Welche Raubtiere sind Rudeltiere?

1 Antwort

Löwen, Wölfe dingos und afrikanische Wildhunde leben in Rudeln. Bei Hyänen und Erdmännchen werden die Gruppen als Clan bezeichnet. Robben leben in Kolonien zusammen. delfine in Schulen. auch Zebramangusten sind soziale Tiere. männliche Geparden besonders Brüder bilden auch oft kleine Jagdgemeinschaften. alle diese rautiere sind im Grunde rudeltiere.

Warum sind Raubtiere gegenüber Beutetieren so stark und überlegen?

Man sagt, Raubtiere sind darauf angewiesen bei der Jagd oft Erfolg zu haben damit sie nicht verhungern und darum hat die Natur und die Evolution sie so stark und überlegen gemacht. Alle Raubtiere verfügen über gefährliche Waffen zb Zähne, Krallen, Gift während Beutetiere völlig wehrlos sind. Manche jagen auch im Rudel zb Löwen, Wölfe um mehr Erfolg zu haben also wenn sie von allen Seiten zugleich kommen kann sich das Beutetier weniger wehren. Manche zb Büffel können für sie schon gefährlich werden. Aber wenn man zb in Dokus aus Afrika sieht , wie zb ein Krokodil mit großem Maul und Zähnen ein Zebra oder ein Gnu frisst sieht man wie stark und überlegen die sind und die Opfer keine Chance haben oder auch Löwen, Bären, Eisbären; Haie die zb Robben jagen sieht man wie stark und überlegen sie sind und meist immer Erfolg haben. Und wenn soe ein großes Raubtier einen Menschen angreift der auch selbst ein Jäger ist hätte der auch keine Chance mehr und könnten ihn leicht töten. Und viele kleinere Tiere zb Schlangen, Spinnen, Seeschlangen , Seeschnecken oder Warane haben starkes Gift weil ihre Beute sonst zu schnell wäre und darum muss sie schnell betäubt sein damit sie sie fangen können zb haben ja Schlangen auch Zähne und Gift und ihre Beute zb Kaninchen ist ganz wehrlos. Warum hat es die Natur also so gemacht, dass Raubtiere so stark und überlgen sind aber ihre Beute so schwach und wehrlos. Raubtiere haben immer eine Jagd Taktik aber Beutetiere haben so gut wie keine Taktik zur Verteidigung oder Flucht. Warum ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?