherung wäre hilfreich oder man schaut, ob ein Anwalt oder der Verbraucherschutz eine kostenfreie Erstberatung anbietet.

LG; Chris

...zur Antwort

Deutschland lässt dich ausreisen - Österreich lässt die Durchreise zu...

Und schon bist du von Deutschland nach Italien gereist.

...zur Antwort

Hallo,

wenn das für dich so wichtig ist, solltest du dich damit auseinandersetzen, ob euer beider Bundesländer hier tatsächlich ein entsprechendes Verbot haben...

Wenn ja, dran halten - wenn nicht - überlegt trotzdem, ob es nun so wichtig ist, euch zu sehen und haltet euch zumindest an die Abstands- und Hygieneregeln.

LG Chris

...zur Antwort

Hallo,

jedes Reisebüro "arbeitet mit anderen Reiseunternehmen zusammen". Was genau meinst du damit?

Wenn du eine Unternehmung hast und nicht Angestellter einer Unternehmung bist, dann bist du wohl selbstständig.

Aber ganz einfach könnte man sich die Definition auch googeln und durchlesen, z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Selbst%C3%A4ndigkeit_(beruflich)

LG, Chris

...zur Antwort

Hallo,

sorry aber warum ist diese Angeberei mit den Marken notwendig, um deine Frage zu beantworten.

Frage 1... bist du noch nie bei deinen Eltern mitgefahren, als diese an einem Autobahnkreuz waren und hast zugeschaut, wie das funktioniert?

Frage 2... Warum fahrt ihr nicht einfach hintereinander und du folgst deinen Eltern - logischerweise nimmst du dann genau die Spur, die deine Eltern nehmen

Frage 3... Hast du dir die Autobahnschilder mal angeschaut? Die sind eigentlich selbsterklärend.

Variante 1

https://previews.123rf.com/images/aldorado10/aldorado101709/aldorado10170900023/85364318-autobahn-stra%C3%9Fenschild-autobahn-81-a-81-e-531-autobahnkreuz-b%C3%B6blingen-hulb-ausfahrt-ehningen.jpg

3 Spuren gehen geradeaus, von der rechten Spur geht eine weitere nach rechts ab.

Variante 2

https://www.pitopia.de/pictures/standard/r/rrf/75/rrf_539675.jpg

Zwei Spuren geradeaus, die rechte Spur geht selbst ab.

Beides gibt es ggf. noch in Abwandlungen, aber das Prinzip ist immer gleich.

LG, Chris

...zur Antwort