Welche Auto-Motoren sind besonders robust?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja, diesbezüglich fällt mir der Ford damals mit seinen V6 ein. Während man den 2,0 schier nicht kaputt bekommen hat war der 2,3 ein regelrechtes Sorgenkind. Wahrscheinlich waren dies effektiv die gleichen Motoren, nur am 2,3 grössere Zylinderbohrungen. Was für den 2,0 völlig ausreichend war reichte beim 2,3 nicht mehr.

So gibt es wohl von jedem Hersteller Motorblöcke die eigentlich für einen bestimmten Hubraum konzipiert wurden und grösser/kleiner gemacht wurden. Dies gibt es aber sicherlich auch durch alle Hubraumgrössen hinweg und sagt oftmals sogar Gegenteiliges als die Regel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin der Meinung:

Je weniger Hubraum, und dabei je mehr PS, desto unrobuster.
Beispiel kleine Motoren mit 1,2 Liter, mehr als 100 PS und Probleme mit Steuerkette oder so ein Mist..

Je mehr Hubraum, und dabei angemessene PS ist robuster.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eddiepoole
20.08.2016, 09:56

Danke. Die Formel klingt für mich sehr plausibel und nachvollziehbar.

0

Saugmotoren sind in der Regel haltbarer als Turbomotoren mit dem selben Hubraum! Auch gibt es Saugmotoren die schon ohne Turbo 200 PS erreichen und auf bis zu 450 PS ausgelegt sind, also große Leistungreserven haben. Solche Motoren sind ebenfalls haltbarer als solche die bei 200 PS schon ziemlich ausgereizt sind und keine bis wenige Leistungsreserven haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine statistische Verteilung gibt es da nicht. Es kommt einfach auf sehr viele Faktoren an. Hubraum ist da nur ein Faktor.

Die verwendeten Materialien für Motoblock, Dichtungen, Kolben und so weiter sind ebenso entscheidend wie die konkrete Konstruktion, wo sind welche Kanäle für Öl und Kühlwasser und so weiter. Und natürlich wie man den Motor behandelt. Also viel zu viele Faktoren um sie in einer einfachen Statistik zu vergleichen.

Beispiel: Ich hatte einen 92er Opel Astra mit 1.4i-Maschine, 60 PS. Angeblich absolut unkaputtbar. Nun ja.. nach 12 Jahren war Ende, Zylinderkopf im Eimer.
Danach VW Golf4, 1.4/16V-Maschine. Angeblich nicht so zuverlässig. Nach 16 Jahren immer noch fit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
20.08.2016, 12:19

Der Opel - Motor ist in der Tat unverwüstlich, jedoch anfällig für Überhitzungen (grintige Wasserpumpe). Dann reißt der Zylinderkopf rasch.

0

"Viel" Hubraum und verhältnismäßig wenig Leistung. Die Verarbeitungsqualität bzw. Die Materialqualität spielt selbstverständlich auch eine Rolle. Bestes Beispiel immer wieder: Die alten Mercedes Benz Fahrzeuge . Der W123 und W124 mit den 200D Motoren. 2 Liter Hubraum und 54 PS wenn ich mich recht erinnere. Die Dinger waren als Taxis sehr beliebt und haben teilweise über eine Million Kilometer auf der Uhr und fahren immernoch, mit dem Originalmotor!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Robuste Motoren haben so wenig unnötige Teile wie möglich, also möglichst keine Turbolader und keine Direkteinspritzung. Beim Dieselmotor quasi unfahrbar, beim Otto hingegen immer noch sehr brauchbar. Eine generelle Hubraumgrenze kann man nicht ausmachen, weil es natürlich immer auch auf die Güte der Konstruktion ankommt. Möglichst auch darauf achten, dass kein Zahnriemen, sondern eine gute Steuerkette verbaut ist, das senkt das Ausfallrisiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieselsaugmotoren mit viel Hubraum und wenig Leistung sind sehr haltbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die, welche mit niedriger Drehzahl laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?