Welche skandinavische Sprache ist leicht zu erlernen bzw. ist in der Wirtschaft gefragt!?

9 Antworten

Norwegisch ist die beste Ausgangssprache, um auch Schwedisch und Dänisch einigermaßen zu verstehen. Dänisch und Norwegisch sind sich von der Schriftsprache sehr sehr ähnlich und Schwedisch und Norwegisch vom Klang. Allerdings leben in Schweden fast doppelt so viele Menschen wie in Norwegen, vom Wirtschaftsapsekt wäre also Schwedisch besser. Ich würde dir empfehlen, hör dir mal alle drei Sprachen an und nimm das, was dir am besten gefällt oder zu welcher du am meisten Bezug hast (Reisen, Bekannte, Austausch, ect.) Gute Sprachkurse sind die Lextra Sprachkurse von Cornelsen, die kann ich für alle drei Sprachen empfehlen. Für Schwedisch wäre noch "Et år i Norge" sehr empfehlenswert. Lern viele Vokabeln (weniger Grammatik, die ist sowieso recht einfach) und du wirst dich schnell unterhalten können, Schau dir viele Nachrichten oder hör dir Radio an, es kann etwas dauern, bis du die Leute auch verstehst (speziell bei Dänisch).

Sowohl beim Argument Wirtschaft, als auch bei der am weitesten verbreiteten Verständlichkeit würde ich sagen: Schwedisch.

Schwedisch wird von allen am besten verstanden, damit kannst du dich also auch in Dänemark, Norwegen und Finnland ganz gut durchschlagen. Umgekehrt ist das kaum bis nicht der Fall. Dänen verstehen Schweden, aber umgekehrt ist das sehr schwierig! Ist ähnlich wie bei den deutschen Dialekten, wenn du Dänisch mit Schweizerdeutsch und Schwedisch mit Hochdeutsch vergleichst -> ein Schweizer versteht Hochdeutsch, aber einer aus Hamburg oder Berlin steht beim ersten Schweizbesuch ziemlich belämmert da, weil er nämlich fast nichts versteht. Finnisch fällt eh weg, da es sonst nirgends auf der Welt verstanden wird. Ausser du hast vor, in Finnland zu arbeiten :-) Aber in Finnland ist Schwedisch die 2.Landessprache, in Teilen des Landes wird tatsächlich Schwedisch gesprochen!

Als 2.Wahl würde ich übrigens - mit den oben genannten Argumenten - klar Norwegisch nehmen.

Ach ja fast vergessen: Schwedisch ist zusätzlich die für uns am leichtesten zu erlernende Sprache :-)

ich glaube norwegisch wird von allen am besten verstanden. für den schweden ist norwegisch einfacher als dänisch, weil die aussprache tausendmal akkurater ist als im dänischen. für den dänen ist norwegisch einfacher als schwedisch, weil das eigene vokabular mit dem der norweger besser übereinstimmt als mit dem schwedischen vokabular, wegen der gemeinsamen dänisch-norwegischen geschichte.

0

Ich würde Dir wie Susannschweden und Riccardo auch von Finnisch abraten. Die Grammatik ist sehr schwierig und die Vokabeln haben nichts mit unseren zu tun. Lern besser schwedisch, damit kannst Du auch wirtschaftlich was anfangen.

Ich empfehle Schwedisch, da Schweden das größte der skandinavischen Länder ist und auch die größte Volkswirtschaft Skandinaviens ist. Außerdem wird Schwedisch auch von einer Minderheit in Finnland gesprochen.

Das ist keine gute Frage.

Wir wissen weder deine Sprach-Affinität, deine Muttersprache, noch dein Lernverhalten bzw. deinen IQ.

Der geringste Aufwand scheint mir der Besuch eines Sprachkurses in der VHS.

Was möchtest Du wissen?