Laut dem "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 11 gilt folgendes:

3 Für welche Kinder kann man Kindergeld erhalten?

Kindergeld wird für Kinder – unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit – gezahlt, wenn sie in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben. Dasselbe gilt, wenn die Kinder in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes oder in der Schweiz leben.

usw.

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/KG2-MerkblattKindergeld_ba015394.pdf

Gruß siola55

...zur Antwort

Autokostencheck.de kann dir hier weiterhelfen...

...zur Antwort

autokostencheck.de weiß Bescheid ;-))

https://www.autokostencheck.de/teuer-und-guenstig/alle-fahrzeugklassen/

...zur Antwort

Falls du nur die Glasschäden reparieren läßt, wirst du im Folgejahr nicht schlechtergestuft, da dies dann nur die Teikaskoversicherung betrifft ;-))

Bei einer Vollkasko-Schadenabwicklung wirst du natürlich zum 1.1. des Folgejahres schlechtergestuft laut deiner Rabattstaffel - ausser du hast einen Rabattschutz mit eingeschlossen...

...zur Antwort

Schon gelesen???

  1. https://www.gutefrage.net/frage/minijoben-neben-der-schule10-klasse#answer-290114140
...zur Antwort

Hi du Landloser,

ja klar kann dein Vater für dich das Auto zulassen: ausser deinen genannten Unterlagen wie die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 + Teil 2 (ehem. Fahrzeugschein + Fahrzeugbrief), eVB-Nr. für die vorläufige Kfz-Haftpflichtversicherung, deinen Personalausweis fehlen noch die HU-/AU-Prüfberichte, die SEPA-Lastschrift für den Zoll wg. der Kfz-Steuer und natürlich die Vollmacht für deinen Vater + seinen Personalausweis und ein paar Euro für die Kennzeichen + Gebühren (ca. 60€ - 80€).

http://www.verderame.de/joomla/files/Vollmacht_inkl_Sepa.pdf

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

...zur Antwort

Kindergeld dringend Hilfe nötig?

es geht um ein sehr wichtiges anliegen deshalb bedanke ich mich für jede hilfreiche antwort oder irgend etwas was mir hilft. ich war im 2017 von august bis november oder dezember auf der schule und es wurde auch rechtzeitig einen antrag gemacht auf kindergeld ab ungefähr ab dezember hatte ich die schule abgebrochen weil das nicht so mein fall war die berufschule ist eig auch unwichtig . Meine eltern meinten zu mir die ganze zeit als ich die schule abgebrochen habe das ich auch das zur familienkasse sagen soll das halt die leistungen dem entsrpechend gestoppt werden meine eltern können kein deutsch ich mach zu hause den papier kram. Habe immer gesagt ok mach ich dann bin ich zur mainarbeit und habe auch gesagt das ich die schule abgebrochen habe und dachte damit war das getan. Jetzt bin ich in der Ausbildung seit anfang august in der sicherheits branche (das führungzeugnis darf kein eintrag haben in der sicherheitsbranche) meine eltern meinten zu mir die letzten tage das ich mich um kindergeld wieder kümmern soll bei der familien kasse anruffen soll und die entsprechenden papiere zu ihnen rüber schicken soll . Hab heute dort angeruffen und die familienkasse meinte das ich dort bis 2018 august in der schule war eingetragen ist und meine eltern doch geld bis zum july bekommen haben 2018 das ding ist ich war ja seit dezember 2017 nicht in der schule und um weiter kindergeld zu beantragen zu können meinten die das ich dennen mein ausbildungsvertrag und mein zeugnis vom july 2018 also das letzte schicken soll aber das ding ist ich war ja nicht in der schule bis zum july oder august 2018 ich weiss jetzt nicht was ich machen soll . wenn die familienkasse sagen sollte bezahlen sie den ganzen betrag zurück wie soll ich das meinen eltern sagen ich denke in so einer situation sind wir nicht mal das wir den betrag komplet zurück zahlen können und ist das auch erschleichen oder so wie ich mit bekommen habe und ist auch strabfbar und meine ausbildung ist jetzt gefährdet aber das war ein missverständnis ich dachte wenn ich das bei der mainarbeit mitteile bekommt das auch de familienkasse mit . aber das ist ja doch nicht der fall . ich hab das dennen natürlich nicht beim telefonat gesagt denn fall, weill ich mich selbst nicht in die klemme stecken will. Ich weis nicht was ich machen soll wennn das meine eltern erfahren kriege ich zuhause den eine mächtige druckwelle + meine ausbildung ist gefährdet ,sogar wenn die sagen würden bezahlen sie den kpmletten betrag zurück und es passiert nichts das könnte ich ja auch nicht machen. einzige was ich sagen kann ist ich hab seit august das recht auf kindergeld und wir haben bis jetzt gar nichts bekommen mehr habe ich nicht. ich weiss nicht was ich machen soll und deshalb bitte ich jeden der mir nur etwas helfen kann auf irgend eine art und weise es zu tun bitte. Danke im voraus

...zur Frage
...ich war im 2017 von august bis november oder dezember auf der schule und es wurde auch rechtzeitig einen antrag gemacht auf kindergeld ab ungefähr ab dezember hatte ich die schule abgebrochen weil das nicht so mein fall war die berufschule ist eig auch unwichtig...

Wie alt/jung war du denn damals? Etwa schon volljährig??? Kindergeldanspruch besteht bis zum 18. Lebensjahr ohne i-welche Voraussetzungen ;-))

...zur Antwort

Spätestens bei deiner Einkommensteuererklärung für das Jahr 2018 in der Anlage L 2017 - für Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft

mußt du Farbe bekennen, falls du die Traktoranschaffung steuerlich geltend machst. Hierz muß der Traktor natürlich nicht angemeldet sein...

Gruß siola55

...zur Antwort

Googl defekt???

https://www.sixt-neuwagen.de/ratgeber/auto-vario-finanzierung

...zur Antwort

KHi hammodi96,

dies kann schon mal Wochen oder Monate dauern - kommt drauf an, wie sie ausgelastet sind und ob du alle zusätzlichen Unterlagen komplett an die Familienkasse geschickt hast wie

Anlage Kind zum Hauptantrag Kindergeld (KG1-AK)

Haushaltsbescheinigung für das Kindergeld (KG 3a)

Schulbescheinigung für das Kindergeld (KG 5a)

oder

Erklärung zum Ausbildungsverhältnis für das Kindergeld

usw.

Gruß siola55

...zur Antwort

Hi Pennnyywiss,

da muß bei dir oder den Eltern noch ein anderer Grund vorliegen wie dein Taschengeld - habt ihr denn einen Fragebogen ausfüllen müssen und dort falsche Angaben gemacht... z.B. ein Gewerbe angemeldet, selbstständig tätig, oder i-was anderes?

https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/806818/Datei/88118/Beratungsblatt%20zur%20Familienversicherung.pdf

...zur Antwort

Infos findest du hier in studis-online.de: https://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/jobben.php?seite=2

...zur Antwort

Hi Speedy,

du hattest doch schon Kontakt mit deinem Versicherer - oder woher hast die eVB-Nr.?

Also online geht dies ratz-fatz, dafür hast du hinterher die Probleme am Hals... :-((

Mit ausführlicher Beratung und Antragstellung in einem Versich.büro oder noch besser Versich.maklerbüro dauert dies etwas länger, dafür hast hinterher keine Probleme beim Service und bei der Schadenabwicklung - evtl. sparst du noch ein paar Euro gegenüber der Online-Versicherung ;-))

Gruß einer ehem. Versich-maklerin

...zur Antwort

Lieber Pennnyywiss,

kann es sein, daß dein "Taschengeld" mtl. mehr als 435€ beträgt? Falls ja, dann bist du leider nicht mehr über die Eltern kostenlos familienversichert...

...zur Antwort

Sollte man eine Elementarschadenversicherung abschließen, obwohl das Haus eigentlich nicht gefährdet ist?

Unser solides 130 Jahre altes Backsteinhaus hat schon einiges erlebt. Es steht frei in Alleinlage nahe dem Innenstadtbereich auf einem leicht abschüssigen Grundstück mit freiem Ablauf nach unten. Zwei Straßen weiter bergab, 250 m entfernt, ist unser Fluss - momentan ziemlich leer, aber er kann auch anders.

Mit meinem Bruder komme ich nicht weiter bei der Frage, ob wir zusätzlich zur Wohngebäudeversicherung eine Elementarschadenversicherung abschließen sollen, obwohl a priori keine direkte Bedrohung durch Überschwemmung, Erdrutsch und sonstige vorstellbare Ereignisse abzusehen ist. Er wird immer spöttisch, da er einen naturwissenschaftlichen Hintergrund hat. Ich sehe mich als Pragmatiker, und ich kann mir auch einiges an Unwägbarkeiten vorstellen.

Mich lässt daher ein ungutes Gefühl angesichts abstruser Wetterlagen nicht los, die uns zwar noch nicht erwischt haben, aber jederzeit zuschlagen können. Vielleicht baut mein Gefühl da Analogien zur politischen Situation, wer weiß? Nur - mit der standardmäßigen Absicherung, finde ich, ist es nicht mehr getan.

Klar, dass wir dann auch über die Versicherungsprämie an allen gemeldeten Schäden beteiligt würden - und das schlüge sich dann in immer höheren Prämien nieder.

Vielleicht ist jemand hier, der meine Frage mit Hintergrundwissen und praktischen Ratschlägen der konstruktiven Art beantworten kann - wäre schön. Danke im voraus!

...zur Frage
Unser solides 130 Jahre altes Backsteinhaus hat schon einiges erlebt. Es steht frei in Alleinlage nahe dem Innenstadtbereich auf einem leicht abschüssigen Grundstück mit freiem Ablauf nach unten. Zwei Straßen weiter bergab, 250 m entfernt, ist unser Fluss - momentan ziemlich leer, aber er kann auch anders.
Mit meinem Bruder komme ich nicht weiter bei der Frage, ob wir zusätzlich zur Wohngebäudeversicherung eine Elementarschadenversicherung abschließen sollen, ...

Wieso schließt ihr überhaupt eine Wohngebäudeversicherung ab, wo doch ein Backsteinhaus doch gar nicht brennen kann???

Und sollte es doch einmal der Fall sein, dann habt ihr ja schon 2 Straßen weiter Löschwasser zur Genüge und schön ablaufen kann dieses ja auf dem leicht abschüssigen Grundstück mit freiem Ablauf nach unten... ;-))

...damit keine weiteren Folgeschäden zurückbleiben!

Nee - Spaß beiseite: habt ihr denn schon mal nachgefragt, ob eure Straße bzw. PLZ überhaupt versicherbar ist???

Die Wohngebäudebesitzer im Osten in den Überschwemmungsgebieten wären heilfroh, wenn sie ihr Gebäude mit Elemantarschutz versichern könnten...

Gebäudeschäden durch Unwetter

Wie schütze ich mein Eigentum?

Die Unwetter mit extremen Niederschlägen und Stürmen häufen sich und können erheblichen Schaden am Gebäude und auf dem Grundstück anrichten. Bäume stürzen um, Dächer werden abgedeckt und Keller laufen voll Wasser, um nur einige Ereignisse zu nennen. Die Schäden sind über die allgemeine Wohngebäudeversicherung oder Hausratversicherung oft nicht versichert.

Schutz für solche Schadenereignisse bieten Elementarversicherungen. Wir empfehlen jedem Hauseigentümer den Abschluss einer solchen Versicherung für das Gebäude und den Hausrat.

Gruß siola55

...zur Antwort

Hallo Szaryma, hast wohl wenig Ahnung vom Kfz-Versich.geschäft?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist, wie der Name schon sagt, eine Pflichtversicherung! Ohne Kfz-Haftpflichtversicherung kannst du kein Auto bewegen - die Teilkaskoversicherung ist freiwillig und ohne Rabattstaffel, will heißen: der Beitragssatz bleibt immer 100% ! ! ! da es hier keine schadenfreien Jahre gibt.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung hast du doch immer - du mußt nur beim Versichererwechsel aufpassen, daß diese bisherige SF2 keine Sondereinstufung war, sonst wäre diese beim Folgeversicherer ungültig :-((

Aber dies kann dir doch alles viel besser ein Versich.vermittler mit "Herz und Hirn" beantworten...

PS: Dein letzter Satz hier war noch der Beste

Oder steigt meine SF so gesehen für den "Haftpflicht-Anteil" in der Versicherung, nur der Anteil für die Teilkasko in der Gesamtrechnung bleibt beständig?

Ja klar doch - hast doch etwas kapiert ;-))

Gruß siola55

...zur Antwort

Ja - liebe Jessy, das gibt es...

ganz neu: PSYCHE? Hat doch jeder!

von Lena Kuhlmann

Gruß siola55

...zur Antwort

Hallo nochmals lieber Thomas480,

hast wohl nicht lange genug gegoogelt, wenn du schon alles selber online ohne Versich.vermittler machen willst - da fehlt dir einfach die Ehrfahrung von anderen Versich.vermittlern und vor allem das ganze Hintergrundwissen beim Kfz-Versich.geschäft :-((

b) Erklärungen des Versicherungsnehmers und des bisher SFR-Berechtigten (Dritter)

Versicherungsnehmer und Dritter sind Ehegatten. (In diesem Fall können die folgenden Erklärungen entfallen).

Hiermit wird erklärt, dass der Versicherungsnehmer das Fahrzeug regelmäßig gefahren hat, und zwar während dem Zeitraum, in dem der Schadenfreiheitsrabatt erfahren wurde,

seit ......

Versicherungsnehmer und Dritter leben in häuslicher Gemeinschaft.

Versicherungsnehmer und Dritter sind Verwandte ersten Grades.

Dritter ist eine juristische Person

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

...zur Antwort

Hi Boss0606,

dann schau bitte mal hier im "Wilden Süden": https://www.hochschule-biberach.de/

Herzlich willkommen an der HBC. Hochschule Biberach!

Bauwesen, Energie, Biotechnologie und BWL: Das sind die thematischen Schwerpunkte in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Transfer der Hochschule Biberach.

usw.

Vllt. ist ja was brauchbares für dich dabei... ;-))

...zur Antwort