Weißer schäferhund autobox?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt auch drauf an ob du einen Rüden oder eine Hündin hast. Grade bei den Schäferhunden macht das einen ganz ordentlichen Größenunterschied aus.

Ich habe einen großen Schäferhundrüden mit 63 cm / 42 kg. Im Auto habe ich eine Schmidt-Hundebox die eigentlich eine Doppelbox für 2 Schäferhunde ist, in der früher ein Golden Retriever und ein Pointer transportiert wurden.

Mein Hund füllt die ganze Box ohne Trennwand gut aus und braucht eindeutig den ganzen Platz. Der weiße Schäferhundrüde einer Freundin ist auch so ein großes Exemplar. Eine Hündin vom Hundeplatz passt da dagegen 2x rein.

Je nach Hersteller werden die Boxen auch für verschiedene Autos als Maßanfertigung angeboten (damit die Schrägen etc passen). Wenn du daneben im Kofferraum nicht zwingend Platz lassen willst würde ich eine Box für dein Auto einpassen lassen. Dann rutscht und wackelt nix und der Hund hat den größtmöglichen Platz.

Doppelbox finde ich auch praktisch, solange der Hund ein Welpe ist kann man den Platz etwas einschränken damit er mehr Halt hat und nicht rumrutscht und daneben Zubehör etc im anderen Abteil transportieren. Wenn er größer wird kommt die Trennwand dann ggf. raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolckchen94
15.02.2016, 10:58

Eine Hündin soll es werden

0

Die Box muss groß genug sein, dass der Hund bequem sitzen kann, sich drehen und hinlegen kann.

Die meisten im Handel erhältliche Boxen sind zu nieder. Ich hab tage gesucht. Die die von der höhe passten, waren zu breit fürs Auto.

Ich hab mir eine Maßanfertigung machen lassen, diese füllt den ganzen Kofferraum aus und beide Hunde passen rein, dennoch ist sie etwas schmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1CarpeDiem1
15.02.2016, 11:07

Dann wäre ein Gitter doch die bessere Lösung,gerade bei einem Unfall. In der Box stecken sie oft in der Falle. Würde ich nie machen.Habe schon einige Unfälle erlebt,wo der Hund in der Box saß und nicht befreit vwerden konnte,weil hinten die Tür nicht aufging und von vorne die Box nicht zu öffnen war. Auto fing einmal Feuer-Hund verbrannte.

0

Wenn Du ein Auto hast, wo der Kofferraum für eine große Box (die Du ja beim Schäferhund brauchst) zu klein ist, könntest Du Dir auch ein Gitter hinter die Rückbank und eins unter die Heckklappe machen:

http://franks-hundeschutzgitter.npage.de/fotos.html

http://www.hundeschutzgitter.de/produkte/heckgitter/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolckchen94
15.02.2016, 11:20

Kann mann diese Gitter auch und als Trennung in der Mitte bauen lassen das man auf einer Seite Hund und auf der anderen Seite Einkauf / Koffer rein bekommt

0

Ich halte so garnichts von den Boxen im Auto. Im Notfall bekommst Du ihn nicht heraus. Ich würde immer ein Gitter hinten dran haben,welches man auch von innen umklappen kann. Dann kann sich der Hund frei bewegen und eine rettung ist sicherer. Demnach sollte das Auto ein Kombi  oder Geländewagen sein,wo dies möglich ist. Minihunde können in einem Cannel(Box) auf dem Rücksitz angeschnallt transportiert werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolckchen94
15.02.2016, 11:16

Ja aber dadurch wir eine kleine Familie haben und der Hund soll natürlich mit in Urlaub und dann die Koffer da braucht man dann schon eine Box  sonst geht ja nix in Koffer hatte an Geländewagen gedacht

0

Das Auto steht noch in Frage, ich hätte gerne die große von der Box gebraucht damit ich schauen kann wenn die Box nicht rein passt dann passt das Auto nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ano77113
15.02.2016, 03:28

Höhe 68,6 cm x Breite 81,5 cm x Tiefe 93,5 cm sohlten es mindestens sein ich hab ein malinois ein beglichen Schäferhund etwas kleiner wie eurer wen er groß ist und meiner passt gut rein mit genug platz 

3

Was möchtest Du wissen?