Welche philosophische und sozialkritische Filme würdet ihr empfehlen? Welche Filme haben euch ernsthaft zum Nachdenken gebracht?

...komplette Frage anzeigen Philosophie - (Film, Kino, Philosophie)

10 Antworten

Langs Metropolis (1927)


Im Westen nichts Neues (1929)


Jutzis Mutter Krausens Fahrt ins Glück (1928)


Brechts/Dudows Kuhle Wampe (1932)


Chaplins Moderne Zeiten (1936), Goldrausch (1925)


Viscontis Die Erde bebt (1947)


Staudtes Der Untertan   (1951)    


Fellinis La Strada (1953), Die Nächte der Cabiria (1957), La Dolce Vita (1960)


Godards Außer Atem (1960)


Kubricks Dr. Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben (1964), 


Full Metal Jacket (1987)


Hoppers Easy Rider (1969)  


Fassbinders Der Händler der vier Jahreszeiten (1972), Angst essen Seele auf (1974) 


Herzogs Aguirre, der Zorn Gottes (1972) 


Bunuels Der diskrete Charme der Bourgoisie (1972)


Tavianis Padre Padrone (1974)


Wenders Paris, Texas (1984)


Beckers Good Bye Lenin (2003)


Davaas/Falornis Die Geschichte vom weinenden Kamel (2003)


Bernhard Wickis Die Brücke  1959


Eric Rohmer, Die Sammlerin


Orson Wells Der Prozess 


Viscontis Der Tod in Venedig und La terra terma


Edgar Reitz: Die andere Heimat (2014)






hutten52 12.07.2017, 12:24

Oh, danke für den Stern bei so vielen anderen guten Antworten.

0
  1. Nerve (finde ich sehr realitätsnahe)

  2. Die Welle
  3. Das Experiment
  4. Die Truman-Show
  5. Race - Zeit für Legenden
  6. Der Untergang
  7. Der Staatsfeind Nr. 1
  8. Zeitgeist (auch oft etwas übertrieben, aber das mit den Banken - hui!)
  9. Auch ein wenig Zoomania (vgl. Europa und die Flüchtlingen / Raubtiere)

"Nachdenken" ist vielleicht übertrieben, aber ich fand "Stopping - Wie man die Welt anhält" sehr interessant und kann ihn daher auch empfehlen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stopping_%E2%80%93_Wie_man_die_Welt_anh%C3%A4lt

Hier der Trailer:

Er zeigt zum einen anhand von vier Personen die unterschiedlichen mentalen und emotionalen Probleme des Menschen in einer modernen Gesellschaft.

Zum anderen werden diesen Personen verschiedene Formen der Meditation als Praxis angeboten und sie üben diese Methoden dann.

Schließlich ziehen sie ihr Fazit aus den gemachten Erfahrungen.

Insbesondere durch die Erläuterungen der Lehrer und das Bonusmaterial ist die DVD meiner Meinung nach ihr Geld Wert.

Enzylexikon 03.07.2017, 22:55

Wenn es auch englische Filme sein dürfen, kann ich "Chiune Sugihara - Conspiracy of Kindness" empfehlen.

Der Diplomat Chiune Sugihara wird auch als der "japanische Schindler" bezeichnet und ist dennoch international weniger bekannt.

Dadurch, dass er entgegen den Befehlen seiner Vorgesetzten litauischen Juden Transitvisa ausstellte, teilweise auch gleich ganze "Familien-Visa" rettete er zwischen 6.000 und 10.000 Menschen das Leben.

Er soll bis zu 20 Stunden am Tag damit verbracht haben, Visa anzufertigen und als er versetzt wurde, habe er sogar noch im abfahrenden Zug Papier mit Siegel und Unterschrift zur Erstellung von Visa aus dem Fenster geworfen.

Eine bemerkenswerte Person.

1

Ich finde auch die "X-Men" Filme ausgesprochen gut was Sozialkritik angeht.

Der Umgang mit "Andersartigen" ist ja seit jeher ein Problem für die Menschheit. Und nicht immer sind die "Bösen" auch wirklich böse... 

Letztendlich gibt es in den meisten Filmen Themen, über die man mal nachdenken kann. Nicht immer sind sie offensichtlich.

Aktuell gefällt mir auch die Story aus dem Alien-Universum in den Filmen "Prometheus/Covenant" bezüglich der Beziehung zwischen Schöpfern ("Göttern") und ihren Geschöpfen ganz gut.

Der Film "Das Leben des David Gale" ist auch immer wieder gut geeignet zum nachdenken.

Oder "Das Glücksprinzip".

Sogar "Mary Poppins" bietet sich an um über so manches im Leben mal ernsthaft nachzudenken. ;)

warehouse14

Den besten hab ich ganz vergessen:

A clockwork orange oder auf deutsch Uhrwerk orange.

Am besten guckt man sich den Film an ohne sich vorher darüber zu informieren.

Und weil er einfach mal genannt werden muss: Fightclub

Hallo!

Schindlers Liste (2. Weltkrieg - Wandel vom Nazi zum Menschenfreund)

Amistad (Sklavenverschleppung mit dem Schiff)

Einer Flog über´s Kuckucksnest mit Jack Nicholson (Frühere psychiatrische Behandlungsmethoden)

Matrix

Die Geisha (Romanverfilmung, Japan)

Little big soldier (Jackie Chan)

Shaolin (Jackie Chan, Andy Lau)

Last Samurai (Tom Cruise)

Open your eyes (Tom Cruise)

Unterwegs nach Cold Mountain (Nicole Kidman, René Zellweger)

Bruce Allmächtig (Jim Carrey)

Hinter dem Horizont (Robbin Williams)

The Trueman Show (Jim Carrey)

Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

Der Lorax (süß und lustig, aber mit ernstem Hintergrund)

Das Experiment

Die Welle

.....to be continued!

Sunny0801 03.07.2017, 23:03

Uhh, Jackie Chan ist immer gut. Außerdem mag ich den Lorax und die Welle total.

Über welchen Film ich hinterher noch sehr lange nachgedacht habe, war tatsächlich die Verfilmung vom Tagebuch der Anne Frank. Toll gemacht und bringt auch all die durchlebten Emotionen super rüber;)

1

Die letzten Glügwürmchen und Barfuss durch Hiroshima, zwei Animefilme über den 2. Weltkrieg in Japan.

Hinter dem Horizont mit Robin Williams.

Philadelphia und Forrest Gump mit Tom Hanks

Die Farbe Lila mit Whoopy Goldberg

Und zu guter Letzt: Das Leben ist schön mit Roberto Begnini.

V wie Vendetta ist durchaus gesellschaftskritisch, und dazu noch sehr spannend. Ich kann dem Film wirklich nur empfehlen. Es geht um einen mysteriösen Mann, der sich gegen eine von Korruption verseuchte Regierung auflehnt und eine Idee erschafft, die sich im ganzen Land verbreitet.

Hier der Trailer:

Hier ein paar Infos:

http://www.moviepilot.de/movies/v-wie-vendetta

Wow, in kurzer Zeit, so viele Empfehlungen! :) Hab einiges schon gesehen, verstehe mich selbst als Cineast (euphemistisch für Filmfreak :) ) aber vieles ist dabei, was ich gar nicht kannte. Danke Community!

KinoHund - (Film, Kino, Philosophie)

Platoon

Das Experiment

Die Welle

Was möchtest Du wissen?