Welche Shampoos sind wirklich gut, Nivea, Pantene ProV, Herbal Essences, Garnier oder etwa L'Oreal?

9 Antworten

Ich benutze die Shampoos von Cien (Eigenmarke von Lidl). Gut und günstig.

Meistens nehme ich das Cien "Volume&Style", das ist ohne Silikone, und danach noch eine silikonhaltige Pflege (von Balea). Wenn es schnell gehen muss, nehme ich das Cien "Repair&Care", da ist die Silikonpflege gleich mit drin.

Von den teureren Shampoos finde ich Glynt am besten. Die Haare werden gut und nicht aggressiv gewaschen und werden nicht unnötig beschwert und man braucht nur ganz wenig Shampoo. Von den günstigeren Shampoos finde ich Syoss ohne Silikone ganz gut.

Seit einer Vielzahl von Jahren wasche ich mit Wella Sp Shampoos - insbesondere mit dem Sensitive Scalp Shampoo, das für mich die optimale Wahl ist, da ich täglich meine eher dicken Haare wasche und meine Kopfhaut früher zum Jucken neigte. Ich habe hiermit auch das lange feine Haar meiner Tochter gewaschen; eine extra Spülung war nicht notwendig, um ein Verknoten der Haare zu vermeiden.

Ich denke, so häufiger eine Haarwäsche nötig ist, desto wichtiger ist es, ein Shampoo zu benutzen, das die Kopfhaut nicht reizt. Ich bin froh, mit Wella SP Senitive Scalp ein solches Shampoo gefunden zu haben.

Ich wasche meine Haare höchstens einmal in der Woche, es ist nicht gut sie so oft zu waschen, weder für haut noch für Haare.
Mfg :)

1
@HEVIMU

Wenn man ein mildes Shampoo nimmt, schadet das weder den Haaren noch der Kopfhaut. Da kann man dann auch ruhig täglich waschen, wenn es nötig ist.

1
@Pangaea

Kaum ein Beauty-Thema wird so kontrovers diskutiert wie die Häufigkeit der Haarwäsche, und das vielleicht sogar mit einem Shampoo, das (mehr oder weniger auswaschbare) Silikone enthält.

 Ich habe nur einen Dreipersonen-Haushalt und manage nicht eine Großküche - auch stehe ich nicht den ganzen Tag in Staubschwaden, wenn ich unser kleines Haus auf Vordermann bringe. Und selbst mein Staubsauger hat so viele Filter, das bald die Luft sauberer herausgeblasen wird, als sie eingesaugt wird. Zumindest glaubt man - insbesondere frau - das bald, wenn man die Bedienungsanleitung liest.

Meine Haare triefen also nicht täglich von Fett und sehen nicht grau aus, weil sie voller Staub sind. Dennoch wasche ich sie täglich. Sie sind recht dick und wollen morgens nicht so wie ich will, wenn ich meinen 'Bob' frisiere. Deshalb komme ich nicht umhin, sie unter der Dusche gleich mit durchzuwaschen. 

Ich mag den Duft des frisch gewaschenen Haars und seinen fluffigen Zustand nach der Wäsche. Ich glaube unsere Pflegeprodukte sind schon nicht so schlecht, und die Shampooindustrie würde sich einen Bärendienst erweisen, wenn massenhafter Haarausfall die Folge der (täglichen) Verwendung von Shampoo wäre.  

Gutes Ausbürsten der Haare, reichlicher Gebrauch eher nur lauwarmen Wassers beim 'Anfeuchten' vor dem Waschen und insbesondere beim Ausspülen des Schaums, kein Trockenrubbeln mit dem Handtuch, möglichst Lufttrocknen oder aber nur der Gebrauch nicht allzu heißer Föhnluft - all' dies versuche ich zu beherzigen, und deshalb glaube ich, meinem Haar und der Kopfhaut die tägliche Wäsche zumuten zu können, die mir einfach ein gutes psychisches Gefühl gibt, denn ich brauche das Gefühl meiner eigenen Sauberkeit. 

1

Was möchtest Du wissen?