Welche Farbe?

...komplette Frage anzeigen

50 Antworten

Hi Humpel, tolle Frage...kommt man richtig ins Grübeln bei...

Also die Farben sind ja schon so gut wie alle vergeben:

Weiss ist wie schon erwähnt die Unschuld

Rot ist die Liebe

Grün ist die Hoffnung

Blau ist die Treue

Gelb ist die Sonne

Grau ist die Neutralität

Violett ist die Spiritualität

und Schwarz ist das Vertrauen bzw. die Trauer

Ich würde vorschlagen wir nehmen als Farbe der Schuld unsichtbar also transparent. Warum ? Weil jeder der was angestellt hat und schuldig ist sich dünne macht, quasi vom Fleck aus verschwindet. Übrig bleibt nur noch eine kleine Staubwolke, die kurz darauf auch verschwindet und unsichtbar wird... :)

Gefällt mir gut, deine Antwort. DH!

1
@Lilly2643

Motto: Lügen haben kurze Beine un Schuld hat keine Farbe.... ¿ Guuute Idee!!!! Wer doch gleich ma kucken heute, wer da heute abend (!) farblos kümmt.................................

3

Gelb ist neid, nicht sonne.

0
@MissSanta

also soweit ich weiß ist lila der letzte versuch....von was, das weiß ich nicht, .....gelb ist der neid.

ursprünglich war weiß die farbe der trauer, warum die das mal umgemodelt haben, das weiß kein mensch. weiß steht auch für wissenschaft.

orange steht für kraft.....ich weiß nicht ob mir nochwas einfällt.

die auslegung von timeoscillator finde ich aber auch sehr gut.

0

Du willst sie nur nackt sehen, wenn sie sich ein transparentes Top kauft.

0

ausserdem ist grün die farbe des lebens!

0

ausserdem ist grün die farbe des lebens!

0
@Janniks95

Einigen wir uns darauf, daß wir beide recht haben, ok ? :) LG

"Als Hauptfarbe der Vegetation wird mit der Farbe Grün Leben und Wachstum assoziiert. In der Natur begegnet es uns besonders im Frühling und kündigt den Beginn neuen Wachstums an. Grün ist so die Farbe der Frische und der Natürlichkeit wie auch der Hoffnung und der Zuversicht. Viele Menschen erhoffen sich gerade im Frühling positive Veränderungen in ihrem Leben. Im Winter holt man sich Tannengrün ins Haus und dekoriert damit die Stuben und Fenster."

(aus "Wikipedia")

0

Warum ist Schwarz auch das Vertrauen? Und welche Farbe gehört zum Hass?

0
@Eddie07

Hass - vermutl. braun.....

un Neid is urinsteingelb - gelb im Minusbereich.

Sonnengold is wieder was anders - gelb im Plusbereich ;o)) ;o))

1

Also mir fällt nur das Buch "Besuch der alten Dame" ein. Dort kaufen sich die Bürger von Güllen gelbe Schuhe, was als Symbol des Verrats, des Neides, aber auch der Schuld steht. Der dem Tod geweihte Ill (hauptperson) erkennt so nach und nach, dass sich die Bürger auf das Angebot Claires einlassen werden und ihn opfern werden-> das verarmte Güllen bekommt 1 Milliarde von Claire, die Ill tot sehen will. ->Gelb könnte also die Farbe der Schuld sein, da die Bürger Schuld auf sich laden, indem sie Ill opfern. Das Symbol der gelben Schuhe ist sehr zentral. Grüße MilchHonig

Das ist eine wirklich gute Frage, denn da kommt so einiges an Antwortmöglichkeiten in Frage... Klar, der Volksmund sagt, die Farbe Weiss stehe für die Unschuld, und diverse andere Farben haben ebenso ihre Bedeutung, siehe Gelb, Violett etc. Nur dann fällt mir ein, daß bspw. in Zeiten des Mittelalters ein jeder der ein Verbrechen begangen hatte, seine Strafe in einem sogenannten Büßergewand erhielt, und das war meines Wissens immer Weiss. Gelb war aber nicht minder verpönt, denn in Gelb trat nur der auf der fern von einem bürgerlichen Leben lebte, so zum Beispiel Prostituierte, und eine Frau von Stand wäre nie in gelber Gewandung auf die Strasse gegangen. Rot hingegen war ein deutlicher Zeig von Wohlstand, und wer etwas auf sich hielt der heiratete in jenen Zeiten ganz klar in Rot. Rot in unseren heutigen Zeiten hat wiederum etwas verruchtes an sich, siehe bspw. entsprechende Dessous. Mit den Farben grundsätzlich ist es also gar nicht so klar, bzw. einfach ;-) Nimmt man dann aber die Farbtheorie hinzu, welche ja besagt, daß Weiss das Ergebniss der Vermengung aller Farben ist...dann muss ich zumindest sagen, daß die Farbe Weiss somit ja alles enthält und zumindest nicht rein unschuldig sein kann ;-)

man sagt ja,

wenn jemand etwas ausgefressen hat / schuldig ist, dann hat er einen fleck auf seiner weissen weste.

ich meine, dass niemand chronisch schuldig ist.... somit kann eine einzelne farbe keine schuld ausdrücken, das wäre ihr gegenüber falsch und unfähr...

eigentlich ist ein klecks auf einer weißen weste schon unästhetisch genug, da spielt die farbe generell wohl keine rolle.

am unästhetischen scheinen mir irgendwelche mischfarben, die schmierig wirken....

  • vllt. die tarnfarben

  • vllt. auch senfartige schmierfarben

so in der art ist meine verschwurbelte meinung dazu

"verschwurbelt" - das ist ein schönes Wort!
Bitte, darf ich es mir aneignen?

1

Ich würde das ganz einfach und simpel versuchen so zu erklären. Da weiss die Farbe der Unschuld ist und die Schuld das Gegenteil, wäre für mich logischer weise die Farbe der Schuld schwarz.

Dass WEISS als Farbe der Unschuld gilt, hat einen christlichen Ursprung.

Jesus galt als unschuldiges Opferlamm - und Lämmer sind mit wenigen Ausnahmen Weiß.

,

Und so wollen die meisten Bräute in rührendem Weiß vor den Traualtar, um ihrem Künftigen zu signalisieren - "Schau her, ich bin noch ganz unschuldig", was bedeuten soll: "Schau her, ich habe noch nie mit einem Mann Sex gehabt". Was ja zumindest heutzutage fast immer eine Lüge ist. Und beide schmunzeln, waren sie beide doch schon vielfach zusammen im Bette.

.

Die Farbe der Schuld ist für mich NAZI-BRAUN.

Es muss somit zur Farbe der Schuld der Gedanke / die Gesinnung mitgenannt werden. Denn Braun alleine hat mit Schuld ja nichts zu tun. Schokoladenbraun finde ich zum Beispiel gelegentlich ganz reizvoll. Maikäufer sind braun, auch Baumstämme und Äste ... und vor allem auch ein leckerer Schokoladenkuchen - und der ist wirklich frei von jeder Schuld, also vollkommen unschuldig.

.

Wird von Hellsichtigen Braun in der Aura gesehen (ich kann keine Farben in der Aura sehen), wird es allgemein übereinstimmend so beschrieben:

.

"BRAUN

Positiv: Goldbraun wird als Farbe des Handels und der Wirtschaft, als Farbe der Kaufleute angesehen, steht für Fleiß, Ordnung und Betriebsamkeit (Honig, Bienen!). Goldbraun kann auch für die fruchtbare Fülle des Erdbodens, des Humus, stehen, die Verwandlung der Natur und der Liebe zur Natur

Negativ: Krankheit, niedrige Charaktereigenschaften, z.B. auch Geiz und Habgier, Orientierung auf materielle Dinge; deutet, falls es über einem Organ auftritt, auf eine schwere Krankheit hin; die Energien sind blockiert; meist in Form von Streifen oder flüchtigen Zungen"

http://www.puramaryam.de/aurafarb.html

.

Von Hellsichtigen wird auch die Farbe SCHWARZ als Farbe der Schuld gesehen:

.

"SCHWARZ

Hier zeigt sich Dunkelheit auf allen Ebenen an, auch Besetzung der Aura durch dunkle Wesenheiten oder erdgebundene Seelen. Schwarzes in der Aura verschmutzt auch alle sonst positiveren Aspekte des Charakters. Schwarz ist die Verneinung des Lebens selbst, Hass, Angst, äußerste Ablehnung des Lebensflusses. Wenn Schwarz in der Aura auftritt, kann es auch auf eine Beschäftigung mit Schwarzer Magie hindeuten und generell auf eine Faszination durch das Dunkle."

(ebenfalls der Quelle puramaryam.de/aurafarb entnommen)

.

Leatbeater sagt in "Der sichtbare und unsichtbare Mensch", in der er über die Aura schreibt, zu BRAUN:

"Grünliches Braun, von dunkelroten und scharlachfarbenen Strahlen durchsetzt, deutet auf Eifersucht hin, und beim verliebten Durchschnittsmenschen findet sich gewöhnlich eine ganz gehörige Menge in dieser Farbe.

Hellbraun bedeutet Habsucht"

.

Und zu SCHWARZ führt Leatbeater in "Gedankenformen" aus:

"Dichte schwarze Wolken im Astralleibe sind ein Zeichen von Hass und Bosheit. Wenn sich jemand einem Ausbruch heftigen Zorns hingibt, dann kann man gewöhnlich die schrecklichen Gedankenformen des Hasses gleich schwarzen Ruß- und Rauchwolken in dessen Aura wahrnehmen"

.

Das Buch Gedankenformen entstand, indem mehrere Hellsichtige andere Menschen bei verschiedensten Emotionen sahen und wahrnahmen, wie sich aus dem unsichtbaren Körper = Aura von Farbe und Form verschiedene Gedankenformen herauslösten. - Ohne dass die Hellsichtigen Kontakt miteinander hatten, beschrieben sie das, was sie gesehen hatten, einem Maler. Das Gesehene stimmte der verschiedenen Hellsichtigen stimmte überein.

.

Ich habe dieses Buch und kann es jedem Interessierten wärmstens empfehlen, denn es ist wirklich faszinierend. Es zeigt deutlich, warum wir sogar zurückspringen, wenn jemand einen gefährlichen Wutausbruch hat, denn der schießt gefährliche Pfeile von sich. Auch haben wir so ganz neue Erklärungen dafür. warum wir uns in der Nähe eines Menschen wohlfühlen.

Sehr beeindruckt haben mich die Gedankenbilder von Menschen während eines Schiffsunglücks und während einer Beerdigung, die vielfältiger nicht sein können.

Auf Amazon wird es gebraucht günstig angeboten.

...leider stehen -wie zumeist, wenn "der Schwarm" sich breit macht- die "gefälligeren", "populistischen" Antworten zuoberst.

.

Nur: pssst! - sowas darf man ja aber immer nich´ ganz ungestraft sagen, ohne der Farbe Gelb bezichtigt zu werden... oO

.

Wirklich schöne Antwort, unterdessen. ;-)

0
@mia68

Danke für's Lob.

Was Du mit "pssst!" meinst, und dass man hier irgendwas nicht ungestraft sagen darf, verstehe ich nicht.

Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen ...

0

Hallo Humpel, hab da etwas gefunden, es ist wohl die Farbe schwarz.
.

Die Wahl der Farben ob nun bei der Kleidung, der Gestaltung einer Website oder bei der Inneneinrichtung werden von vielen Faktoren beinflusst. Oft genug wird nicht genug Aufmerksamkeit diesem Thema gewidmet. Für Texte gilt immer noch die beste Farbkombination weißer Grund und schwarze Schrift. Dies ist für das Auge des Betrachters die beste und leicht zu lesendste Farbwahl, ob nun on oder off line. Bei der Gestaltung von Räumen gilt es die Farbwahl besonders sorgfältig zu wählen. Ein blau weiß gehaltenes Zimmer wirkt immer frisch und kühl. Im Sommer sicherlich ein sehr angenehmer Effekt, aber im Winter? Gelbe Farben in Räumen regen dagegen den Appetit an... Natürlich wirkt jede Farbe auf den einzelnen Betrachter anders. Das hängt zum Teil auch vom kulturellen Hintergrund ab. Aber es gibt doch ein paar grundlegende Eigenschaften. Die Gefühle und Eigenschaften die man mit diesen Farben verbindet haben poitive und negative Eigenschaften. Hier sind einige:
.

Rot: Positiv: Zeichen von Stärke, Macht, Tatkraft, Leidenschaft und Sexualität Negativ: Wut, Impulsivität, Ungeduld, Einschüchterung, Eroberung, Gewalt und Rache
.

Gelb: Positiv: Achtung, Helligkeit, Intelligence, Freude, Organisation, Frühlings Zeit Negativ: Kritik, Faulheit oder Zynismus
.

Blau: Positiv: Ruhe, Liebe, Akkzeptanz, Geduld, Verständnis, Kooperation, Bequemlichkeit, Treue und Sicherheit Negativ: Furcht, Kälte, Passivität und Depression
.

Orange: Positiv: Standhaftigkeit, Mut, Vertrauen, Freundlichkeit und Fröhlichkeit, Wärme, Aufregung und Energie Negativ: Unwissenheit, Unterlegenheit, Trägheit und Überlegenheit
.

Purpur (lila): Positiv: Königlichkeit, Weltklugheit, Religion Negativ: Einengung oder Vorahnung
.

Rosa: Positiv: Weich, Gesund, kindlich, weiblich Negativ: weichlich, verzärtelt, kindisch
.

Grün: Positiv: Geld, Gesundheit, Nahrung, Natur, Hoffnung, Wachstum, Frische, Beruhigen, Teilen und Reaktionsvermögen Negativ: Neid, Habsucht, Beengung, Schuld, Eifersucht und Unordnung oder Störung
.

Grau: Positiv: Geschäft, Distinguiert
Negativ: Trüb, Kalt, Depressiv, verregnet
.

Schwarz: Positiv: Dramatik, Klassik, Nobel, Schuld, Ernst, Serioität Negativ: Böse, Tod, Ignoranz, Kälte
.

Weiß: Positiv: Reinheit, Frische, Leichtigkeit, Sauberkeit, Güte Negativ: Blindheit, Winter, Kälte, Distanz
.

http://www.krawattenknoten.info/krawatten/beratung/farblehre.html

Also Humpelchen,dem kann ich auch nichts mehr hinzufügen,als das was Vivi hier geschrieben hat!!!DH Vivi sehr schöner Beitrag. Lg Hexetilly

2

Schuld findet sich auch noch unter den negativen Eigenschaften von grün.....hmmm...

1
@icke01

Danke !
Das mit grün hab ich übersehen, ich persönlich sehe grün nicht als die Farbe der Schuld. Grün ist eine Farbe der Natur und Frische.
Grün könnte man zu schwarz setzen als ein kleines Accesoires.

1
@Vivi2010

Also alle Achtung auf was Man(n) alles beim Krawattenknotenbinden achten muss!! Drum soll das Weibchen da immer helfen ;o)))))

1
@Humpelschtilz

Hallo Vivi2010 :) Deine Antwort ist ausgezeichnet ... über das Thema Farbe könnte man ganze Bücher schreiben ... ich bevorzuge lieber die wortlose künstlerische Beschäftigung mit vermalbarer Farbe ... es gibt fast unendlich viele Aspekte zum Thema Farbe ... denn was wäre unsere Welt ohne Farbigkeit ? ihre Schönheit lässt sich umschreibend beschreiben ... hörend sehen ... fühlend erleben ... usw. ...Vms:)

1

Mein lieber Humpi..um es mit zwei Worten zu sagen..ich habe auch nur das gefunden was Dir schon angeboten wurde und möchte also nicht alles wieder auflisten nur..Deine Frage mit der konkreten Antwort bedenken:

Schwarz: Positiv: Dramatik, Klassik, Nobel, Schuld, Ernst, Serioität Negativ: Böse, Tod, Ignoranz, Kälte

Ich hoffe aber für Dich, daß Du Dich mit dieser Farbe nicht umgeben mußt und es auch nicht tust?!?

Bin in Gedanken bei Dir..und überwiegend am Wochenende..LG

hallo humpel ich hab mir schuldigerweise nicht alle antworten durchgelesen weil et mir einfach zu viele waren, bitte um nachsicht falls ähnliches schon dabei war also :)

nun zur antwort: unschuld lässt sich ja leicht definieren und bedeutet auch nur eins, nämlich dass der unschuldige sich nie in irgendeiner form etwas zu schulden kommen lassen hat.

schuld aber ist ja etwas extrem vielfältiges. es gibt so viele verschiedene arten von schuld, dass der symbolcharakter einer bestimmten farbe sich nicht eindeutig zuordnen lässt.

zum beispiel gibt es ja den roman "der scharlachrote buchstabe", in dem die protagonistin als zeichen ihrer schuld ein rotes a tragen muss.

allgemein finde ich dass rot noch am ehesten universal einsetzbar ist aufgrund der assoziation zur farbe des blutes- zudem ist jemand unschuldigen töten und dessen blut vergießen auch die ultimative schuld die man auf sich laden kann.

trotzdem würde ich mich nicht darauf festlegen wollen.

Aus der (westeuropäischen) Geschichte gibt es klare Definitionen. Weiss: Unschuld und Jungfräulichkeit das Gegenstück ist Lust, Sexualität bis Lüsternheit, Sünde: die Farbe Rot. Sehr schön dargestellt in Tizians Bildnis der irdischen und der himmlischen Liebe. Gelb ist die Farbe des Neides und Verrats, gerne verwendet bei der Darstellung von Judas (der Judenstern ist nicht zufällig gelb). Blau die Farbe allen himmlischen und der Weisheit. Die restlichen Farben für alles was hier sonst noch kreucht und fleucht. In anderen Kulturkreisen (z.B. Asien) ist Weiss die Farbe des Todes. Aber die Farbcodierungen verschwinden im Zuge der Globalisierung. Heute wird überall in weiss geheiratet. Alles klar?

alles klar. Bloss - was der Nachsatz alles klar soll is mir nich klar.....

0

Grau steht für das Nebelige, erscheint wie ein Betrüger und den Farben mit ihrer Farblosigkeit. Das Gegenteil von Unschuld ist nicht Schuld, sondern Verschleiern/ Betrügen - Gleichgültigkeit - Trägheit (?).

Die Farbe und überhaupt die Natur der Ratten ist grau. Ihr Milieu beherrscht nicht kraft des Hellen und Verklärten, sondern kraft (der Vergangenheit) und dem Staub. Ihre Nahrung ist ausnahmslos gestohlen. Ihre Umwelt träge und faul.

Weiß steht für den Glanz/ das Helle/ das Klärende, Schwarz für die Trauer und tiefe Bekenntnis zur Angst/ Melancholie - grau verschwimmt zwischen den Extremen. Für mich die hässlichste aller Farben.

aber iwie komisch - Licht und Schatten in eins verschwimmt doch zu grau - oder ne ¿ ¿

0

Lieber Herr Humpelschtilz,

Ihr verzweifeltes Bemühen, uns korrektes Deutsch lehren zu wollen, wird zu nichts führen. Wir sind zu alt dazu! Wenigstens ich bin es! Ich mag mich nicht mit den neuen Rechtschreibregeln herumbeschäftigen, die uns seit der Humpelreform plagen und werde in meinem altmodischen Schönbrunnerdeutsch weiterschreiben.

Also in einigen Kulturen soll es angeblich üblich sein, nach der Hochzeitsnacht das blutbefleckte Leintuch aus dem Fenster zu hängen, um zu zeigen, dass die Braut unschuldig war (und es jetzt nicht mehr ist) und die Ehe vollzogen ist. Es ist ganz klar. Die Frau ist schuld! Und ihr Blut ist rot! Auch die Bibel ist meiner Meinung, die Frau (Eva) ist schuld. Und alle Männer dadurch unschuldig. So schaut's aus!

...ich bekenne mich schuldig....grins....ich bin die eva, die die männer dazu verführt, zu heiraten und blut zu vergiessen......

0
@DrDralle

jaaa un WELCHE Farbe hat woll Deine Dose auf Dein Bild wo Du unschuldige Trolle mit jagst??? ¿¿ Wer is da woll schuld fragt sich jeder Troll und grinst sich unschuldig in seinen Trollbart.

0

Aber lieber Doktor, da muß ich Einspruch einlegen.
Die Schuld am Blutbad hat der Mann und nicht die arme blutende Frau.

0
@Brugmansie

Brugi, shit is nur gibt kein DH für Kommis!! Wengstens aber fett Grüssli von OpiHum immer auffe Seiten vonne Blutenden

0

Jede Farbe hat in anderen Zusammenhängen andere Bedeutungen.

Psychologisch wirkt gelb aufhellend, Blau abkühlend, Rot anregend bis aufregend und Grün ist der Farbpsycholgen Lieblingsfarbe zur Gestaltung von Schul- und Büroräumen.

Beim Weiß muss man erst noch viel Phantasie spielen lassen, weil nichts vorgegeben ist, insofern ist unschuldig nicht völlig fehl am Platze,

aber das Schwarz steht deshalb nicht für Schuld, sondern für die Tiefe der Gefühle. Deshalb tragen so viele Frauen viel Schwarz, sobald sie die ersten Verluste erleiden mussten, nicht weil sie permanent trauern, sondern weil sie die Tiefe des Lebens gesehen haben und das Leben bis ins Innerste bewusst erleben.

Schwarz noch mehr als Weiß betont den Menschen in der Kleidung und lenkt nicht davon ab, Weiß strahlt dafür zu sehr.

Aber was hat das mit Schuld zu tun? Unschuld ist ja nicht die Abwesenheit von Schuld, sondern nur die Unfähigkeit Schuldig zu sein. Kinder sind unschuldig, wenn sie die fiesesten Sachen von sich geben, sind ja nur unschuldige Kinder, Tiere sind unschuldig, wenn sie andere Tiere reißen, denn es ist ja ihre Natur.

Schuld ist genauso eine Definitionssache wie die Bedeutung von Farben, und heutzutage noch dazu häufig nur eine Sache der Werbeindustrie!

also wenn man mal nach Amerika schaut und sich die ganzen knackis anguckt würd ich mal sagen die Farbe der schuld ist Orange! =)

Ich würde sagen schwarz.

Schwarz wird in Sprichwörtern und im allgemeinen Sprachgebrauch mit schlechteren Eigenschaften in Verbindung gebracht. Zum beispiel Scharzfahrer, oder "jmd sah schwarz", der schwarze Freitag, und ein schwarzer Kater. Die Farbe schwarz ist ja schon fast kriminell, weil alles Böse und Schlechte mit dieser Farbe beschrieben und verglichen wird.

Gewagt ist der Vergleich mit schwarzen in Amerika. Hier werden schwarze Mitbürger dreimal öfter für schuldig gesprochen, und damit zum Tode verurteilt, als Weiße.

Oder wenn man seine Hände in Unschuld wäscht, dann sind sie ja sauber. Wäre das Gegenteil der Fall, dann wären die Hände fleckig (nur so ein Vergleich). Und Flecken sind meist dunkel, also schwarz.

Dies war meine Auslegung der Farbe schwarz, aber nicht alle Adjektive können einer Farbe zugeordnet werden. Das wäre ja Humbug.

Hay Humpi:

Da Du schon eine ganze Menge guter Antworten hast,habe ich "Tante Google" gefragt:

Und die sagte mir,dass es einen Buchtitel gibt,der heisst:

Die Farbe der Schuld,hier eine kleine Leseprobe:

Kurzbeschreibung

Ein Priestermord in Köln und ein junges Mädchen in Lebensgefahr: Hauptkommissarin Judith Krieger ermittelt in einem dramatischen Fall, der die ganze Stadt in Angst versetzt. Niemand ist dabei frei von Schuld - auch nicht sie selbst.

Beschreibung Karnevalsende in Köln. Ein Arzt in Priesterornat wird mit einem Schwert in der Brust gefunden. Wenig später ein auf die gleiche Weise ermordeter katholischer Priester ebenfalls auf den Stufen einer Kirche. Treibt ein irrer Serienmörder sein Unwesen? Hauptkommissarin Judith Krieger ist nach dem dramatischen Ende ihres letzten Falles vom Dienst befreit. Doch als sie sich an den Polizeiseelsorger wendet, um über ihr Trauma zu sprechen, wird sie schneller, als ihr lieb ist, in den »Priestermordfall« verwickelt. Lange stoßen Judith und ihr Kollege Manni Korzilius auf eine Mauer des Schweigens: In der Telefonseelsorge, wo das zweite Opfer arbeitete. Bei einem Priester, dem das Beichtgeheimnis wichtiger ist als sein eigenes Leben. Im Krankenhaus, wo der ermordete Arzt arbeitete. Und bei der jungen Bat, die zum Leidwesen ihrer Mutter in die Grufti-Szene abgedriftet ist. Bat, die den Mörder ihrer besten Freundin sucht, und dabei selbst in Lebensgefahr schwebt - Schuld, Vergebung und Glauben: Die Lösung des Falles liegt hinter den Fassaden der katholischen Kirche. Als Judith das erkennt, plant der Täter bereits seinen nächsten Mord.

Klingt gut...oder ?

Das werde ich mir kaufen,es lesen,und dann komme ich noch einmal auf Deine Frage zurück!

Also ..... ....weil Weiss die Farbe der unschuldigen Mädchen (!) bei der Kommunion (Braut Christi) und bei der Hochzeit ist...

Müssen wir jetzt überlegen was die nicht mehr unschuldigen Mädchen ;o))) bei der früher nicht einmal mehr in der Kirche möglichen Hochzeit tragen... Also sozusagen, die Mädels welche schon "Erfahrung" haben.... Tztztztz

Was haben denn die vor dem Standesamt immer für ne Farben an.... Perlgrau Apricot-Hautfarben Gelbliches Elfenbeinweiss ....zartlilarosee...

Manche aber kommen auch im "kleinen Schwarzen"

Und was glaubst Du? Kann man so nicht die Farben der Schuld festmachen? Denn die Farbe der "Unschuld" ist auf jeden Fall irgendwie kirchlich entstanden, dann müsste doch die Frage der Schuld auch.... Welche Farbe tragen denn eigentlich die Pfaffen welche unverheiratet bleiben müssen - richtig es ist weiss!

Was Unschuld ist .... das ist doch sonnenklar, daran lässt sich nicht rütteln, nicht kratzen ... das ist seit ewigen Zeiten in Stein gemeiselt ...daher ist der Unschuld auch eine eindeutige (Nicht)Farbe ... das Weiß ... zugeordnet.

Was Schuld ist, darüber lässt sich nicht nur sehr trefflich, sondern vor allem sehr raffiniert und ewig streiten ... die Gerichte und die ganze Juristenschar leben sehr davon - und das nicht gerade schlecht.

Und außerdem ändern sich die Zeiten und mit ihr nicht nur die Mode, welche der Mensch außen trägt (Kleider + Frisur + so weiter) sondern auch die „Mode“ des Denkens, und damit ändert sich auch der Begriff von Schuld.

Noch vor nicht allzu langer Zeit ... da gehörte es zum guten "Ton" und zur amtlich gesicherten Tradition: wehrlose Kinder zu schlagen und im Namen der "Erziehungsgewalt" auf verschiedene Arten (Scheiterknien, Essenentzug etc.) zu quälen.

Noch vor nicht allzu langer Zeit ... da gehörte es zur öffentlich gutgeheißenen und moralisch und juristisch gerechtfertigten Praxis ... Homosexuelle und Lesben ins Gefängnis zu werfen ... (oder sie sogar mit dem Tode zu bedrohen).

Noch vor nicht allzu langer Zeit, da gab es ein Reich, das Tausend Jahre währte :-( ... und was da alles unter Schuld fiel ... davon alpträumen die wenigen Überlebenden, welche es aus dieser Zeit noch gibt ... und werden noch immer von den Schreckgespenstern, welche kranken Gehirnen entstiegen noch immer ...

Dies sind nur drei Beispiele von vielen, vielen anderen ... zurück zur Frage der Farbe welche Schuld haben soll, hierzu auch drei Beispiele von vielen:

° Gelb für die Untaten, welche es Neid gegangen werden ...

*° Rot für die Untaten welche im Namen der Liebe geschehen ... *

° Schwarz für die Taten, welche Menschen Trauer tragen lassen ... (für die Ermordeten, im Namen irgendwelcher Menschengesetze hingerichteten ... für Opfer von Terroristen etc.)

Kurz zusammengefasst und auf einen gemiensamen Nenner gebracht:

Es gibt keine Farbe für Schuld, da es einfach zu viel verschiedene Arten von Schuld gibt und jede davon müsste eine andere Farbe tragen

täte bedeuten: BUNT is die Farbe der Schuld..... ;o))

0
@Humpelschtilz

täte bedeuten - damit keine Missinterpretaionen dabei herauskommen, wenn du jetzt fragst, was ist BUNT ... ? - einen Maler fragen ... er soll mal eine Schuldfarbe "pinseln"

0

http://www.lichtkreis.at/html/Wissenswelten/WeltderFarben/welt-der-farben.htm

Bedeutung der Farbe Blau Blau wirkt beruhigend und entspannend. Diese Farbe eignet sich optimal, um inneren und äußeren Frieden zu finden, um Stress und Hektik ...


Bedeutung der Farbe Gelb In unseren Breitengraden ist sich die Farbe Gelb nicht sehr beliebt. Sie wird mit Neid, Verrat und Feigheit in Verbindung gebracht und nur ...


Bedeutung der Farbe Grün Grün ist die Farbe der Mitte. In seiner vollendeten Neutralität zwischen allen Extremen wirkt es beruhigend, ohne zu ermüden. Die Farbe Grün ...


Bedeutung der Farbe Orange Orange ist bekannt als Kraftspender nach physischer oder seelischer Erschöpfung. Es repräsentiert vitale Stärke und Aktivität. Die Wärme dieser ...


Bedeutung der Farbe Rot Rot wird vorzugsweise dann eingesetzt, wenn unsere Lebenskräfte geschwächt sind. Es erhöht unseren Energiepegel, unsere seelische Kraft: Denn ...


Bedeutung der Farbe Violett Violett gilt als Farbe des Geistes und der Spiritualität. Sie soll das seelische Gleichgewicht und die Entschlusskraft fördern, kann aber auch ...


Bedeutung der Farbe Weiß Physikalisch ist Weiß die Summe aller Farben. Weiß hat keinen negativen Zusammenhang, so ist sie die vollkommenste Farbe. Weiß symbolisiert: Licht ...


Schwarz ist die Farbe der Traue, aber auch das Bösen und schlechten.

Hi, eine eindeutig zuordenbare Farbe der Schuld gibt es nicht. Da weiß die Farbe der Unschuld darstellt, sollte schwarz das Gegenteil symbolisieren. Ist es aber nicht, sondern Symbol der Trauer, des Schmerzes. Bliebe die farbliche Kennzeichnung von Straftätern. In den USA: orange. Orange ist aber anderweitig mit anderen Bedeutungen befrachtet (Holland Nationalfarbe, Thailand Mönchsfarbe, Politik). Blau grau gestreift waren die Häftlingsuniformen in den KLs. Heutzutage wäre solch eine Farbe (und deren Träger) zu diskriminieren, zumindest geschmacklos, wenn nicht gar strafbar (§130). Wäre noch Rot, Farbe des Henkers, der Dirnen/Sperbezirk (Rotlichtviertel). Die sind aber allenfalls Sünder, keine Schuldner. Bliebe noch Gelb als Warnfarbe, bspw. als Warnung vor Atomstrahlung - aber auch dieses Warnschild soll rot werden. Da könnte man ja erröten vor Scham und Wut. Gruß Osmond http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,466614,00.html

Was möchtest Du wissen?