Welche Programmiersprache für Website?

7 Antworten

Hauptsächlich brauchst du für eine Website erst einmal die Kenntnisse aus:

► HTML - Hypertext Markup Language

●Hinweis:

HTML ist streng genommen keine Programmiersprache, so wie es fälschlicherweise sehr viele denken und behaupten. Eine Programmiersprache ist erst eine, wenn in ihr auch z.B. Bedingungen erstellt werden können. HTML beschreibt allerdings nur.

Du beschreibst also nur, was wo hin soll. Der Text soll in der Schriftgröße und der Farbe an die Stelle, der Button darunter. Du kannst aber nicht sagen:

Wenn der Nutzer über 18 ist, soll ihm das angezeigt werden, ansonsten das andere.

Das wäre eine If-Else Bedingung, und das geht in HTML nicht.

Dafür gibt es dann allerdings "Erweiterungen" wie Java Script, PHP, CSS...

Damit kannst du deutlich mehr anstellen und z.B. in PHP auch Bedingungen mit z.B. logischen Operatoren erstellen. Das erfordert dann aber natürlich deutlich mehr Kenntnisse.

______________________________________________________

HTML ist wie gesagt aber der absolute Grundbaustein.

Bevor du HTML nicht beherrscht, brauchst du mit keinem anderen Programm und keiner anderen Programmiersprache beginnen.

Selbst wenn du eine Website mit WordPress erstellen möchtest, werden dabei viele HTML Basics gefordert. In WordPress kannst du das aller meiste mit bloßen Buttons und Klicks machen. Du brauchst dann nicht ausschließlich programmieren. Trotzdem musst du dann die Texte und sowas alles in HTML & co angeben.

►►► Fazit:

Beschäftige dich zuerst mit HTML, bevor du beginnst, andere Programmiersprachen oder Programme zu nutzen!

______________________________________________________

Bei Fragen oder Anmerkungen einfach melden! :)

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Student der praktischen Informatik & Softwareentwickler

In CSS Bedingungen? Wäre mir neu, Cascading Style Sheet ist auch nur zum gestalten, wie der Name schon sagt :)

0
@free81

Ich habe folgendes geschrieben:

Damit kannst du deutlich mehr anstellen und z.B. in PHP auch Bedingungen mit z.B. logischen Operatoren erstellen.

Mag nicht deutlich genug rüber kommen, aber ich habe gesagt, dass man mit CSS, Java Script und PHP deutlich mehr anstellen kann und zum Beispiel (!) in PHP Bedingungen einbauen kann!

Das heißt nicht, dass ich automatisch gesagt habe, dass auch in CSS Bedingungen implimentiert werden können.

Denn das ist, wie du schon sagst, nicht der Fall!

0
@free81

In CSS gibt es Bedingungen (siehe. Media Querys) ansonsten schreibt man eigtl. nicht mehr direkt css sondern sass oder less

0
@kingbongo

Meines Wissens nach aber nicht ausreichend.

Das ist kein Vergleich zu PHP und erst Recht nicht anderen Programmiersprachen wie Java. Allerdings arbeite ich auch nicht viel mit CSS und habe das nur nebenbei immer gehabt. Perfekt kenne ich mich auch nicht in jeder Sprache aus...

0
@TechnikSpezi

Selbstverständlich, Sass oder Less sind wie Programmiersprachen die am Ende CSS transkompilieren,...  ich kenne viele Webdevs, niemand schreibt mehr von denen direkten html oder css code. Das ist ja wie Programme in Assembler programmieren... 

0

Vielen Dank für deine Antwort, eine Frage hätte ich noch: Wie lern ich das am besten, sollte ich mir Videos anschauen oder Bücher lesen oder so?

1
@Fabsi00

Wie lern ich das am besten, sollte ich mir Videos anschauen oder Bücher lesen oder so?

Ich empfehle dir dazu Videoreihen auf YouTube. Es gibt viele Leute, die dazu ganze Playlists von a bis z gemacht haben. Damit lernst du kostenlos und denke ich auch am besten selbst. Ich habe es aber auch noch nicht mit einem Buch versucht, trotzdem ist der Lerneffekt mit Videos denke ich deutlich besser.:)

0
@Fabsi00

Bücher lesen und videos anschauen, viele Bücher lesen und viele Videos anschauen. In jedem wird man neues dazulernen, bis ans Ende deiner Tage, da wird keine langweile aufkommen, versprochen! 

0

Achso, das habe ich dann falsch verstanden:)

0

Du kannst eine Website auch ohne Programmierkenntnisse erstellen. Dazu gibt es genügend CMS (einfach googeln).

Wenn du hauptsächlich Inhalte bereitstellst und dich weniger um das Know How kümmern willst aber einen Blog haben willst ist soetwas wie Wordpress sicher gut.

Im Fall dass du es ganz aleine machen willst kommst du um HTML,CSS,JavaScript kaum herum, das Studium für eine relativ einfache Seite wird dich kaum mehr als ein Monat kosten.

Aber... im Web wird heutzutage einiges gefordert, das mit Anfängerwissen nicht zu bewältigen ist. Das fängt bei "Responsive Desing" an und hört bei Suchmaschinen Optimierung auf.

Dazu gehört ein natürlich auch Wissen über:

was ist eine Index.html Datei warum muss sie so heisen..

wie lade ich meine Dateien auf den Webserver (FTP Programm)

... sorry ich habe grad keine Lust einen Roman zu schreiben.

Woher ich das weiß:Beruf – Früher Softwareentwickler bei CSDIT

Ein wenig HTML, CSS, JavaScript reichen aus, solange du nur eine statische Website baust. Wenn du noch irgendwie Microsoft Expression Web 4 zum laufen kriegst, nur sehr wenig. Musst dich ein wenig informieren, was von den obigen Dingen wofür ist. Es gab Jahre davor auch ein Website-Erstellungsprogramm von Microsoft, vielleicht kommt also auch noch irgendwann einmal so etwas von Microsoft heraus.

Wenn irgendwas gemacht werden soll, wo eine Datenbank dranhängt und/oder Sachen im Hintergrund verarbeitet werden müssen, brauchst du PHP. Da weiß ich aber nicht, ob es etwas gibt mit dem man solche Sachen einfach erstellen kann und kostenfrei ist.

Mit Dreamweaver ging so etwas noch relativ einfach mit etwas 'rumklicken und nur wenig Programmierkenntnisse, aber das ist eingestellt, glaube ich. Es wird wohl etwas Neueres geben, mit dem man so etwas machen kann.

Die meisten "Programmierprofis" machen sich es sich mit "Entwicklungsumgebungebungen" einfacher, da kann man mit wenig Kenntnissen viel erreichen.

Von Sachen die über Java laufen, websitemäßig, rate ich ab, da Java nunmal langsamer als andere Sachen ist. Soo viel Ahnung habe ich aber davon auch nicht.

Bitte lies

Ein CMS verwendet, wer nicht programmieren kann. Diese Lösung allerdings ist weniger flexibel und nur zu empfehlen für Webauftritte, deren Inhalt ausschließlich von Hand gepflegt werden soll.

Kommt darauf an was die Seite können soll. Die Grundlagen für eine Webseite sind immer HTML und CSS damit solltest du anfangen. Wenn du das beherrschst kannst du dir Gedanken über eine Programmiersprachen machen.

Was möchtest Du wissen?