Welche Art von Dübeln und Schrauben halten am besten in sehr porösen Wänden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Riddix,

eigentlich leisten die allermeisten gängigen Kunststoff-Dübel der bekannten Hersteller solide Dienste, wenn die Verarbeitung stimmt! ;o)

Der häufigste Fehler ist, dass die Leute die dem Regal beigefügten Dübel und Schrauben verwenden! Die sind nicht nur meist Schrott sondern auch oft zu klein dimensioniert (die halten zwar das Regal aber nur leer!).

Mit 6er Dübeln kannst Du die meisten Dinge im haushalt sicher befestigen, 8er Dübel für schwerere Regale verwenden.

Wichtig ist in jedem Fall, dass das Bohrloch den Dübel eng umschließt (eine Nummer kleiner bohren, gerade bei porösen Wänden und nur wenn der Dübel nicht passt noch mal nachbohren – hilft auch gegen ungewolltes Ausschlagend er Bohrmaschine!). Außerdem muss der Bohrkanal tief genug sein ud die verwendete Schraube lang genug (dass sie im montierten Zustand hinten aus dem DÜbel wieder herauskommt)!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

es gibt schwerlastdübel von upat bis zu 3 tonnen,dann von fischer spezialdübel mit spritzmörtel nach 3 stunden belastbar.haben eben ihren preis,vermutlich nur im fachhandel,im baumarkt noch nie gesehen

Es wäre gut zu wissen welches Material........................ Das meiste geht mit Universaldübel,es gibt aber auch spezielle Porenbetondübel.Oder mit Montagekleber einkleben oder spezielle injektionsanker,oder..........

Es ist so ne Mischung aus Sandstein, Gips und Backstein.

0
@Riddlix

Dann solltest Du eine Klebemethode wählen,je nach Last.

0

Bei schlechten,porösen Wänden kann man ganz normale FISCHER Dübel nehmen. Die Bohrung sollte präzise sein. Z.B. für einen 8mm Dübel,erst mit 6mm bohren und dann mit 8mm nachbohren.Dann das Bohrloch befeuchten(Wasserpistole oder Einwegspritze)und mit Molto Fill aus der Tube ausfüllen,den Dübel rein stecken und 4-6 Stunden nicht dran gehen. Der Dübel verbindet sich mit dem Mauerwerk und dann kann geschraubt werden.Es gibt auch so genannte Knetdübel,aber diese sind nicht für Belastungen von mehr als 5 kg horizontal belastbar. Die beschriebene Methode verwende ich schon über 40 Jahre! Früher mit Gips,das aber feucht werden kann und ausbröckelt und danach mit dem NEU erfundenen Moltofill aus der Tube! Blitzzement geht auch,ist aber nicht so sauber zu verarbeiten! Gruß bestpeter1711

Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit 2-Komponenten Dübel gemacht. Wir haben selbst eher dünnere Gasbeton-Wände. Gerade wenn man dann schwere Lasten aufhängt, kann das zu Problemen kommen. Mit 2-Komponenten Dübeln hatten wir bisher nie Probleme.

Etwas günstiger sind Gastbetondübel (aber hier kommt es auf das Wandmaterial an.

Was möchtest Du wissen?